Vorderradbremse Entlüftungsproblem

Hier geht es speziell um alle Themen rund um die CB SevenFifty RC 42.

Moderatoren: Ikarus, gubi

Vorderradbremse Entlüftungsproblem

Beitragvon stan55 » Sa Mär 24, 2018 17:04

Hallo in die Runde gesagt.

Hab der Vorderradbremse (hab ja bloss eine) neue Bremsbeläge spendiert.
Musste hierbei feststellen, dass der vordere Bremskolben nicht so weit aus dem Gehäuse rausrückte als er sollte.
Beide Kolben rausgepullt, gesäubert und leicht mit ATE Paste versehen, sowie die Gleitstifte mit ATE Plastilube.
Mit Druckluft flutschen die beiden Kolben wieder sauber raus.

Nach Neubefüllung- ich fülle über die Entlüfterschraube hinweg , die Bremsflüssigkeit kommt auch sauber in den Behälter rein-,
krieg ich nun keinen Druckpunkt mehr zustande.

Also Neubefüllung, diesmal nach traditioneller Art und Weise - Handgepumpt mit der Loui. Entlüfterflasche: null Erregung.

Kann es sein, dass das Entlüfterventil hinüber ist? Hab vordem schon 3x über das Entlüfterventil neue Bremsflüssigkeit eingefüllt, immer voll zufrieden.

Ich hab die Kolben-Gummiringe nicht gewechselt , sondern diese nur mit ATE Bremszylinderpaste behandelt, glaube aber kaum, dass es dies eine Influenz hat
Wenn ich den Bremssattel abnehme und per Hand pumpe legen sich die Kolben sauber an die Bremsbeläge an.

So, was soll ich anstellen?

Danke,
Gruss
Romain
Benutzeravatar
stan55
Alteisen
 
Beiträge: 398
Bilder: 5
Registriert: Fr Dez 07, 2012 11:30
Wohnort: Luxemburg

Re: Vorderradbremse Entlüftungsproblem

Beitragvon baer » Sa Mär 24, 2018 19:59

Hast du eine durchgehende Leitung?
Da du auch die Bremszange auseinander hattest , wirst du wahrscheinlich noch Luft im System haben. Arretiere mal über Nacht den gezogenen Bremshebel.
Baujahr ´96
Farbe: pechschwarz
Reifen: Pilot Road 2
Verbrauch: 5,0 Liter
Benutzeravatar
baer
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 2281
Bilder: 83
Registriert: Sa Dez 20, 2008 01:17
Wohnort: Oberhausen, Mopped: CBX 650 E, GB 500 TT, VT 500 C, Seven Fifty, NX 250

Re: Vorderradbremse Entlüftungsproblem

Beitragvon stan55 » Sa Mär 24, 2018 21:12

Hi Baer, Danke

Ist schon seit ein paar Stunden mit Kabelbinder fixiert: Abwarten und Tee trinken :?

Gruss
Romain
Benutzeravatar
stan55
Alteisen
 
Beiträge: 398
Bilder: 5
Registriert: Fr Dez 07, 2012 11:30
Wohnort: Luxemburg

Re: Vorderradbremse Entlüftungsproblem

Beitragvon Hoby » Sa Mär 24, 2018 22:02

Mal ne Nacht stehen lassen, dann ist es meistens gehalten.
Benutzeravatar
Hoby
Stammbesatzung
 
Beiträge: 97
Bilder: 4
Registriert: Sa Okt 14, 2017 22:23
Wohnort: Burbach (Eifel)

Re: Vorderradbremse Entlüftungsproblem

Beitragvon stan55 » So Mär 25, 2018 10:40

Stand heute 10:30 Uhr: Immer noch tot.

Liegen irgendwo Erfahrungswerte für die Ventile von Stahlbus vor? Bei Loui..erhältlich à 22.95.-€

Bis jetzt hab ich lediglich den positiven Kommentar von Chris in der "Suche" gefunden :
Ich nehme an du meinst die Stahlbus-Ventile...

Das ist die einfachste Art ne Bremse zu entlüften die mir bisher begegnet ist. Nicht ganz preiswert aber für mich jeden Cent wert.
Hab noch nie so schnell alle Luft aus neu befüllten Schläuchen gehabt... Druckpunkt steht wie ne Eins.


Gruss
Romain
Benutzeravatar
stan55
Alteisen
 
Beiträge: 398
Bilder: 5
Registriert: Fr Dez 07, 2012 11:30
Wohnort: Luxemburg

Re: Vorderradbremse Entlüftungsproblem

Beitragvon Harald2 » So Mär 25, 2018 11:10

Guten Morgen Romain,

wenn ich dich richtig verstehe, dann kannst du über das Entlüfterventil unten an der Bremszange Bremsflüssigkeit nach oben in den Ausgleichbehälter drücken. Anders herum, über die Bremspumpe Bremsflüssigkeit nach unten drücken gelingt nicht. Würde das Entlüfterventil nicht öffnen, könntest du keine Bremsflüssigkeit von unten nach oben drücken. Da du nun keinen Druckpunkt hast und somit auch nicht nach unten entlüften kannst, würde ich die Bremspumpe in den Kreis der Hauptverdächtigen ziehen. Möglicherweise hast du den Bremshebel beim herausdrücken der Kolben voll durchgezogen. In diesem Fall gleitet die Dichtmanschette im Zylinder über einen Weg, den diese sonst nicht macht. Dabei kann die Dichtmanschette zur Undichtmanschette werden. Ich würde die Bremspumpe instandsetzen oder austauschen. Falls du Bedarf hast und die von der SevenFifty identisch ist: Da habe noch eine hier liegen, für 35,- EUR einschließlich Versandkosten kannst du die haben wenn du möchtest.

Wünsche dir gutes Gelingen - es wird Frühling

750 Grüße
Harald2
Keiner ist so verrückt, dass er nicht noch einen Verrückteren fände, der ihn versteht (Friedrich Nietzsche)
Harald2
Alteisen
 
Beiträge: 277
Bilder: 7
Registriert: So Jun 07, 2009 01:11

Re: Vorderradbremse Entlüftungsproblem

Beitragvon stan55 » So Mär 25, 2018 11:18

Danke Harald2.

Als ich den Bremssattel von der Gabel abmontiert hatte, befanden sich die Kolben noch zu einem guten Viertel in ihrem Gehäuse.
Erst mit Druckluft kamen die beiden komplett heraus.

Befüllen der Anlage geht auch von oben nach unten. Ich schütte Bremsflüssigkeit rein und sie verschwindet in der Leitung. Also müsste die Bremspumpe
noch in Ordnung sei, oder?

Besten Dank für Dein Angebot, - werde hoffentlich nicht darauf zurück kommen müssen :? , aber wenn, werde ich mich melden.

Gruss,
Romain
Benutzeravatar
stan55
Alteisen
 
Beiträge: 398
Bilder: 5
Registriert: Fr Dez 07, 2012 11:30
Wohnort: Luxemburg

Re: Vorderradbremse Entlüftungsproblem

Beitragvon Harald2 » So Mär 25, 2018 11:49

Wenn die Bremsflüssigkeit vom Behälter in die Leitung fließt, dann ist dies ein Zeichen dafür, dass die Nachlaufbohrung frei ist - so soll es sein.

Beim Bremsvorgang wird die Nachlaufbohrung zum (Volumen-)Ausgleichbehälter verschlossen und Bremsdruck aufgebaut - sofern die Dichtmanschette noch ganz dicht ist... :roll:
Keiner ist so verrückt, dass er nicht noch einen Verrückteren fände, der ihn versteht (Friedrich Nietzsche)
Harald2
Alteisen
 
Beiträge: 277
Bilder: 7
Registriert: So Jun 07, 2009 01:11

Re: Vorderradbremse Entlüftungsproblem

Beitragvon stan55 » So Mär 25, 2018 11:55

Neueste Festellung: Sattel sitzt fest auf der Bremsscheibe.
Rad kann nicht mehr frei bewegt werden.

Also: Abbau und neu anfangen.
Benutzeravatar
stan55
Alteisen
 
Beiträge: 398
Bilder: 5
Registriert: Fr Dez 07, 2012 11:30
Wohnort: Luxemburg

Re: Vorderradbremse Entlüftungsproblem

Beitragvon Harald2 » So Mär 25, 2018 11:57

Noch eine Frage Romain:

Wie ist denn jetzt die Position der Kolben - liegen die Bremsbeläge an der Bremsscheibe an oder müssen die Kolben erst noch Weg aus den Zylindern heraus zurücklegen? So lange die Bremsbeläge nicht an der Bremsscheibe anliegen, ist auch kein Druckpunkt spürbar.
Keiner ist so verrückt, dass er nicht noch einen Verrückteren fände, der ihn versteht (Friedrich Nietzsche)
Harald2
Alteisen
 
Beiträge: 277
Bilder: 7
Registriert: So Jun 07, 2009 01:11

Re: Vorderradbremse Entlüftungsproblem

Beitragvon Harald2 » So Mär 25, 2018 11:58

da haben sich unsere Beiträge während des Schreibens überschnitten...
Keiner ist so verrückt, dass er nicht noch einen Verrückteren fände, der ihn versteht (Friedrich Nietzsche)
Harald2
Alteisen
 
Beiträge: 277
Bilder: 7
Registriert: So Jun 07, 2009 01:11

Re: Vorderradbremse Entlüftungsproblem

Beitragvon stan55 » So Mär 25, 2018 12:05

Wieso kommen die Bremsbeläge nicht mehr frei, resp. wieso werden die Kolben nicht wieder zurückgedrückt, wenn ich den Sattel bewege?
Kann das sein, dass das Problem an den nicht ersetzten Gummimanschetten liegt?

Der Sattel sitzt fest und muss also notgedrungen wieder abgebaut werden :cry:
Benutzeravatar
stan55
Alteisen
 
Beiträge: 398
Bilder: 5
Registriert: Fr Dez 07, 2012 11:30
Wohnort: Luxemburg

Re: Vorderradbremse Entlüftungsproblem

Beitragvon Harald2 » So Mär 25, 2018 12:14

wenn du die Entlüfterschraube öffnest, sollte sich ggf. vorhandener Druck abbauen können. Liegt das daran nicht, klemmen die Kolben wohl mechanisch (?)
Keiner ist so verrückt, dass er nicht noch einen Verrückteren fände, der ihn versteht (Friedrich Nietzsche)
Harald2
Alteisen
 
Beiträge: 277
Bilder: 7
Registriert: So Jun 07, 2009 01:11

Re: Vorderradbremse Entlüftungsproblem

Beitragvon Harald2 » So Mär 25, 2018 12:18

Ergänzung: Ist denn oben im Ausgleichsbehälter noch Raum für den Volumenausgleich? Wenn der Deckel montiert ist, kannst du den vorsichtig abschrauben - eventuell tritt Bremsflüssigkeit aus.

Der Ausgleichbehälter ist so konstruiert, dass nach dem korrekten Befüllen mit Bremsflüssigkeit der erforderliche Raum für den Volumenausgleich bleibt.
Keiner ist so verrückt, dass er nicht noch einen Verrückteren fände, der ihn versteht (Friedrich Nietzsche)
Harald2
Alteisen
 
Beiträge: 277
Bilder: 7
Registriert: So Jun 07, 2009 01:11

Re: Vorderradbremse Entlüftungsproblem

Beitragvon stan55 » So Mär 25, 2018 12:39

Harald
Ich würde sagen Du mit deiner Diagnose richtig liegst.( mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit)
Dass die Kolben klemmen, kann meiner Meinung nach nur an den alten Gummimanschetten liegen, an was sonst?
Hatte die Kolben mehrmals sachte wieder eingedrückt, dann mit Druckluft wieder rausgeblasen, wieder rein usw. Funktionnierte einwandfrei.

Also bestell ich mal die Gummimanschetten und dannn... :roll:

Also der Deckel des Behälters war die ganze Operation über ab.
Wenn ich die Entlüfterschraube öffne, kommt wohl Flüssigkeit raus, aber nix mit Druckabbau, da tut dich nichts.
Besten Dank
Benutzeravatar
stan55
Alteisen
 
Beiträge: 398
Bilder: 5
Registriert: Fr Dez 07, 2012 11:30
Wohnort: Luxemburg

Nächste

Zurück zu CB SevenFifty

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste