Seven Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Hier geht es speziell um alle Themen rund um die CB SevenFifty RC 42.

Moderatoren: Ikarus, gubi

Re: Sehen Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Beitragvon DerJanosch » Fr Aug 18, 2017 17:25

Hallo Colin,

nur mal eine Frage. Ist Deine SF eine originale 73 PS Version oder wurde sie später entdrosselt? Dabei wird häufig vergessen, die Düsen anzupassen und nur der Ansaugstutzen verändert...

Ist nur so´ne Idee...
Gruß, Jan.
nothing for ungood...
Benutzeravatar
DerJanosch
Alteisen
 
Beiträge: 114
Bilder: 23
Registriert: Mo Jun 12, 2017 19:13
Wohnort: Berlin

Re: Sehen Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Beitragvon Hartmut » Fr Aug 18, 2017 17:31

Pit-100 hat geschrieben:Nicht Dein Ernst, Hartmut ?
Doch Pit, ist mein Ernst. Ich hatte noch nie einen Vergaser an der SF, wo die Schwimmer Bleche haben, an denen man rumbiegen kann. Alles komplett aus Plastik !
Also, wie stellt man die Schwimmerstände ein ?
Gruß, Hartmut.
Seven Fifty in Blau von 1995
CB 1100 EX in Rot von 2016.
Benutzeravatar
Hartmut
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 4447
Bilder: 57
Registriert: Di Apr 03, 2007 08:25
Wohnort: Berlin

Re: Sehen Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Beitragvon redcross93 » Fr Aug 18, 2017 17:35

Nein keine Sorge, mit gefährlichem Unwissen würde ich mich nicht an den Vergaser machen. Was hier im Vordergrund stand war die Faulheit. ich meinte natürlich die LeerlaufGemischRegulierSchrauben (und jetzt wo ich es eben schreibe weiß ich auch wieder warum ich es nicht geschrieben hatte :-D)

das mit offenem Tank laufen lassen hat nix gebracht...

Zündkerze hier: 8100

Werde mich im nächsten Schritt vielleicht mal explizit an die Schwimmerstände machen, denn so langsam gehen mir die anderen Ideen aus!

Nächste Woche Urlaub aber dann gehts weiter, ich halte euch auf dem laufenden!

Das mit der Leistung ist ne gute Frage Jan, hab die Maschine erst gekauft, wenn ich die SLÜ-Nr. eingebe, erscheinen 27 PS. Würde für deine Theorie sprechen!

LG
Colin
redcross93
Stammbesatzung
 
Beiträge: 28
Bilder: 4
Registriert: Mi Aug 16, 2017 11:38

Re: Sehen Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Beitragvon Pit-100 » Fr Aug 18, 2017 17:41

Ah, eine Fangfrage ;) . Wie man sie einstellt habe ich ja beschrieben. Allerdings hatte ich speziell die Seven Fifty Schwimmer nicht vor meinem geistigen Auge. Wenn die ganz aus Plastik sind, ist da nichts mit einstellen. Da hast Du völlig Recht.

Besten Gruß, Pit
Benutzeravatar
Pit-100
Alteisen
 
Beiträge: 201
Bilder: 24
Registriert: So Jul 06, 2014 18:15
Wohnort: Düsseldorf

Re: Sehen Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Beitragvon Hartmut » Fr Aug 18, 2017 18:00

Ich habe gerade nochmal im Buchelli nachgelesen. Da steht doch tatsächlich drinn, dass man die Zungen nachbiegen kann. Welch eine Fehlinformation !!
Ich habe schon so einige Vergaser gereinigt. Falsche Schwimmerstände sind mir noch nicht begegnet.
Der Tip, die Schwimmerstände zu kontrollieren, wird immer nur gegeben, wenn man damit noch nie was zu tun hatte, aber unbedingt "was loswerden" will. :wink:
Also, Colin, wieso gehen Dir langsam die Ideen aus ?? Gefällt Dir mein Tipp nicht ? Vergiß die Schwimmerstände :) Lege Dein Augenmerk besser auf die "Freiheit" des Leerlaufsystems. :)
Das alles schön gängig und beweglich ist, hast Du ja sicher geprüft. Der Gummikegel der Schwimmernadelventile sollte keine Tailie haben. Das könnte zum Überangebot führen. Muß aber nicht, wenn die Abdichtung dennnoch funktioniert.
Gruß, Hartmut.
Seven Fifty in Blau von 1995
CB 1100 EX in Rot von 2016.
Benutzeravatar
Hartmut
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 4447
Bilder: 57
Registriert: Di Apr 03, 2007 08:25
Wohnort: Berlin

Re: Sehen Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Beitragvon NavNie » Fr Aug 18, 2017 18:21

Hallo Colin,

im ersten Ansatz hört es sich so an, das der Kraftstoffdurchsatz nicht ausreichend ist.
Prüfe nochmal mit einfachen Mitteln die Membrane im Benzinhahn, selbst bei leichtem Unterdruck muss der Kraftstoff zügig fliessen. Hierzu einen Schlauch am Membranstutzen anschliessen und mit Deiner Lunge leichten Unterdruck erzeugen, je nach Füllmenge im Tank muss der Krafstoff im hohen Bogen laufen...
Im Benzinhahn sind 2 Membranen durch ein Koppelstück verbunden, da rutscht schon mal eine Membran raus, dann kommt nur ein dünner Strahl bzw. tröpfelt es nur. Für diese Tests ziehe ich den Unterdruckschlauch ab, löse die Überwurfmutter vom Hahn und drehe den Hahn mit der Krafstoffleitung nach hinten, wobei man dann die Krafstoff leichter abziehen kann. Bei geschlossenem Kraftstoffhahn kann der Membrandeckel dann leicht demontiert werden, da läuft dann nichts aus.

Siehe auch: http://www.cbsevenfifty.de/viewtopic.php?f=1&t=9844

Ansonsten kann es sein, das Du durch einen Putzlappen oder ähnlichem unter der Sitzbank die Ansaugöffnung teilweise verschlossen ist. !

Gruß NavNie
da werden Erinnerungen wieder wach:http://www.youtube.com/watch?v=zgPXp8m1EBo&feature=related
Wünsche allen stets mindestens eine handbreit griffigen Asphalt unter den Rädern und kommt gesund wieder nach Hause.
Benutzeravatar
NavNie
Forumsrentner
 
Beiträge: 723
Bilder: 4
Registriert: Mi Mär 31, 2010 19:23
Wohnort: 40764

Re: Sehen Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Beitragvon Pit-100 » Fr Aug 18, 2017 20:11

Mir ist ein falscher Schwimmerstand schon einmal begegnet. Ich habe den Schwimmerstand damals auf diese Art neu eingestellt. Allerdings war dort die Lasche/Nase aus Metall. Weiss leider nicht mehr, von welchem Motorrad der Vergaser stammte.

Was Membran angeht, könnte ich auch noch einen zum Besten geben : ich hatte massive Probleme mit dem Vergaser eines V-Zweizylinder, den ich überarbeitete, bis ich festgestellt habe, das es nur an der Unterdruckmembran des einen Vergasers lag. Diese montierte ich dreimal neu (sie saß sehr stramm, etwas zu klein), aber der Unterdruckschieber machte im Betrieb keinen Mucks. Ich habe diese Membran dann bei laufendem Motor (der verbleibende Zylinder) montiert und brauchte auch noch einmal mehrere Anläufe, bis sie richtig saß. Danach rannte der Motor wie eine Eins.


Besten Gruß, Pit
Benutzeravatar
Pit-100
Alteisen
 
Beiträge: 201
Bilder: 24
Registriert: So Jul 06, 2014 18:15
Wohnort: Düsseldorf

Re: Sehen Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Beitragvon Didi » Fr Aug 18, 2017 23:02

Wir kommt so ein Gallenstein in die Kammer?? *staun*
CB Sevenfifty RC42 BJ 1996
CB 1300 SC54 BJ 2003


Plus an Masse, das knallt klasse! :-)
Benutzeravatar
Didi
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 1153
Bilder: 128
Registriert: Mi Mai 08, 2013 14:19
Wohnort: Kieler Umland

Re: Sehen Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Beitragvon Käpt'n Grog » Fr Aug 25, 2017 13:57

Die Kerze sieht reichlich abgesoffen aus...

Grüsse!
Benutzeravatar
Käpt'n Grog
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 2168
Bilder: 45
Registriert: Mi Jan 24, 2007 22:29
Wohnort: Brunete

Re: Sehen Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Beitragvon Didi » Fr Aug 25, 2017 23:38

Pit-100 hat geschrieben:Nicht Dein Ernst, Hartmut ?
Schwimmerstand messen mit einem dursichtigen Schlauch, wenn die Schwimmerkammern geflutet sind. Schwimmerstand einstellen durch
leichtes (!!!) biegen der Anschlagbleche (heissen die so ?) in die gewünschte Richtung am Schwimmerkammerventil.
Doof ist eher der zu niedrige Benzinstand in der Kammer.

Besten Gruß, Pit

So ist es!

steht auch so im Werkstatthandbuch.

Hier habe ich mich selber damit (positiv) beschäftigt:


viewtopic.php?f=1&t=7057&start=165&mobile=desktop#p99072
viewtopic.php?f=1&t=7057&start=165&mobile=desktop#p99113
CB Sevenfifty RC42 BJ 1996
CB 1300 SC54 BJ 2003


Plus an Masse, das knallt klasse! :-)
Benutzeravatar
Didi
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 1153
Bilder: 128
Registriert: Mi Mai 08, 2013 14:19
Wohnort: Kieler Umland

Re: Sehen Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Beitragvon Hartmut » Sa Aug 26, 2017 08:51

Didi hat geschrieben:
Pit-100 hat geschrieben:Nicht Dein Ernst, Hartmut ?
Schwimmerstand messen mit einem dursichtigen Schlauch, wenn die Schwimmerkammern geflutet sind. Schwimmerstand einstellen durch
leichtes (!!!) biegen der Anschlagbleche (heissen die so ?) in die gewünschte Richtung am Schwimmerkammerventil.
Doof ist eher der zu niedrige Benzinstand in der Kammer.

Besten Gruß, Pit

So ist es!

steht auch so im Werkstatthandbuch.

Hier habe ich mich selber damit (positiv) beschäftigt:


viewtopic.php?f=1&t=7057&start=165&mobile=desktop#p99072
viewtopic.php?f=1&t=7057&start=165&mobile=desktop#p99113
Hallo Didi,
ist ein Schwimmernadelventil falscher Länge verbaut, ist es logisch, dass der Schwimmerstand nicht stimmen kann.
Selbst ältere Vergaser der SF sind mir noch nicht begegnet, die ein Blech am Schwimmer haben, an dem man biegen könnte. Sie sind komplett aus Plastik.
Das Nadelventil wird mit seiner Nut in einen Schlitz aus Plastik eingehängt. Da ist leider nix mit Biegen.
Du schreibst in Deinem Link: .... Bleche an den Schwimmerkammerventilen etwas gebogen... Ich kann am Ventil kein Blech finden.

8113 8114

Ein Foto von so einem Schwimmer mit Blech, oder ein Ventil mit Blech, zum biegen, wäre sehr lehrreich.
Dass das so im Buchelli steht, stimmt, ... ist aber falsch.
Gruß, Hartmut.
Seven Fifty in Blau von 1995
CB 1100 EX in Rot von 2016.
Benutzeravatar
Hartmut
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 4447
Bilder: 57
Registriert: Di Apr 03, 2007 08:25
Wohnort: Berlin

Re: Sehen Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Beitragvon Hartmut » Sa Aug 26, 2017 09:20

Und noch was zum Leerlaufsystem: Wenn der Motor beim Anfahren abstirbt, ist es fast nicht möglich, zu sagen, zu fett, oder zu mager. Ist die Kerze naß, deutet das auf zuviel Sprit (weil Luftmangel) hin, also zu fett.
Das ist durchaus möglich, dass bei einem verdreckten Leerlaufsystem "nur" die Luftkänälchen zu sind, die extra nur für den Leerlauf zuständig sind. Diese Kanäle wieder sauber zu bekommen, ist nur mit sehr viel Fahren zu erreichen, mit einem Vergaserreiniger, oder mit einem gut verbereitetem Ultrschallbad. Bei dem Bad ist es besonders wichtig, das richtige Lösungsmittel zu verwenden.
Sind beim Leerlaufsystem nur Teile verdreckt, die für die Spritversorgung zuständig sind (also zu mager), ist durch Fahren mit Vergaserreiniger, meist recht schnell alles wieder frei.
Ich bin für das Fahren, solange der Motor noch läuft. Tut er das ab 3.000 UpM korrekt, erreicht seine volle Leistung, ist das auch ein Beweis dafür, dass das Leerlaufsystem nicht ok ist.
Es ist auch ein Beweis dafür, dass genug Sprit nachfließt. Alle Komponenten, die die Benzinversorgung verknappen könnten, können für eine Diagnose in diesem Fall außer Acht gelassen werden.
Gruß, Hartmut.
Seven Fifty in Blau von 1995
CB 1100 EX in Rot von 2016.
Benutzeravatar
Hartmut
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 4447
Bilder: 57
Registriert: Di Apr 03, 2007 08:25
Wohnort: Berlin

Re: Sehen Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Beitragvon Didi » Sa Aug 26, 2017 13:38

Ich habe mich damals vermutlich falsch ausgedrückt. :)
Es wird nicht am Schwimmer (wäre natürlich auch Blödsinn), sondern an den Haltenasen (aus BLECH!!!) an den Nadelventilen gebogen.
So wird es im Buch besprieben und so habe ich das auch gemacht und gemeint.
Keine unübliche Technik um den Schwimmerstand einzustellen.

Aber wie auch immer, es schadet ja nicht, den Schwimmerstand kurz mal zu prüfen, um diese Fehlerquelle auszuschliessen.

Vier durchsichtige Schläuche ran, Entleerungsschrauben der Schwimmerkammer öffnen, Schwimmerstand messen (18,5mm) und beim Gasgeben den Stand beobachten.
Sache von 5 Minuten und eventullen eine Möglichkeit aussgeschlossen auf der Suche nach dem Fehler.
CB Sevenfifty RC42 BJ 1996
CB 1300 SC54 BJ 2003


Plus an Masse, das knallt klasse! :-)
Benutzeravatar
Didi
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 1153
Bilder: 128
Registriert: Mi Mai 08, 2013 14:19
Wohnort: Kieler Umland

Re: Sehen Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Beitragvon Hartmut » Sa Aug 26, 2017 14:16

Didi hat geschrieben:Ich habe mich damals vermutlich falsch ausgedruckt!
Es wird nicht am Schwimmer (wäre natürlich auch Blödsinn), sondern an den Haltenasen (aus BLECH!!!) an den Nadelventilen gebogen.
Sorry, Didi, das verstehe ich immer weniger.
Am Schwimmer zu biegen ist absolut kein Blödsinn, wenn, ...ja wenn er eine Blechlasche hätte, wie das die BMW- und Guzzi-Vergaser haben. Eben ältere Vergaser.
Vor der Plastikzeit waren immer Blechlaschen zum biegen dran, mit denen wurde der Schwimmerstand eingestellt. Diese älteren Schwimmer waren aus Messing zusammen gelötet, oder aus Kork, oder auch aus Styropor. Später war es auch Plastik, an den war die Blechlasche mit eingegossen. Genau diese Althergebrachten meint auch der Buchelli. Leider ist das aber für die heutigen Plasikschwimmer falsch. Auch "Herr" Buchelli kann Fehler machen. Siehe meine Fotos.
ABER ..., niemals wurde irgentetwas an den Nadeldüsen gebogen. Falls Du der festen Meinung bis, da könnte man was biegen, ... zeige mir auf meinen Fotos die Stelle, die Du gerne biegen möchtest.
Gruß, Hartmut.
Seven Fifty in Blau von 1995
CB 1100 EX in Rot von 2016.
Benutzeravatar
Hartmut
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 4447
Bilder: 57
Registriert: Di Apr 03, 2007 08:25
Wohnort: Berlin

Re: Sehen Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Beitragvon Didi » Sa Aug 26, 2017 14:29

Wir reden doch von der SF und nicht von einem anderen Motorrad.
Und die SF hat Kunststoffschwimmer mit Metalllaschen.

Am Schwimmernadelventil ist eine quadratische Lache.
Über zwei Ecken wird das Ventiel in den Schwimmer gehängt.
Diese kannst du leicht biegen.
Dadurch hängt das Nadelventil etwas höher oder auch niedriger!
Ganz simple Sache und wurde mir so von einer Werkstatt gesagt und so von mir erfolgreich durchgeführt. (Siehe meine Links zu meinem Beitrag).
CB Sevenfifty RC42 BJ 1996
CB 1300 SC54 BJ 2003


Plus an Masse, das knallt klasse! :-)
Benutzeravatar
Didi
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 1153
Bilder: 128
Registriert: Mi Mai 08, 2013 14:19
Wohnort: Kieler Umland

VorherigeNächste

Zurück zu CB SevenFifty

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Quax und 1 Gast