Seven Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Hier geht es speziell um alle Themen rund um die CB SevenFifty RC 42.

Moderatoren: Ikarus, gubi

Re: Sehen Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Beitragvon DerJanosch » Sa Sep 02, 2017 14:58

Hallo!

Der erste Vergaser ist zerlegt...

8133

Das ist, wie ihr sicher wisst, die Lehrlaufgemischschraube.

Zu sehen ist der unberührte Zustand, wie sie von der Werkstatt eingestellt war, das dürfte etwas weiniger als 2 3/4 Umdrehungen raus sein. Bei genau 2 3/4 steht bei mir der Schlitz genau waagerecht.

Wenn man die Drosselklappe etwas bewegt, sieht man 4 kleine Löcher.

8134

...und wenn man in das Rohr auf dem nächsten Bild hineinsprüht, sollte aus diesen kleinen Löchern etwas rauskommen.

8135

Ich weiß zwar nicht genau, wozu diese Löcher dienen, denn die LGRS hat ein eigenes kleines Loch weiter in Richtung Zylinder, aber ich könnte mir vorstellen, daß sie wichtig bei der Synchronisierung sind...

So, weiter geht´s...
Gruß, Jan.
nothing for ungood...
Benutzeravatar
DerJanosch
Alteisen
 
Beiträge: 121
Bilder: 26
Registriert: Mo Jun 12, 2017 19:13
Wohnort: Berlin

Re: Sehen Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Beitragvon DerJanosch » Sa Sep 02, 2017 21:08

Hier noch ein paar Bilder:

8144
Schwimmernadelventil... Wirklich nix zum biegen dran!

8143
LGRS 2 3/4 Umdrehungen draussen...

8142
...so soll das.

8141
...und so sollte es am Ende aussehen.
nothing for ungood...
Benutzeravatar
DerJanosch
Alteisen
 
Beiträge: 121
Bilder: 26
Registriert: Mo Jun 12, 2017 19:13
Wohnort: Berlin

Re: Sehen Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Beitragvon DerJanosch » Sa Sep 02, 2017 21:59

...eine Sache noch:

Ich grüble seit Beginn des Themas über diesen Stein nach. Ich gehe mal davon aus, den hat jemand bewusst darein gelegt. Hast Du die Schwimmer auf Dichtheit geprüft? Vielleicht sollte der den Schwimmer nach oben drücken... Natürlich fragt man sich, wer auf so eine bekloppte Idee kommen sollte, aber weißt ja, Pferde vor der Apotheke und so...
nothing for ungood...
Benutzeravatar
DerJanosch
Alteisen
 
Beiträge: 121
Bilder: 26
Registriert: Mo Jun 12, 2017 19:13
Wohnort: Berlin

Re: Sehen Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Beitragvon ujr56 » So Sep 03, 2017 00:00

Hallo Colin

Ich habe mir jetzt mal die ganzen Beiträge in diesem Thread durchgelesen und würde an deiner Stelle mal andere Zündspulen und -kabel (eventuell auch Kerzen) ausprobieren.

Wenn ich das Gelesene richtig interpretiere tritt der Fehler bei Gasstößen zwischen Leerlauf und 3.000 upm auf. Haarrisse in den Spulen und Brüche in den Kabeln könnten durchaus genau diesen Fehler bewirken (... und das bei Vergasern ein mehr oder weniger Ruckeln normal sein soll ist völliger Unsinn !).

Greets Uwe

PS. Das mit dem Stein in der Schwimmerkammer ist mir jedoch auch ein Rätsel !
Kunst ist wenn man etwas nicht kann, ansonsten würde es ja Können genannt !

Honda CX 500 1982,Honda NX 650 RD02 Dominator 1993,Sevenfifty 1995 Verbrauch bei allen 5,0l +-0,5l
Benutzeravatar
ujr56
Alteisen
 
Beiträge: 499
Bilder: 17
Registriert: Mo Mai 19, 2008 22:29
Wohnort: Berlin

Re: Sehen Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Beitragvon DerJanosch » So Sep 03, 2017 08:26

Hallo Colin,

hab gestern nach dem ersten Post noch weiter am Vergaser gearbeitet und eine bessere Möglichkeit gefunden...

8145

Damit kann man ganz gut prüfen, ob das Leerlaufsystem frei ist...

Wenn Du noch eine bestimmte Ansicht brauchst, ich hab 170 Fotos dabei gemacht. :wink:

Gruß, Jan.
nothing for ungood...
Benutzeravatar
DerJanosch
Alteisen
 
Beiträge: 121
Bilder: 26
Registriert: Mo Jun 12, 2017 19:13
Wohnort: Berlin

Re: Sehen Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Beitragvon Borbetier » Do Sep 07, 2017 14:56

Tach, siehe mein Beitrag im Honda-Board:

Moin, vorsichtig mit der Zitronensäure! Macht u.U. die Oberfläche zu rauh!!!
Lieber Vergaserreiniger holen, kostet nicht viel (Dose 400ml 4-8€).

Hatte ähnlich Symptome bei meiner nach langer Standzeit: die Schieber hingen etwas!
Hatten leichte Riefen (k.A. woher) und rutschten nicht sauber hoch&runter, vermutl. verharzt. Musste die Schieber und das umgebende Gehäuse wieder glatt polieren.

Membranen oben testen, in einem ebenfalls da oben irgendwo hängenden kleinen Aluplättchen ist ein Loch für den Druckausgleich, ist das frei? (Ganz kleines Löchsken...)
-
quidquid latine dictum sit, altum sonatur
Benutzeravatar
Borbetier
Neuling
 
Beiträge: 4
Registriert: Do Jan 19, 2017 16:26
Wohnort: Essööön

Re: Sehen Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Beitragvon redcross93 » Fr Sep 08, 2017 13:49

Tagchen zusammen,

danke für die Bilder und die weiteren Tipps,
das Zündsystem (außer Spulen) habe ich eigentlich geprüft, hier war nix zu finden.
Das mit dem Reiniger in das eine Loch habe ich auch gemacht, als ich ihn gereinigt habe, da kam auch gut was raus!

Zum altbekannten Stein: ich kann mir nicht vorstellen, dass sich dabei jemand etwas GEDACHT hat :-D
und ja, die Schwimmerkammern sind dicht, hab sie im Rahmen der Synchronisation mal "geflutet" und da ham se alle dicht gemacht.

Hmm... bei mir war es sehr schwer für die Schrauben den "Nullpunkt" zu definieren, ab dem sie dann die 2 3/4 U raus müssen, bei mir stehen sie Senkrecht zum Vergaser (gerader Strich zur Schwimmerkammer zeigend)

LG
redcross93
Stammbesatzung
 
Beiträge: 28
Bilder: 4
Registriert: Mi Aug 16, 2017 11:38

Re: Sehen Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Beitragvon DerJanosch » Fr Sep 08, 2017 15:00

Hallo Colin,

ja, das mit dem waagerecht stehenden Strich war nur beim ersten Vergaser, die anderen hatte ich danach gemacht und da war es jedesmal anders... mein Fehler.

Reindrehen, bis es nicht mehr weiter geht, ohne zu viel Kraft aufzuwenden. Ich fand Endpunkt beim Eindrehen sehr einfach zu spüren, kann Dir jetzt aber kein Drehmoment nennen. Gefühlt war es <3 Nm... :lol:

Ich warte leider immer noch auf den Synchrotester, der braucht ein paar Tage aus England, aber der gereinigte Vergaser mit grober Einstellung der Drosselklappen nach Sicht lief schon besser als vorher. Ich habe mit einem Keyster-Satz alle Düsen getauscht.

Kannst Du sagen, was für Düsen / Nadel du drin hast?

Nach Hartmuts Angaben und auch allem, was ich sonst gelesen habe, gehört in die 73PS-Version die Nadel J3JC und Düsen innen 112 / außen 110.

Ansonsten gehen mir auch langsam die Ideen aus... :?

Gruß, der Jan.
nothing for ungood...
Benutzeravatar
DerJanosch
Alteisen
 
Beiträge: 121
Bilder: 26
Registriert: Mo Jun 12, 2017 19:13
Wohnort: Berlin

Re: Sehen Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Beitragvon Hartmut » Fr Sep 08, 2017 17:01

redcross93 hat geschrieben: ... bei mir war es sehr schwer für die Schrauben den "Nullpunkt" zu definieren, ab dem sie dann die 2 3/4 U raus müssen, bei mir stehen sie Senkrecht zum Vergaser (gerader Strich zur Schwimmerkammer zeigend) LG

... Sachen gibt es ....! Es wird doch hier wohl nicht die Stellungen des schraubendreher-Schlitzes als Anhaltspunkt genommen ??!!
LGRS reindrehen, bis es nicht mehr weiter geht, ohne Kraft, ... sonst kann die Spitze verdorben werden. Dann 2 3/4, oder 3 Umdr. heraus. Und gut is` !! Wobei ich die 3 Umdr. favorisiere, wenn ein K&N Lufi verwendet wird. Diese 1/4 Umdr. mehr heraus wirkt einer (eventuellen) Abmagerung entgegen. Das ist dann das "berühmte" Beschleunigungsloch.
Die Stellung des Schlitzes spielt dabei keine Rolle.
Und nochmal zur Erinnerung: Alle Maßnahmen an den Vergasern "greifen" erst, also führen zum Erfolg, wenn die Vergaser in allen Düsen und Kanälchen frei sind. Andernfalls wird keine weitere, zuverlässige Diagnose möglich sein.

Noch was zu allen möglichen Größen der Hauptdüse, in Verbindung mit Luftfiltern, die eine kleine oder große Öffnung haben: Die Wirkung der verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten, welche Hauptdüse zu welchem Lufi, passend zu welcher Motordrosselung, sind völlig undurchschaubar ! Auch das Datenblatt von Honda gibt keine Klarheit über alle Möglichkeiten. Es gibt Düsennadeln, die im Honda-Datenblatt garnicht drin stehen.
Am wenigsten wissen die Werkstätten darüber Bescheid, oder wollen sich nicht die Mühe machen, alles "durchzuackern".
Die einzige Kombination von Hauptdüsen mit entsprechenden Düsennadeln, ... Stellung der LGRS und dazu passendem Luftfilter, sind folgende:
LGRS 3 Umdr. heraus bie K&N Lufi.
Hauptdüsen 110/112/112/110.
Düsennadeln J3JC
Papier Lufi mit großer Öffnung, dann LGRS 2 3/4 heraus.
Diese Einstellungen wurden, hier im Forum von vielen Kollegen, als die Besten herausgetestet.
Wobei man sich beim Papierlufi nicht wundern darf, wenn der Spritverbrauch bei feuchtem Wetter erheblich in die Höhe geht. Bei Feuchtigkeit quellen die Papierporen zu. Die Kolben saugen aber weiter! Was sie an Luft nicht mehr bekommen, "ziehen" sie dann an Sprit.
Eine gut eingestellte Sevenfifty kommt mit 4,2 bis 5 Litern Sprit aus, ohne zu bummeln. Wer sich ständig in höheren Drehzahlen bewegt, braucht natürlich mehr. --- Der geringst mögliche Spritverbrauch gibt Aufschluß darüber, ob die Technik gut in Schuß ist, ob jeder Tropfen Benzin in Kraft umgewandelt wird.
Sollte jemand das mal testen wollen, möge er sehr bummelig fahren für eine Tankfüllung. Es ist möglich eine Verbrauch von <3.5 Litern zu erreichen. Ob das Freude am Fahren ist, spielt zum testen keine Rolle, ... man weiß aber jetzt, die Technik ist ok.
Das nur geschrieben für diejenigen, die es interessiert. :)

Wenn man sich im Forum auf die Suche macht, kann man noch sehr fündig werden. Seitenweise wurde über die Jahre darüber geschrieben. :wink:
Gruß, Hartmut.
Seven Fifty in Blau von 1995
CB 1100 EX in Rot von 2016.
Benutzeravatar
Hartmut
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 4460
Bilder: 60
Registriert: Di Apr 03, 2007 08:25
Wohnort: Berlin

Re: Sehen Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Beitragvon DerJanosch » Fr Sep 08, 2017 21:15

Hallo Hartmut!

Den Fehler mit der Schrauben-Schlitz-Stellung hab ich ja zugegeben, hatte den Post gleich nach dem ersten Vergaser gemacht.. :oops:

Ich muss ganz ehrlich zugeben, daß ich mit der Suchfunktion nicht so richtig fündig werde. Vielleicht stelle ich mich ja auch nur zu dumm an, aber entweder es gibt (fast) keine Treffer, oder ich bekomme z.B. zu Vergaser synchronisieren hunderte...

Aber ich gelobe Besserung und Lernbereitschaft und werde mich nochmal damit beschäftigen.. :D

Schönen Abend allen,
der Jan.
nothing for ungood...
Benutzeravatar
DerJanosch
Alteisen
 
Beiträge: 121
Bilder: 26
Registriert: Mo Jun 12, 2017 19:13
Wohnort: Berlin

Re: Sehen Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Beitragvon Hartmut » Fr Sep 08, 2017 22:08

:D ... hallo Jan,
zielführende Suchebegriffe könnten sein:
Leerlaufsystem
J3JC
LGRS
Vergaserreiniger
Düsennadeln
Düsennadeln unterlegen, ... u.s.w.

Dem ernsthaften Lernwillen aus den Forumsbeiträgen der letzten zehn Jahre steht nix im Wege. Man muß allerdings lesen können :wink: ...aber, vor Allem, auch lesen wollen. Und das kostet Zeit. Eine Ausbildung zum Zweiradmechaniker dauert 3 1/2 Jahre. :)

Natürlich darf man laienhafte Fragen stellen, wenn man wenig von Technik versteht, ... aber bitte so wenig laienhaft wie möglich :wink: Man erhofft sich doch Hilfe von Kollegen, die es besser wissen. Die müssen aber auch mit der Fragestellung in die Lage versetzt werden, eine Ferndiagnose zu wagen.
Da darf ich mal an die Hausaufgaben erinnern, die vor Jahren formuliert wurden:
viewtopic.php?f=5&t=3487
... aber nicht alles ganz so ernst nehmen ... :)
Gruß, Hartmut.
Seven Fifty in Blau von 1995
CB 1100 EX in Rot von 2016.
Benutzeravatar
Hartmut
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 4460
Bilder: 60
Registriert: Di Apr 03, 2007 08:25
Wohnort: Berlin

Re: Sehen Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Beitragvon redcross93 » Mo Sep 11, 2017 23:45

Hallo zusammen,

nein, der Schlitzstand wird hier sicher nicht verglichen, keine Sorge :-) und ich habe sie auch 3 draußen, weil ich gelesen hab, dass die viertel-Umdrehung noch zugegeben werden soll für einen besseren Übergang. Ich muss jedoch gestehen, dass ich keinen wirklichen Wiederstand gemerkt habe - und das obwohl ich ja eigentlich die Federn mitgetauscht hab, die da sitzen... seltsam.

oh Sch*****.... jetzt ist mir beim Teilevergleich n Fehler aufgefallen.
An dieser Stelle: Von den Düsen habe ich wenig Ahnung also hier bitte ich jetzt mal um Hilfe und sag was ich weiß:

Ich hab bei den Hauptdüsen nicht drauf geachtet, welche ich genommen hab.
Die Nadeln sind die J3Jc, aber bei den Hauptdüsen hab ich keine Ahnung muss ich an dieser Stelle wirklich zugeben... ach mann...
Hast du von der Hauptdüse (ausgebaut) n Foto gemacht? und hat jemand eine Idee, woher ich nur die Hauptdüsen her bekomme?
Ich hatte dieses KIT:
8157

Liege ich richtig wenn ich folgende These aufstelle: Hauptdüse ist das ganz links, da muss oben (in den Kopf) eine weitere Düse (hier im Bild die beiden kleinen "Schrauben" oben links innerhalb des Dichtungskreises) reingedreht werden.
Eine ist demnach eine 110 eine eine 112er.
Ich weiß nicht, welche ich genommen hab und die jeweils andere hab ich zurück gegeben, weil ich dachte, die Dinger kommen doppelt geliefert.
Also die Hauptdüse besteht aus dem Teil links und einer der beiden "Schrauben"?
Steht da eine Zahl oder sowas drauf oder wie erkenne ich den Unterschied 110/112?
Und was meinst du mit Düsen innen bzw. außen? Bzw. damit:
Hartmut hat geschrieben:
redcross93 hat geschrieben:
Hauptdüsen 110/112/112/110.
:wink:


Danke!!

PS: durch Tauschen und einstellen bisher sind wir schonmal soweit, dass sie im Leerlauf auch in höheren DZ-Bereichen läuft, allerdings bei mehreren kurzen kräftigen Gasstößen immernoch aus geht. (hält aber länger durch als bisher)
redcross93
Stammbesatzung
 
Beiträge: 28
Bilder: 4
Registriert: Mi Aug 16, 2017 11:38

Re: Sehen Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Beitragvon redcross93 » Mo Sep 11, 2017 23:50

Hehe....
Hab nochmal das Hirn genutzt.

Das mit 110 / 112 innen /außen ist mir jetzt klar, das war auf die ganze Batterie bezogen.
So. woran sehe ich, welche Düse ich da drauf geschraubt hab?

Also: ganze Partie nochmal aufmachen, Düsen raus, schauen welche, hoffen, dass ich durch Zufall 2/2 genommen hab, richtig wieder rein schrauben, alles gut?!

LG
redcross93
Stammbesatzung
 
Beiträge: 28
Bilder: 4
Registriert: Mi Aug 16, 2017 11:38

Re: Sehen Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Beitragvon Hartmut » Di Sep 12, 2017 07:28

Hallo Colin, bin auf Tour, ... nur mit Smartphone. Sicher kommt Hilfe von anderer Seite.
Gruß, Hartmut.
Seven Fifty in Blau von 1995
CB 1100 EX in Rot von 2016.
Benutzeravatar
Hartmut
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 4460
Bilder: 60
Registriert: Di Apr 03, 2007 08:25
Wohnort: Berlin

Re: Sehen Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Beitragvon ruezi » Di Sep 12, 2017 09:46

Hallo Colin
Die Düsenzahl siehst du nur auf der Düse direkt (ganz klein - ich verwende dafür eine Lupe). 110 gehört auf die beiden Außenvergaser 112 auf die Innenvergaser, weil die dazugehörigen Zylinder inneren Zylinder heißer werden als die äußeren, die auch außen herum Kühlrippen haben.
ruezi
Alteisen
 
Beiträge: 147
Bilder: 13
Registriert: Mo Sep 04, 2017 14:45
Wohnort: Wien

VorherigeNächste

Zurück zu CB SevenFifty

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast