Auspuff versifft- wie krieg ich das wohl wieder ab...

Alles was nicht mit der SevenFifty zu tun hat

Moderator: Andreas65

Auspuff versifft- wie krieg ich das wohl wieder ab...

Beitragvon Chris » Sa Jul 01, 2017 12:43

Hallo allerseits,

vor ein paar Tagen bin ich mit meiner SF zur Arbeit gefahren.
Für den Rückweg hab ich "vergessen" (ich war zu faul), meine Arbeitsschuhe wieder gegen die Mopedstiefel zu tauschen.
Dummerweise hab ich die Eigenart (wie wahrscheinlich einige hier) beim entspannten Fahren mit dem Füssen schonmal nach hinten zu rutschen so dass die Hacken der Schuhe auf den Endtöpfen landen. Das war bislang auch nicht tragisch, meine Arbeitsschuhe jedoch sind offenbar weniger temperaturresistent als hierfür notwendig...

Lange Rede kurzer Sinn, ich habe auf beiden Endtöpfen jetzt etwas geschmolzene und braun gewordene Plastiksohle von meinen Schuhen kleben...

Hat da wohl einer ne Idee womit ich das am besten wieder wegbekomme ohne die Pötte zu ruinieren?

Besten Dank und Gruss,

Chris
Benutzeravatar
Chris
Alteisen
 
Beiträge: 150
Bilder: 12
Registriert: Mo Nov 09, 2015 14:04
Wohnort: Ennepetal

Re: Auspuff versifft- wie krieg ich das wohl wieder ab...

Beitragvon Dani » Sa Jul 01, 2017 13:29

Hey Chris,
Ich würd bei Betriebstemperatur mal vorsichtig mit Küchenpapier den Gummi vom Rand der Flecken nach innen versuchen abzutragen und den Rest mit irgendeiner geeigneten Politur erledigen. Vielleicht die Chromvarianten von Elsterglanz oder Autosol
Viel Erfolg!
Ciao
Dani
Alteisen
 
Beiträge: 139
Registriert: Mi Jan 29, 2014 00:31
Wohnort: Kreis Soest

Re: Auspuff versifft- wie krieg ich das wohl wieder ab...

Beitragvon Merlin747 » Sa Jul 01, 2017 15:51

Neverdull und fleiss:-) Mein Sohn hatte sich mal vertan und die Endtöpfe als Fussrasten angesehen ^^
Merlin747
Alteisen
 
Beiträge: 249
Bilder: 2
Registriert: So Jun 08, 2014 18:02
Wohnort: Detmold

Re: Auspuff versifft- wie krieg ich das wohl wieder ab...

Beitragvon je0605 » Sa Jul 01, 2017 17:58

Hatte ich auch schon. Turnschuhe verewigt....

Wie schon erwähnt, Chrompolitur, lappen und Muskelschmalz....viel Spaß! :wink:
Gruß Elke und Jürgen
_________________________

Mein Motorrad Parkt nicht, es lauert.......
Benutzeravatar
je0605
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 2835
Bilder: 53
Registriert: So Jan 28, 2007 15:58
Wohnort: 951..

Re: Auspuff versifft- wie krieg ich das wohl wieder ab...

Beitragvon riedrider » Sa Jul 01, 2017 18:51

Du kannst mal probieren, ob der Kunststoff mit Aceton angelöst wird.

Gruß
Günter
Moppeds: Seven Fifty, 2 x NTV, R100R/Mystic Bastard, TDM850, FZS600, Royal Enfield Classic EFI
Benutzeravatar
riedrider
Alteisen
 
Beiträge: 183
Registriert: Di Mär 29, 2016 19:18
Wohnort: 64560 Riedstadt

Re: Auspuff versifft- wie krieg ich das wohl wieder ab...

Beitragvon Klaus64 » Sa Jul 01, 2017 18:52

Vielleicht kannst du mit Heißluftfön und Kunststoff Spachtel
das Gröbste runterziehen, dabei den Fön nicht auf den Spachtel halten
Gruß aus Iserlohn.

Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst,
er gibt anderen auch eine Chance.
Benutzeravatar
Klaus64
Forumsrentner
 
Beiträge: 969
Bilder: 32
Registriert: Sa Okt 06, 2012 15:10
Wohnort: Iserlohn

Re: Auspuff versifft- wie krieg ich das wohl wieder ab...

Beitragvon BikerFX13 » Sa Jul 01, 2017 23:31

je0605 hat geschrieben:Du kannst mal probieren, ob der Kunststoff mit Aceton angelöst wird.


..... das müsste gehen ist gleich zustellen mit dem Kunststoffreinger von Würth (anlösen) Typ 10 auf Monocarbonsäureester.
Typ 20 auf Basis von aliphatische Kohlenwasserstoffe bestimmt auch, hast dann allerdings das Gebinde bei dir stehen.
Beide frei von chlorierten Kohlenwasserstoffen und Aromaten.
Daher Aceton oder Typ 10 das benutzt man immer mal.
Viel Erfolg

Gruß

Torsten
Gruß Torsten
Benutzeravatar
BikerFX13
Alteisen
 
Beiträge: 178
Bilder: 39
Registriert: Fr Nov 18, 2016 21:40
Wohnort: Ruhrgebiet Ost

Re: Auspuff versifft- wie krieg ich das wohl wieder ab...

Beitragvon Chris » So Jul 02, 2017 10:16

Moin,

danke sehr allerseits.

Der Tipp mit Heissluft ist gut, der mit Aceton auch.
Das werd ich in der Reihenfolge mal probieren und hoffen, dass der dann noch übrig bleibende Rest mit NevrDull weggeht.

Danke sehr.

Ich werde berichten.

Gruss Chris
Benutzeravatar
Chris
Alteisen
 
Beiträge: 150
Bilder: 12
Registriert: Mo Nov 09, 2015 14:04
Wohnort: Ennepetal

Re: Auspuff versifft- wie krieg ich das wohl wieder ab...

Beitragvon Panik » So Jul 02, 2017 14:24

Was auch gehen sollte ist Baumharz,- oder Etikettenentferner.
Gibt es in kleinen Fläschchen bei DM.

Viele Grüße
Bild

Baujahr ´96
Farbe: Tasmania Green Metallic
Reifen: Pilot Road 4
Verbrauch: 4,8 - 6,0 Liter
Außerdem: Honda CB 550 F1, Bj.´76, Opel Omega A2, Bj.´93

Und zwischen den Knien ein Tank voll Benzin !
Benutzeravatar
Panik
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 4393
Bilder: 227
Registriert: Di Nov 06, 2007 00:27
Wohnort: Gemünden am Main

Re: Auspuff versifft- wie krieg ich das wohl wieder ab...

Beitragvon Chris » Mi Jul 05, 2017 08:29

riedrider hat geschrieben:Du kannst mal probieren, ob der Kunststoff mit Aceton angelöst wird.



Guten Morgen allerseits,

das war genau der richtige Tipp.
Aceton, ein Lappen und die ganze Sache war in fünf Minuten gegessen.

Danke sehr und einen schönen Tag noch,

Gruss Chris
Benutzeravatar
Chris
Alteisen
 
Beiträge: 150
Bilder: 12
Registriert: Mo Nov 09, 2015 14:04
Wohnort: Ennepetal

Re: Auspuff versifft- wie krieg ich das wohl wieder ab...

Beitragvon Ernst.on.Tour » Mi Jul 05, 2017 08:34

Chris hat geschrieben:....
Aceton, ein Lappen und die ganze Sache war in fünf Minuten gegessen.
...
Gab es keine braunen Verfärbungen unter dem Kunststoff, oder hast du die auch mit Aceton weg bekommen ?
Was man nicht kennt, kann man nicht vermissen
Was man nicht hat, kann man nicht verlieren
Was man nicht besitzt, kann einem keiner wegnehmen
(Ralf 1968- )
Bj '92z.Zt ~79000kmSprit 5,5-7 l/100km
Verfügbarkeit Bild des Forums.
Benutzeravatar
Ernst.on.Tour
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 4296
Bilder: 277
Registriert: Fr Aug 27, 2010 14:28
Wohnort: Nabel der Welt OWL

Re: Auspuff versifft- wie krieg ich das wohl wieder ab...

Beitragvon Chris » Mi Jul 05, 2017 09:23

Die Kunststoff-Flecken waren offenbar noch nicht zu tief eingebrannt (etwa 100km Strecke).
Die Flecken selbst waren zwar braun verfärbt, aber das ging mit Aceton völlig problemlos wieder weg.
Benutzeravatar
Chris
Alteisen
 
Beiträge: 150
Bilder: 12
Registriert: Mo Nov 09, 2015 14:04
Wohnort: Ennepetal


Zurück zu Rund um das Motorrad

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron