Mal wieder Kupplung...

Hier geht es speziell um alle Themen rund um die CB SevenFifty RC 42.

Moderatoren: Ikarus, gubi

Mal wieder Kupplung...

Beitragvon educatdcc » So Mär 08, 2009 19:15

Hallo liebe SFler,

ich weiß das leidige Thema wurde schon oft besprochen, aber die Suche konnte mir nicht so richtig weiterhelfen.
Ich habe das Problem, dass meine Kupplung bei hohen Drehzahlen rutscht. Ich war im Januar schon zu meinem Hondahändler hin (Hab das Moped im November 08 da gekauft), der meinte, dass wäre eine EInstellungssache und hat das Kupplungsspiel am Hebel eingestellt.
Da das Wetter seit dem nicht mehr so prickelnd war, bin ich nur sehr selten gefahren und konnte meine Kupplung noch nicht wieder ausgiebig testen. Gestern war ich mit einem Kumpel unterwegs wir fuhren recht zügig ein paar Landstrassenzüge entlang. Dabei hatte ich immerwieder das Problem, dass meine Kupplung bei höheren Drehzahlen rutsch, bzw. beim der Kraftschluss beim Einkuppeln nicht sofort da war.

Jetzt meine Fragen:

1. Fällt soe in Fall in die Gewährleistungspflicht meinen HHs? Kann ich erwarten, dass er dieses Problem für mich kostenlos beseitigt? Ich kann mir vorstellen, dass die Geschichte unter Verschleißteile fällt und nicht vom HH übernommen wird?!

2. Was würde eine Reparatur beim HH kosten?

3. Ich habe mir mal das Werkstatthandbuch angeschaut und gesehen, dass ein De/Montage nicht weiter schwierig ist. Welche Teile müssen denn nun ersetzt werden? Wie würdet ihr vorgehen?
Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, kommen nur die Federn und die Kupplungslammellen in Frage. Das die Dichtung neu muss, versteht sich von selbst.
Woher sollte man die Ersatzteile beziehen? Original Honda oder Nachbau? Habe einen kpl. Reparatursatz für 76,00 gefunden:

Dieser Reparatursatz beeinhaltet, was man gewöhnlich für die Reparatur braucht:

* Kupplungslammellen (EBC)
* Kupplungsfedern (EBC, 10%härter)
* Gehäusedichtung (Athena)

Die EBC sind auf Kork-Basis mit einem hohen Aluminiumanteil hergestellt, um Verschleiss und Fading auf ein Minimum zu reduzieren.

Oder lieber die Teile einzelnd kaufen, wenn ja welche? (link)

Ein Ölwechseln wollte ich vor Saisonbeginn auch noch durchführen. Fahre jetzt mineralisches Öl, weiß aber nicht welche Viskostät. Würde dann beides aufeinmal machen, aber welches Öl sollte ich dann verwenden? Beim Ölfilter gibt es doch keine Unterschiede, oder?

So, jetzt seit ihr dran... falls jemand noch "echte"Bilder hat von seiner Kupplung, immer her damit

Danke für eure Antworten

Schönes Restwochenende
educatdcc
 

Beitragvon Hartmut » So Mär 08, 2009 19:41

Hallo Christian,
Du hast geschrieben, das Dein HH das Spiel eingestellt hat, aber danch hast Du kein Wort mehr darüber verloren??!! Ist denn das Spiel nun korrekt, oder bist Du kein Schrauber und kannst das nicht beurteilen?
An der Kugel des Handhebels sollen 2 cm Leerweg sein, bevor es schwer geht. Ist das jetzt so?? --- Ist das Seil auch leichtgängig? --- Wenn es innen schon "fasert", kann es klemmen.
Für mein Rechtsempfinden ist das noch Sache der Garantie des Händlers.
Du warst ja schon da und hast den Mangel erwähnt.
Aber Jens weiß damit sicher besser Bescheid.
Gruß, Hartmut.
Seven Fifty in Blau von 1995
CB 1100 EX in Rot von 2016.
Benutzeravatar
Hartmut
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 4452
Bilder: 57
Registriert: Di Apr 03, 2007 08:25
Wohnort: Berlin

Beitragvon Privra » So Mär 08, 2009 19:58

Wann hast Du die Maschine gekauft? Laufleistung? Alter?

Welche Gewährleistungsvereinbarung habt Ihr getroffen? Rutschte die Kupplung von Anfang an?

Jens
Danke, dass Sie mich gelesen haben, Sie haben eine kleine Signatur sehr glücklich gemacht
Privra
Forumsrentner
 
Beiträge: 926
Bilder: 1
Registriert: Sa Jul 19, 2008 21:24

Beitragvon Peter R. » So Mär 08, 2009 20:03

Hmmmpf

wie war das noch mit dem ÖL?? ne rutschende Kupplung kann beim falschen Öl Vorkommen, nur was ist jetzt richtig schau mmal in der FAQ nach, und benutze die Suchfunktion

GRuß Peter
BildBild Hawaiianer und Putzmuffel....BildBild
Achtung Stammtischänderung!! https://www.cbsevenfifty.de/viewtopic.p ... 753#p55753
Benutzeravatar
Peter R.
Moderator
 
Beiträge: 5436
Bilder: 1344
Registriert: Do Okt 16, 2008 11:57
Wohnort: Schifferstadt

Beitragvon OK750 » So Mär 08, 2009 20:32

Da du Maschine erst im November 08 gekauft hast, wird wohl die Kupplung zu diesem Zeitpunkt zu 100% schon durchgerutscht sein.

Frage, hast du bevor du Sie gekauft hast eine Probefahrt damit gemacht........dort sollte das Problem schon aufgetreten sein, und lass dir nix von falschem Öl erzählen, hin ist hin.

Ansonsten wirst du ja seit November keine zigtausende Km abgespult haben sodaß die Kupplung von dir verursacht Verschleißbedingt am Ende wäre.

Kurz um fahr zum HH, wenn es mit dem Einstellen des Kupplungspiel's (damit das Ding überhaupt Rutscht muss es schon eine dolle Flasche auf unter 0 eingestellt haben :roll: ) nicht aus der Welt ist, sollte es eigentlich noch auf Garantie bzw. Gewährleistung gehen............musst halt mal in Kaufvertrag schaun :wink:


Wenn nix bei rauskommt, schaff die Sache selbst aus der Welt, insofern du Handwerklich etwas geschickt bist sollte das kein Problem darstellen.

Wenn du es selbst machst gehst du wie folgt vor.

1. Motorrad mit Hinterrad auf ca. 2cm Brett schieben und auf Seitenständer stellen, Vorher 5. Gang einlegen
2. Kupplungsdeckelschrauben lösen, ggf. mit Gummi- oder Holzhammer festgebackte Dichtung samt Deckel lösen.
3. Kupplungsbowdenzug aushängen und Deckel bei Seite Legen, aufpassen das der Ausrückstößel nicht herrausfällt und auf den Beton knallt :wink:
4. Jetzt siehst du die Kupplung und kannst als nächstes die 4 Schrauben lösen und die Kupplungsfedern samt platte entnehmen.
5. Nun muss die Kupplungsnabenmutter gelöst werden, dazu ist ein spezieller Schlüssel nötig. Zuerst die Sicherungsverstemmung mit kleinem Schraubendreher vorsichtig hochbiegen.
6. Mit dem Sicherungsmutternschlüssel (hat 4 Nasen, kann man sich ggf. selbst fertigen, oder du leihst dir einen) Mutter entgegen Uhrzeigersinn lösen, dabei hinterradbremse betätigen und Mutter lösen.
7. Jetzt kannst du das Kupplungspaket samt Nabe entnehmen und begutachten. Zu 90% ist nur die erste Lamelle, die auf die Druckplatte in verbindung mit einer Art Tellerfeder wirkt, an der Verschleißgrenze. Natürlich andere Lamellen auch nachmessen.

Von den Zubehör Kupplungslamellen halte ich nicht viel, teils sehr schlechte Verarbeitung (lauter Klebereste an den Führungsnasen), ebenso die 10% härteren Federn.........man merkt es in der Hand und beim Anfahren :(

Am besten du kaufst dir beim HH oder im Onlinshop vom Honda-Board die erste originale Lamelle von Honda, eine KD-Dichtung und die sache geht wieder 1a...........Preis keine 20?

Alles wieder zusammenbauen, auch die alte Sicherungsmutter kannst du wiederverwenden, die Verstemmung muss wieder an der selben stelle wie bei ausbau (~110Nm, ein langes Rohr zum festziehen geht aus) da die darunter liegende Scheibe Vorspannung hat (ähnlich federing bzw. besser einer federscheibe)

Zum schluss hängst du den Bowdenzug wieder ein und setzt den Deckel mit der neuen Dichtung wieder an, Schrauben anziehen ...........fertig.

Wie du siehst es geht sogar ohne Ölwechsel, wenn du alles da hast, schafft es der versierte Hobbyschrauber in 1Std, zu lösen und anziehen der Kupplungsmutter macht sich ein Helfer nicht schlecht.

Gruß Markus
OK750
 

Beitragvon educatdcc » So Mär 08, 2009 21:51

Danke für die schnellen Antworten.

@Hartmut
Das SPiel beträgt etwa 15mm, habe irgendwo gelesen, dass 10mm ausreichen. Als ich zum HH fuhr, war ich der Meinung, dass das rutschen davon kam, dass ich beim Schalten in den nächst höheren Gang schon die Finger auf dem Kupplungshebel hatte und scheinbar schon ein bischen gezogen habe. Daher schraubten sie die Einstellmutter am Griff soweit rein, dass der Hebel ein bischen dichter am Lenkrad ist, und lösten unten entsprechend wieder das Seil, damit der "Leerweg" wieder vorhanden ist. Sie meinten. wenn es jetzt beim schlaten ein bichen mehr kracht (wegen des kürzeren Hebelweges) sollte ich die ganze Sache wieder ein bischen zurückdrehen.
Ich hatte erst den Eindruck, dass es besser geworden ist, aber wie gesagt, es war kalt,naß und ich hatte meinen Führerschein erst ein paar Wochen. Deshalb hab ich den Bock noch nie in den oberen Drehzahlen bewegt um es genau zu testen.

@Privra
Ich habe nochmal nachgeguckt, Maschine wurde im Oktober 08 gekauft, mit 54.500km. Jetzt hat sie gut 56.00km auf der Uhr, Baujahr ist 2002. Beim Vorbeibringen der Maschine erzählte mir der Händler ganz nebenbei... dass das Moped nicht mehr den originalen Motor hat, sondern einen aus einer älteren Maschine mit 20.000km weniger als auf dem Tacho.
Gewährleistung guck ich nochmal nach, haben aber nichts besonderes abgeschlossen, also 6 Monate.
Das rutschen war von Anfang an, wie gesagt, hab es erst auf Fehlbedienung zurückgeführt.

@Peter Rose
Wie gesagt, ich weiß nicht welches Öl ich fahre, als ich die Maschine gekauft habe, wurde sie gerade geserviced. Ich hab damals nachgefragt, welches ich reinmachen soll und bekam die Antwort am besten mineralisches Öl zu nehmen, dass hätten die auch so gemacht.

@OK 750
Danke für die ausführliche Beschreibung. Kannst du das Spezial Werkzeug näher beschreiben?
Probefahrt habe ich nicht gemacht, ich hatte zu dem Zeitpunkt noch keinen Führerschein. Ich habe damals meine 125er mopeds auch alle von diesem Händler und noch nie schlechte Erfahrung gemacht. Ausserdem sagte mir der Händler, "wenn rigendwas ist - du hast ja Garantie"
Du sagst, nur die erste Lamelle + Dichtung tauschen, was ist mit den Federn? Wieso sind härtere Federn schlechter? Härtere Feder=Kupplung schwergängiger?



Wenn das Wetter morgen mitspielt, werde ich mal zum HH fahren und mal gucken, was die sagen.
educatdcc
 

Beitragvon Hartmut » So Mär 08, 2009 22:24

Dann hat der Händler Dich bewußt getäuscht. Ich meine, das ich dann Deine Maschine aus dem Internet kenne, da ich im Herbst für eine Freundin gesucht habe.
Baujahr 2002 mit einem silbernen Motor fiel mir natürlich auf. Ich schrieb ihn an und bekam zur Antwort, das er darüber nichts wisse. Er hätte die Maschine so übernommen.
Wenn ich mich recht erinnere, hast du auch von mir damals eine Warnung bekommen.
Wer weiß, was der Silberne wirklich runter hat. Wirst Du wohl auch nie erfahren. Aber der Tipp von Markus zeigt Dir schon die richtige Richtung.
Es ist ja kein Untergang, solange man es hinbekommt.
Viel Erfolg!!
Gruß, Hartmut.
Seven Fifty in Blau von 1995
CB 1100 EX in Rot von 2016.
Benutzeravatar
Hartmut
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 4452
Bilder: 57
Registriert: Di Apr 03, 2007 08:25
Wohnort: Berlin

Beitragvon Solero87 » Mo Mär 09, 2009 09:19

Wenn die Kupplung schon länger gerutscht ist, kann es Umständen sein, dass die Stahlscheiben der Kupplung ebenfalls getauscht werden müssen.
Kann sein, dass sie blau angelaufen sind
Kann sein, dass sie einen Verzug haben. Muss man halt mit der Fühlerlehre messen.

TIPP AN ALLE:
Das ist wichtig und erhöht die Chancen ungemein, wenn man gleich nachdem die Kupplung das erste Mal gerutscht ist, zum HH fährt!
Leute, dass ist gaaaannnnnnzzzz wichtig. Nicht zuerst 2000km warten. Wenn das von Anfang an war ist dass natürlich jetzt schwer nachzuweisen.

Wenn ihr euch ein Moped kauft, und dann das erste Mal richtig fahrt, und ihr merkt dass irgendetwas faul ist, dann sofort zum HH.

Extrem Beispiel:
Ich hab Kunden die kaufen sich bei uns nen neuen Roller, nach 2 Jahren und 3 Kundendiensten in dieser Zeit kommen sie und sagen: "....dass hat er schon von Anfang an".

Ein Händler fährt mit seinem Fahrzeug vorher, aber halt nicht im obersten Belastungsbereich.

Genauso ist es beim Kundendienst. Man fährt zwar, aber halt nicht mit 140 km/h über die Landstraße. Kaum auszudenken was los ist, wenn da ein Unfall mit nem Kundenfahrzeug und überhöhter Geschwindigkeit passiert.
Solero87
 

Beitragvon Privra » Mo Mär 09, 2009 11:57

hast eine PN...

Jens
Danke, dass Sie mich gelesen haben, Sie haben eine kleine Signatur sehr glücklich gemacht
Privra
Forumsrentner
 
Beiträge: 926
Bilder: 1
Registriert: Sa Jul 19, 2008 21:24

Beitragvon educatdcc » Mo Mär 09, 2009 18:16

Danke nochmal an alle, ich war gerade zum HH hin und hab ihm das Problem geschildert. Er meinte, ich soll das Moped herbringen und die gucken, bzw. machen das dann. Als ich dann wegen Gewährleistung fragte, sagte der der Chef, dass das ja wohl selbstverständlich sei, da ich ja im Januar schonmal da gewesen bin und eine Einstellung der Kupplung nichts gebracht hat.

Klingt in meinen Ohren nach einer vernünftigen Einstellung meines HHs, ich hoffe nur, dass die das vernünftig machen und nicht billig,billig...

Hoffentlich ist das Wetter morgen einigermaßen, dann bring ich sie morgen gleich hin.

Danke Jens für den Hinweis
Zuletzt geändert von educatdcc am Di Mär 10, 2009 06:30, insgesamt 1-mal geändert.
educatdcc
 

Beitragvon black crow » Mo Mär 09, 2009 20:28

sehr gut! halte uns bitte auf dem laufenden :wink:
black crow
 

Beitragvon horsepower » Di Mär 10, 2009 10:24

educatdcc hat geschrieben:Danke nochmal an alle, ich war gerade zum HH hin und hab ihm das Problem geschildert. Er meinte, ich soll das Moped herbringen und die gucken, bzw. machen das dann. Als ich dann wegen Gewährleistung fragte, sagte der der Chef, dass das ja wohl selbstverständlich sei, da ich ja im Januar schonmal da gewesen bin und eine Einstellung der Kupplung nichts gebracht hat.



Da kennt ein Händler seine Pflichten :wink:
Benutzeravatar
horsepower
Forumsrentner
 
Beiträge: 826
Registriert: Do Jan 25, 2007 17:51
Wohnort: Mittelfranken

Beitragvon educatdcc » Mi Mär 11, 2009 18:10

So, Moped ist beim HH, man will mich bis morgen abend benachrichtigen, was los ist
educatdcc
 

Beitragvon educatdcc » Di Mär 17, 2009 20:41

*heul* heute war soooo schönes Wetter und mein Mööp steht immernoch beim HH. Angeblich sind die Kupplungsteile im Rückstand :( ICH WILLL FAHREN!!
educatdcc
 

Beitragvon educatdcc » Fr Mär 20, 2009 22:13

Sie Ist wieder da!!!!

Hab sie heute abgeholt und siehe da... kein rutschen mehr da. Das Problem mit den zu kurzen Fingern hat sich nun auch erledigt, da die Kupplung nun viel früher kommt.

Leute, ich bin Glücklich!!

Hab heute erstmal mein Möpi geputzt und morgen werde ich mal ein paar Kilometer machen. Wenn das Wetter gut ist, fahr ich an die Nordsee oder so.

Danke nochmal an alle
educatdcc
 

Nächste

Zurück zu CB SevenFifty

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast