Schaltwalze tauschen

Hier geht es speziell um alle Themen rund um die CB SevenFifty RC 42.

Moderatoren: Ikarus, gubi

Re: Schaltwalze tauschen

Beitragvon Hoby » So Feb 11, 2018 00:14

Weiter gehts, sieht doch schon arg nach sevenfify aus, oder?
Es fehlen noch ein paar Kleinigkeiten, wie beispielsweise der Ölkühler.

Wie wird dieser Ölkühler montiert? Nicht mal bei Bike-Teile gibt es eine brauchbare
Explosionszeichnung dazu. Hab ich da ein Teil verbummelt?

Wird der nur mit einer Schraube am Rahmen fixiert und wozu ist dann die zweite?
Vielleicht kann einer helfen?

Bild
Benutzeravatar
Hoby
Stammbesatzung
 
Beiträge: 97
Bilder: 4
Registriert: Sa Okt 14, 2017 22:23
Wohnort: Burbach (Eifel)

Re: Schaltwalze tauschen

Beitragvon Peter R. » So Feb 11, 2018 10:39

Hallo Hobi

also im Buchelli ist eine Zeichnung vom Ölkühler auf Seite 61 zu sehen, da wird nur eine Schraube verwendedt um den Ölkühler festzumachen

Gruß Peter
BildBild Hawaiianer und Putzmuffel....BildBild
Achtung Stammtischänderung!! viewtopic.php?f=29&t=4329&p=55753#p55753
Benutzeravatar
Peter R.
Moderator
 
Beiträge: 5316
Bilder: 1284
Registriert: Do Okt 16, 2008 11:57
Wohnort: Schifferstadt

Re: Schaltwalze tauschen

Beitragvon Harald2 » So Feb 11, 2018 10:49

Hallo Norbert,

deine Arbeit macht sichtbare Fortschritte. Zwischen den Rahmen und den Ölkühler gehört ein Halter. Auf der in Vorwärtsfahrrichtung rechten Seite wird die Schraube durch die rechte Bohrung der Ölkühlerbefestigung mit dem Rahmen verschraubt, jedoch kommt dazwischen, direkt an den Rahmen, besagter Halter. Im Grunde ein Flachmaterial, unten 90 Grad abgewinkelt (ein paar Millimeter), auf der Rückseite eine angeschweißte Mutter. Mit dieser Mutter wird die linke Schraube des Ölkühlers verschraubt. Die Befestigung ist elastisch, es befinden sich daher Gummielemente dazwischen. Das ist wieder einmal ein schönes Beispiel, dass es sich lohnt, beim auseinanderbauen sich die Zeit zu nehmen, Einzelteile provisorisch zusammenzusetzen. Ich habe einen ausgebauten Ölkühler samt Halter hier liegen, da habe ich einfach auf die Schraube, die in den Rahmen geschraubt wird, hinten eine Mutter draufgedreht und schon ist zusammen, was zusammen gehört.

Dann viel Freude beim Endspurt! (Öl einfüllen nicht vergessen :shock: )

Gruß Harald2
Keiner ist so verrückt, dass er nicht noch einen Verrückteren fände, der ihn versteht (Friedrich Nietzsche)
Harald2
Alteisen
 
Beiträge: 277
Bilder: 7
Registriert: So Jun 07, 2009 01:11

Re: Schaltwalze tauschen

Beitragvon BikerFX13 » So Feb 11, 2018 11:00

Schön geworden steht gut da !
Den Ölkühler machst du doch mit links.
Ich denke mal du hast oder wirst den Sammler gegen Rost behandeln.
Ich habe das diesen Winter gemacht und sogar die Standrohre poliert die sahen bei mir gammelig aus.
Hoffentlich läuft alles rund man drückt dir die Daumen.
Berichte vom finish.
Gruß Torsten
Benutzeravatar
BikerFX13
Alteisen
 
Beiträge: 159
Bilder: 37
Registriert: Fr Nov 18, 2016 21:40
Wohnort: Ruhrgebiet Ost

Re: Schaltwalze tauschen

Beitragvon Hoby » So Feb 11, 2018 13:13

Danke für die schnelle Hilfe. Ich war irritiert wegen der 2 Löcher im Kühler und nur einem Loch im Rahmen.
Jetzt ist alles klar :-) :+1

Der Sammler? Eine Seite habe ich mal mit Politur bearbeitet, die andere ist noch O-Zustand.
Kann man das so lassen oder lieber noch mit Rostumwandler dran gehen?
Eigentlich sind sie ja noch in einem guten Zustand.

Bild
Benutzeravatar
Hoby
Stammbesatzung
 
Beiträge: 97
Bilder: 4
Registriert: Sa Okt 14, 2017 22:23
Wohnort: Burbach (Eifel)

Re: Schaltwalze tauschen

Beitragvon BikerFX13 » So Feb 11, 2018 15:04

Zum strahlen müssen die nicht zwingend aber der Rost muss mechanisch runter.
Erst Zinkspray und dann Auspufflack in silber so habe ich es gemacht.
Ordentlich entfetten und abkleben versteht sich von selbst.
Gruß Torsten
Benutzeravatar
BikerFX13
Alteisen
 
Beiträge: 159
Bilder: 37
Registriert: Fr Nov 18, 2016 21:40
Wohnort: Ruhrgebiet Ost

Re: Schaltwalze tauschen

Beitragvon Hoby » So Feb 11, 2018 22:59

Wenn es dann so weit ist, dass ich den Motor starten könnte:
Wie nimmt man den Motor in Betrieb? es ist ja nirgendwo mehr richtig Öl, alle
Kanäle und die Leitungen zum Ölkühler sind ja erstmal voll Luft.
Bei der OP habe ich wie in der Anleitung geschrieben alle Lager
mit Mos2 Fett eingestrichen, aber das wird wohl nicht reichen?

Öl rein, Zündkerzen raus und den Anlasser drehen lassen? :roll:

Gruß
Norbert
Benutzeravatar
Hoby
Stammbesatzung
 
Beiträge: 97
Bilder: 4
Registriert: Sa Okt 14, 2017 22:23
Wohnort: Burbach (Eifel)

Re: Schaltwalze tauschen

Beitragvon Andreas65 » Mo Feb 12, 2018 12:53

Hoby hat geschrieben:...Wie nimmt man den Motor in Betrieb? es ist ja nirgendwo mehr richtig Öl...
Öl rein, Zündkerzen raus und den Anlasser drehen lassen?....


Hallo Norbert,

der Gedanke ist schon mal nicht verkehrt....

Oel rein
Zündkerzen raus
dann.... über die Öffnung der Zündkerzen einen guten Spritzer WD40 o.ä.
dann den Anlasser drehen lassen. Moment warten... nochmals Anlasser drehen lassen
Dann nochmals den Oelstand prüfen.

Dann Zündkerzen rein und "normal" starten.

Qualmt am Anfang evtl. etwas - sobald das WD40 / Oel im Brennraum verbrannt ist, gibt sich das wieder.
viele Grüße
Andreas

Sind die Rasten außen rauh, bist du ne richtige Kurvensau
Benutzeravatar
Andreas65
Moderator
 
Beiträge: 4022
Bilder: 124
Registriert: Sa Jan 23, 2010 20:56
Wohnort: Neuss

Re: Schaltwalze tauschen

Beitragvon Walter » Mo Feb 12, 2018 18:55

Hallo Zusammen,
Kerzen raus, da hat es der Anlasser leichter, guter Tipp wenn der Tank noch nicht montiert ist!!
Ich habe die Kerzen immer drin gelassen und den Killschalter betätigt.
Gruß Walter !
Walter
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 3298
Bilder: 0
Registriert: Mo Sep 08, 2008 18:07
Wohnort: 96515 Sonneberg

Re: Schaltwalze tauschen

Beitragvon TEWESHS » Mo Feb 12, 2018 22:27

Das von Andreas genannte Startprozedere würde ich genauso einhalten wollen und dabei ein ganz besonderes Augenmerk der Öldruckkontrollleuchte widmen. Die sollte möglichst schnell nach Motorstart erlöschen!

Vor dem beschriebenen Prozedere würde ich jedoch prüfen ob die Ölpumpe wirklich läuft und Öl pumpt. Nachdem Öl in den Motor eingefüllt wurde einfach den Starter laufen lassen bei ausgebauten Zündkerzen und z.B. am Ölkühlerzulauf schauen ob Öl kommt (Lappen etc. bereithalten zum auffangen).

Durch die Montagearbeiten ist die Ölpumpe sicher komplett leer und das kann zu Problemen führen - das kenn ich von meiner TTR. Ansonsten - da bin ich ehrlich - meinen Motor der Seven mußte ich soweit bisher noch nicht auseinanderbauen!

Weiter viel Erfolg bei der Fertigstellung - das sieht doch schon wieder richtig nach Motorrad aus!

Gruß

Thorsten
Benutzeravatar
TEWESHS
Forumsrentner
 
Beiträge: 892
Bilder: 16
Registriert: Do Dez 26, 2013 15:23
Wohnort: 33758 Schloss Holte - Stukenbrock

Re: Schaltwalze tauschen

Beitragvon Hoby » Di Feb 13, 2018 22:10

Ok, das wird dann wohl nächstes Wochenende so weit sein :mrgreen:
Drückt mir die Daumen.

Vorher ist noch zu klären, was mein Vorgänger da angeklemmt hat.
Kein Aufdruck, keine Daten, einfach eine Blackbox.
Ist am Kabelbaum am Heck angeschlossen.
Im Stromlaufplan ist das Ding nirgends zu finden.
Schätze, dass es nicht original ist wegen dem weissen Stecker.

Sensor für den Bremsfallschirm?
Hat jemand eine Ahnung?

Bild
Benutzeravatar
Hoby
Stammbesatzung
 
Beiträge: 97
Bilder: 4
Registriert: Sa Okt 14, 2017 22:23
Wohnort: Burbach (Eifel)

Re: Schaltwalze tauschen

Beitragvon klauswtb » Di Feb 13, 2018 22:30

Hallo Norbert
Wenn es am Kabelbaum unterm Heckbürzel angeschlossen ist,würde ich auf ein lastunabhängiges Blinkrelais für Led Blinker tippen.
Klaus
klauswtb
Alteisen
 
Beiträge: 314
Bilder: 1
Registriert: So Apr 27, 2014 19:42
Wohnort: 53 Rhein Sieg,Drachenfelser Ländchen

Re: Schaltwalze tauschen

Beitragvon Hoby » Do Feb 22, 2018 22:01

Danke für den Tip, dann lass ich das so.

Good News:

Heute war Motorstart. Sie läuft :D :D :D

Hab sie schön warm laufen lassen, fahren ging nicht, weil fahrwerkstechnisch noch nicht alles verschraubt ist. Wollte vor dem endgültigen Anziehen aller Schrauben einfach wissen, ob sie lebt. Und sie tut. Yeah.

Habe allerdings das Gefühl, dass der Motor nicht ganz rund läuft. Ich müsste sie mal fahren... Vielleicht am Wochenende. Aber es ist fuc_ing cold.

Werde berichten....
Benutzeravatar
Hoby
Stammbesatzung
 
Beiträge: 97
Bilder: 4
Registriert: Sa Okt 14, 2017 22:23
Wohnort: Burbach (Eifel)

Re: Schaltwalze tauschen

Beitragvon ruezi » Fr Feb 23, 2018 08:18

Super... das ist für mich eigentlich das schönste Gefühl, wenn man am Herzen operiert hat :D und der Motor, dann gut läuft..
ruezi
Alteisen
 
Beiträge: 129
Bilder: 13
Registriert: Mo Sep 04, 2017 14:45
Wohnort: Wien

Re: Schaltwalze tauschen

Beitragvon Hoby » Fr Feb 23, 2018 12:33

ruezi hat geschrieben: und der Motor, dann gut läuft..


Ja, die Freude ist auch groß. Am Wochenende wird alles mal richtig zusammengebaut und dann ist der Motorlauf dran.
Habe mich bisher weniger mit sowas beschäftigt, das Feld muß ich mir wohl auch noch erschließen....

Gruß
Norbert


Frage: Wer weiß, welcher Hersteller diese Gepäckbrücke anbietet?

http://i28.servimg.com/u/f28/15/18/22/19/dsc_0213.jpg
Benutzeravatar
Hoby
Stammbesatzung
 
Beiträge: 97
Bilder: 4
Registriert: Sa Okt 14, 2017 22:23
Wohnort: Burbach (Eifel)

VorherigeNächste

Zurück zu CB SevenFifty

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast