Seven Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Hier geht es speziell um alle Themen rund um die CB SevenFifty RC 42.

Moderatoren: Ikarus, gubi

Seven Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Beitragvon redcross93 » Mi Aug 16, 2017 18:51

Liebe Honda-Schraubergemeinde,

ich bin seit kurzem ein stolzer Besitzer einer schönen nackten RC42 - ein herrliches Teil.
Bei der Komplettüberholung habe ich u.a. den Vergaser mal raus und den Inhalt etwas auf Vordermann gebracht - sie lief irgendwie nicht rund. Bei der Gelegenheit habe ich auch den ca. 1x1,5 cm Großen Stein aus der Schwimmerkammer entfernt.

Ich habe jetzt nach Zusammenbsu jedoch zwei Probelme/Fragen:

1. Das Problem ansich: Wenn ich nach ca. 10 min. Motorwaemlaufzeit den Choke langsam zurück nehme, läuft sie noch ganz gut. dann einmal am Gasgriff gedreht, nimmt Gas an, dann geht das ganze zurück, die DZ wird langsamer, sie stottert und ist tot. Neustart mit (und auch ohne) Choke klappt aber nach kurzer Wartezeit.
Technisch:
Vergaser: ein bisschen synchronisiert, wird nochmals wiederholt, weicht aber nur gering ab.
Leerlauf-DZ auf ca. 1200 ohne Choke
Gemisch-Schrauben sind 3 Umdrehungen draußen
Auspuffrohre sind alle etwa gleich warm
Zündkerzen und LuFi sind neu

Hat noch jemand eine Idee woran das liegen könnte???

2. Frage, die aus der Fehlersuche entstanden ist: ich wollte den Zündzeitpunkt mal prüfen via Stroboskoplampe. Vorgehen soweit klar: an Zyl. 1 hängen, Markierung F muss an der Motorseitigen Dreieck-Markierung sein. Aber: beim Anmachen des Motors kommt Öl aus dem Rädchen bzw. irgendwo darunter. Gehört das so?
Ich hab mal ein Bild gemacht zur Darstellung. Hier ist es so, dass ein kontinuierlicher Fluss Motoröl auf Markierung eins von oben herunterläuft und (vmtl.) in dem Loch (Markierung 2) verschwindet - gehört das so??

Vielen Dank für eure Hilfe!
LG

PS. Bild kommt nach
redcross93
Stammbesatzung
 
Beiträge: 28
Bilder: 4
Registriert: Mi Aug 16, 2017 11:38

Re: Sehen Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Beitragvon TEWESHS » Mi Aug 16, 2017 19:54

Hast du die Membran vom Benzinhahn schon geprüft auf korrekte Montage oder Risse?

Gruß

Thorsten
Benutzeravatar
TEWESHS
Forumsrentner
 
Beiträge: 997
Bilder: 16
Registriert: Do Dez 26, 2013 15:23
Wohnort: 33758 Schloss Holte - Stukenbrock

Re: Sehen Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Beitragvon redcross93 » Do Aug 17, 2017 12:30

Hallo,
ja der ist in Ordnung, Problem war aber auch beim Vergaser synchronisieren schon und da hatte ich den Tank ab und den Sprit über ne "Infusion" laufen.

Hat jemand ne andere Idee? Bin echt am verzweifeln...

Wie füge ich denn das Bild von meiner Geberplatte ein?!?
redcross93
Stammbesatzung
 
Beiträge: 28
Bilder: 4
Registriert: Mi Aug 16, 2017 11:38

Re: Sehen Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Beitragvon Ernst.on.Tour » Do Aug 17, 2017 13:26

redcross93 hat geschrieben:...
Wie füge ich denn das Bild von meiner Geberplatte ein?!?
So .... https://www.cbsevenfifty.de/viewtopic.php?f=4&t=7770&p=104851&hilit=HOWTO#p104851
Was man nicht kennt, kann man nicht vermissen
Was man nicht hat, kann man nicht verlieren
Was man nicht besitzt, kann einem keiner wegnehmen
(Ralf 1968- )
Bj '92z.Zt ~79000kmSprit 5,5-7 l/100km
Verfügbarkeit Bild des Forums.
Benutzeravatar
Ernst.on.Tour
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 4368
Bilder: 296
Registriert: Fr Aug 27, 2010 14:28
Wohnort: Nabel der Welt OWL

Re: Sehen Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Beitragvon TEWESHS » Do Aug 17, 2017 15:34

OK - dann ist es der Sprit wohl nicht. Höhere Drehzahl=mehr Vibration. Was sagt denn die Elektrik wenn sie ausgeht? Masse Problem? Anschlusskabel Batterie? Hatte ich letztes Jahr - da ging meine einfach völlig unmotiviert aus....

Gruß

Thorsten
Benutzeravatar
TEWESHS
Forumsrentner
 
Beiträge: 997
Bilder: 16
Registriert: Do Dez 26, 2013 15:23
Wohnort: 33758 Schloss Holte - Stukenbrock

Re: Sehen Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Beitragvon Hartmut » Do Aug 17, 2017 17:48

Hallo redcross93 (sorry, einen Vornamen fand ich von Dir noch nicht :wink: ),
... scheint mir eindeutig zu sein, Dein Problem. Es erinnert mich an die Symptome, die meine SF hatte, als ich sie von meinem Vorgänger übernahm.
Es ist ein verdrecktes Leerlaufsystem.
Nicht nur die Leerlaufdüsen scheinen betroffen zu sein, sondern auch alle feinen Kanäle und Bohrungen, die für einen funktionierenden Leerlauf ... und gut Übergänge bei Gasgeben, frei sein müssen.
Abhilfe kann eine Ultrschallreinigung der Vergaser schaffen. Dazu muß alles in seine Einzelteile zerlegt werden.
Da aber der Motor läuft, könnte auch ein Vergaserreiniger, der dem Benzin zugegeben wird, helfen. Das kann mit ein, oder zwei Tankfüllungen, erledigt sein.
Kann aber auch mehr Geduld erfordern. 1.000 bis 2.000 Km kann es dauern, im ungünstigen Fall, bis alles sauber läuft. Da hast Du aber den Vorteil, dass Du wenigstens fahren kannst. Meist wird es ja recht schnell besser.
Dass Du alle anderen Anforderungen der korrekten Schrauberei beherrschst, setze ich mal voraus 8) :) .
Gruß, Hartmut.
Seven Fifty in Blau von 1995
CB 1100 EX in Rot von 2016.
Benutzeravatar
Hartmut
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 4460
Bilder: 60
Registriert: Di Apr 03, 2007 08:25
Wohnort: Berlin

Re: Sehen Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Beitragvon redcross93 » Do Aug 17, 2017 19:08

Guten Abend,

das ist ja erfreulich, dass sich so viele auskennen und sich melden, vielen Dank!!

@Ernst.on.Tour: Danke, kein Wunder dass ich das auf Anhieb nicht gefunden hab
@Thorsten: Ne, kanns demnach nicht sein. Die Elektrik mault eigentlich gar nicht, ich kann es wirklich nur an der DZ festmachen, die motzt erst und dann is vorbei
@Hartmut: Hallo, ich bin Colin :-) Okay, das ist ein sehr interessanter Anhaltspunkt, ich hatte den Vergaser jedoch bereits in einem USB. Da jedoch auch ich zu dem Schluss gekommen bin, dass es am Vergaser liegen muss hab ich den guten nochmal ausgebaut, aufgemacht und gerade nimmt er ein H2O-Backpulver - Bad im Bräter. Die Einzelteile alle daneben im normalen Topf. Hoffe so vielleicht noch irgendwelche Reste loszuwerden - Freundin war nicht so begeistert...

Von so einem Zusatz für den Sprit habe ich auch schon gelesen, aber das Problem ist ja, sobald ich Gas gebe geht der Motor aus, und das möchte ich auf der Straße eigentlich nicht für die nächsten 1000 KM haben :-(

Dass ich die Schrauberei beherrsche hoffe ich doch sehr :-D

Vielen Dank euch und liebe Grüße!


Hier übrigens noch das Bild von der Geberplatte. Erklärung wo Öl suppt siehe oben :-)
8098
redcross93
Stammbesatzung
 
Beiträge: 28
Bilder: 4
Registriert: Mi Aug 16, 2017 11:38

Re: Sehen Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Beitragvon BikerFX13 » Do Aug 17, 2017 23:45

TEWESHS hat geschrieben:Nicht nur die Leerlaufdüsen scheinen betroffen zu sein, sondern auch alle feinen Kanäle und Bohrungen, die für einen funktionierenden Leerlauf ... und gut Übergänge bei Gasgeben, frei sein müssen.


Ja bei mir geht sie auch manchmal aus dem Stand ganz abrupt oder beim anfahren aus. Ich denke und hoffe das ist genau das was Hartmut andeutet.
Ich glaube an eine Ultraschallreinigung führt bei mir kein Weg vorbei.
Ich hoffe du bekommst das geregelt mir geht das auch langsam aufm Keks nehme den Kram schon zum dritten mal ab.
Das waren andere Gründe aber vielleicht wurde jetzt was mobilisiert, meine Einstellungen sind wie bei anderen aber der CO Gehalt wie zu hoch.

VG

Torsten
Gruß Torsten
Benutzeravatar
BikerFX13
Alteisen
 
Beiträge: 203
Bilder: 39
Registriert: Fr Nov 18, 2016 21:40
Wohnort: Ruhrgebiet Ost

Re: Sehen Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Beitragvon Hartmut » Fr Aug 18, 2017 07:43

BikerFX13 hat geschrieben:
TEWESHS hat geschrieben:Nicht nur die Leerlaufdüsen scheinen betroffen zu sein, sondern auch alle feinen Kanäle und Bohrungen, die für einen funktionierenden Leerlauf ... und gut Übergänge bei Gasgeben, frei sein müssen.

Ich denke und hoffe das ist genau das was Hartmut andeutet.
:D :D ...genau, das war Hartmut. Da legst Du dem Kollegen TEWESHS was in den Mund ... :wink: Wie kommt denn so eine falsche Zitierung zustande ? :)

Nochmal zum Leerlauf: Wenn er auch "Leerlauf" heißt, ist er doch bis ca. 3.000 UpM (Teillastbereich) für saubere Übergänge beim Gasgeben zuständig. Keine Durchzugskraft beim Anfahren,l oder gar ausgehen, ist ein deutlicher Hinweis, dass mit dem Leerlauf was nicht stimmt. Fährt man mit ca. 3.000 UpM an, sollte es keine Probleme geben mit dem Ausgehen, weil dann die Hauptdüsen (Vollastbereich) für den Sprit-Zufluss verantwortlich sind.
Gruß, Hartmut.
Seven Fifty in Blau von 1995
CB 1100 EX in Rot von 2016.
Benutzeravatar
Hartmut
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 4460
Bilder: 60
Registriert: Di Apr 03, 2007 08:25
Wohnort: Berlin

Re: Sehen Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Beitragvon Peter R. » Fr Aug 18, 2017 09:33

Hallo Colin

Also da stellen sich mir ein paar Fragen.

Erstmal möchte ich wissen, was das für ein Stein war, in deiner Schwimmerkammer? und wie kommt der wohl da hin?
Was mir besonders aufgefallen ist, du lässt den Choke zehn Minuten drin? jetzt? bei diesem Wetter?. Da sollte die Sevenfifty ohne Choke anspringen, oder nur kurz zum Anlassen den Choke rein und nach kurzer Zeit (max 1 Minute ) ohne Choke weiterfahren.

Wenn du zehn Minuten den Choke brauchst, stimmt schon mal was grundsätzlich nicht. Ich vermute mal, deine Maschine läuft viel zu mager beziehungsweise bekommt kaum Sprit. Nur durch das anfetten per Choke läuft sie überhaupt.

Zum Probieren, lass die Maschine mal mit offenem Tankdeckel laufen. Vielleicht hast du den Belüftungsschlauch eingeklemmt, und es bildet sich ein Unterdruck im Tank. Also etwas Luft kommt wahrscheinlich aktuell in den Tank, aber vielleicht nicht genug. (Nur so eine Idee)

Ansonsten schau mal den Weg des Benzins vom Tank zunm Vergaser btw in den Motor an. Wenn das mit dem Choke stimmt, dann müßte der Fehler auf dieser Seite liegen
Vielleicht kannst du mal ein Bild von einer oder zwei Zündkerzen reinstellen, wie die aussehen, damit wir das Kerzenbild sehen

Gruß Peter
BildBild Hawaiianer und Putzmuffel....BildBild
Achtung Stammtischänderung!! https://www.cbsevenfifty.de/viewtopic.p ... 753#p55753
Benutzeravatar
Peter R.
Moderator
 
Beiträge: 5448
Bilder: 1346
Registriert: Do Okt 16, 2008 11:57
Wohnort: Schifferstadt

Re: Sehen Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Beitragvon redcross93 » Fr Aug 18, 2017 13:16

Hallo zusammen,

sag mal Bescheid ob das Schallbad was gebracht hat.

Das mit dem verdeutlichten Leerlauf macht Sinn soweit, das mit der Belüftung auch, werde ich mal probieren und auch sämtliche Schläuche, etc. mal prüfen!

Den Choke mehrere Minuten laufen lassen muss ich jetzt gestehen, das war einfach nur: Im Hintergrund warmlaufen lassen und währenddessen z.b. Wäsche abgehängt oder sowas, werde mal probieren ob das Problem auch besteht, wenn der Choke z.b. nur ne Minute drin ist!
Gegen das "zu mager laufen" nutzt man ja aber eingentlich die Gemischschrauben und die sind mit 3 Umdrehungen draußen oder? Aber wie gesagt, guter Ansatz werde mich mal dran machen :-)


Zündkerzenbild kommt!
Stein im Vergaser siehe hier:


LG8099
redcross93
Stammbesatzung
 
Beiträge: 28
Bilder: 4
Registriert: Mi Aug 16, 2017 11:38

Re: Sehen Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Beitragvon Didi » Fr Aug 18, 2017 13:34

In einer Zeit, wo ich auch mal sehr viel Sorgen mit Leerlauf und Gasannahme hatte, war es letztendlich ein oder mehrere der Nadelventile in der Schwimmerkammer.
Alle einmal neu gemacht, Schwimmerstände eingestellt ind alles war gut.
CB Sevenfifty RC42 BJ 1996
CB 1300 SC54 BJ 2003


Plus an Masse, das knallt klasse! :-)
Benutzeravatar
Didi
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 1153
Bilder: 128
Registriert: Mi Mai 08, 2013 14:19
Wohnort: Kieler Umland

Re: Sehen Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Beitragvon Ernst.on.Tour » Fr Aug 18, 2017 14:23

redcross93 hat geschrieben:...Gegen das "zu mager laufen" nutzt man ja aber eingentlich die Gemischschrauben und die sind mit 3 Umdrehungen draußen oder? ...
Gefährliches Halbwissen oder vertippt ?

Die 3 Umdrehungen beziehen sich auf die LeerlaufGemischRegulierSchrauben (LGRS) und somit nur bis Teillastbereich ca. 3000U/min von Bedeutung.
Gemischschrauben hat die SF glaube ich keine, aber Hauptdüsen.
Sind die dicht/verdreckt, dann fehlt Sprit und die Kiste läuft zu mager.

Gleiches natürlich bei mangelnder Luftzufuhr im Tank oder verdrecktem Benzinsieb/schlauch.


EoT
Was man nicht kennt, kann man nicht vermissen
Was man nicht hat, kann man nicht verlieren
Was man nicht besitzt, kann einem keiner wegnehmen
(Ralf 1968- )
Bj '92z.Zt ~79000kmSprit 5,5-7 l/100km
Verfügbarkeit Bild des Forums.
Benutzeravatar
Ernst.on.Tour
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 4368
Bilder: 296
Registriert: Fr Aug 27, 2010 14:28
Wohnort: Nabel der Welt OWL

Re: Sehen Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Beitragvon Hartmut » Fr Aug 18, 2017 16:32

Didi hat geschrieben:....... Schwimmerstände eingestellt ind alles war gut.
Wie, wodurch, womit, hast Du die Schwimmer eingestellt ?
Gruß, Hartmut.
Seven Fifty in Blau von 1995
CB 1100 EX in Rot von 2016.
Benutzeravatar
Hartmut
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 4460
Bilder: 60
Registriert: Di Apr 03, 2007 08:25
Wohnort: Berlin

Re: Sehen Fifty stirbt nach Gasannahme ab !!! Hilfe!!!!

Beitragvon Pit-100 » Fr Aug 18, 2017 16:39

Nicht Dein Ernst, Hartmut ?
Schwimmerstand messen mit einem dursichtigen Schlauch, wenn die Schwimmerkammern geflutet sind. Schwimmerstand einstellen durch
leichtes (!!!) biegen der Anschlagbleche (heissen die so ?) in die gewünschte Richtung am Schwimmerkammerventil.
Doof ist eher der zu niedrige Benzinstand in der Kammer.

Besten Gruß, Pit
Benutzeravatar
Pit-100
Alteisen
 
Beiträge: 203
Bilder: 24
Registriert: So Jul 06, 2014 18:15
Wohnort: Düsseldorf

Nächste

Zurück zu CB SevenFifty

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron