Fremdgehen(Fahren)

Alles was nicht mit der SevenFifty zu tun hat

Moderator: Andreas65

Re: Fremdgehen(Fahren)

Beitragvon Börni » Fr Apr 20, 2018 11:57

Sooooo....
Altes Thema neu aufgewärmt :roll: Morgen (am Samstag21.4) werde ich eine Kawa Z 900 RS probereiten!!! :mrgreen:
Also gefallen tut sie mir ja super... Mal schauen welcher Sitz für mich Kurzbeinigen geegnet ist 8) . Der niedrige ist knüppelhart und der hohe... aber mit nur 215 KG kann man ja Experimentieren.
Von der Fahrleistung erwarte ich viel. Davor haben ich wirklich respekt! :?
Auch mit Sozius wird getestet....ich werde berichten!!!

Viele Grüße
Börni
Grüne 96er
Benutzeravatar
Börni
Alteisen
 
Beiträge: 145
Bilder: 5
Registriert: Do Jul 20, 2017 08:26
Wohnort: Kreis Bad Segeberg

Re: Fremdgehen(Fahren)

Beitragvon Hans_worst » Fr Apr 20, 2018 12:59

CB 450 S: Mein allererstes Moped. War glaube ich gut. Ich konnte nciht wirklich fahren (also vom können). 27PS halt. Ichb sie geliet und würde sie sofort zurück kaufen.

Triumph Street Triple: Witzig, klein handlich, ungeheuer agiler Motor und ein Bombenfahrwerk, verleitet zum Rasen

BMW F800R: Vernünftig bis langweilig. Motor ist total unspektakulär. Die Ergonomie ist super!

Yamaha XT 600: Einzylinder und Schaukelpferd, ich mag den Motor einfach nicht. Hat die Bremsen??

BMW R 1200 GS: Ein wirklich ganz tolles Moped. Fährt schön, bremst schön, Fahrwerk ist klasse. Vom Motor hatte ich irgentwie mehr erwartet.

Honda XBR 500: Sehr witzig. klein, leicht, geiler Motor! Fahrwerk und Bremsen leider ziemlich ungeil- Für meine Größe zimelich unbequem.

Honda VF1000F: Habe ich mir mal als Restaurationsobjekt gekauft. Ich war total begeistert, wie geil 80er Technik heute sein kann. Sie ist ein fetter Trümmer, aber der Motor ist ein Gedicht, Fahrwerk und Bremsen wirklich super für die Zeit. Die Optik habe ich geliebt, aber irgentwann musste das Groschengrab weg. Es nahm einfach kein Ende und die Teile waren sündhaft teuer und schwer zu kriegen.

Yamaha XJ 600 N: Ein kleiner Vierzylinder ohne Bremsen und ohne Fahrwerk. Ok, das Exemplar meines Freundes, das ich gefahren bin ist über vergurkt, aber ich sehe in dem Fahrzeug einfach kein Potential. Unbequem fand ich sie auch und der Motor ist ne Luftpumpe. :)

Suzuki Bandit 600: Ein Klassiker mitlerweile. Mir hats gefallen. Der Motor ist 1000 mal besser abgestimmt als der der XJ 600 und hat sowas wie Leistung. Lässt sich schön fahren, aber ist natürlich kein Herzensbrecher.

Yamaha FZ6: Geile Drehorgel, sehr handlich und sehr schönes Fahrwerk und gute Bremsen. Etwas unbequem auf Dauer, aber macht wirklich Spaß.

Honda Hornet 900: Tja, was soll ich sagen. Gefällt mir sehr! Der Motor ist sehr schön aggressiv und sie lässt sich wirklich leicht fahren finde ich. Ich verklemme mir nur irgendwie immer mein Gemächt am Tank. Kann am Lenker liegen, den mein Kumpel da drauf gebaut hat.

Triumph Tiger 955i: War ncihts für mich. Der Motor ist für mich völlig charakterlos und das schaukelige Fahrwerk macht es nciht besonders einfach Vertrauen aufzubauen.

Honda Varadero 1000: Nach ewigem hin und her mal eine Probe gefahren. Fahrwerk Hölle, alles andere Top! Ok, bis auf die Optik. Aber Motor, Bremsen, Ergonomie usw. alles sehr gut für mich. Nach ewigem hin und her eine gekauft, 2 Jahre gefahren, Fahrwerk optimiert und sehr zufrieden damit gewesen, obwohl sie sehr schwer ist, säuft und doch mal was kaputt geht. Der 1000er V2 ist einfach ein Gedicht... Letzten Sommer habe ich einen Anfall gekriegt und konnte die Optik nicht mehr ertragen und habe sie über den Winter auf Naked umgebaut. Warte gerade noch auf den TÜV.

Ich glaube das wars...125er und kleiner habe ich mal raus gelassen. So richtig moderne Mopeds finde ich nicht so interessant. Kann ich mri auch nicht leisten. :)

Was ich total gerne mal fahren würde:

- CB 1300
- GSX 1400
- ZRX 1200
- DR 450
- 900er Ur-Monster
- S1000RR (nur ein einziges mal am frühen morgen über die AB fetzen ums mal erlebt zu haben)
- Africa Twin (die neue)
Ich verstehe den Charakter der Seven Fifty nicht und entstelle Ihre Linie. :)
Benutzeravatar
Hans_worst
Alteisen
 
Beiträge: 381
Registriert: Di Jan 05, 2010 15:18
Wohnort: Karlsruhe

Re: Fremdgehen(Fahren)

Beitragvon Hoby » Fr Apr 20, 2018 22:23

Honda CBF 1000: Eierlegende Wollmilchsau, kann alles außer Gelände, sozius- und reisetauglich, klasse Motor, dreht und zieht übers ganze Drehzahlband sahnig stark, hohe Laufleistungen, gutmütiges Fahrwerk, starke Verwirbelungen hinter der Serienscheibe,gewöhnungsbdürftige Optik, etwas rostanfällig, anfällige Lichtmaschine, verhältnismäßig günstig, habe sie nur verkauft, weil ich wieder einen Kardan wollte
Bild


Yamaha Bulldog: eigensinnige Kreation mit Kardan, kein ABS, Charakterbike, unbequeme Sitzposition, schöner luftgekühlter drehmomentstarker V2 jedoch mit 65 PS etwas untermotorisiert, weniger alltagstauglich
Bild

BMW K100 RS: alle Defekte aufzuzählen würde den Rahmen sprengen, reden wir nicht mehr darüber :roll: war ein Montagsbike, aber den naked-Umbau fand ich trotzdem gelungen
Bild

Yamaha FJR:: Für die Reise zu zweit aber auch für die schnelle Runde allein zu gebrauchen, bäriger Motor, Kardan, gut geeignet wenn ein bequemes reisetaugliches Motorrad gebraucht wird und die Beine für GS und co zu kurz sind, Optik voll mein Geschmack, schön integrierte Koffer, superstabiles Fahrwerk, relativ teurer Unterhalt, hohes Gewicht, el. verstellbare Scheibe, hochwertige Verarbeitung, hohe Laufleistungen kein Problem, ausgereiftes Bike, an heissen Tagen jedoch Stauwärme aus der Verkleidung ,fahre ich trotzdem sehr gerne neben meiner Seven und meine Frau wäre ernsthaft sauer, wenn ich die weggeben würde.
Bild

Was mich noch reizen würde wäre eine VFR1200 obwohl sie nicht mehr gebaut wird. Wenn sich mal eine Verlegenheit übergeben würde, würde ich eine probefahren.

Angefangen habe ich mit einer CB400, dann kamen CX 500, XBR, RD350, CM400T, VT500E, XS400SE, NTV 650, F 650GS, CB 450S.......
Zuletzt geändert von Hoby am Fr Apr 20, 2018 23:06, insgesamt 4-mal geändert.
Benutzeravatar
Hoby
Alteisen
 
Beiträge: 109
Bilder: 4
Registriert: Sa Okt 14, 2017 22:23
Wohnort: Burbach (Eifel)

Re: Fremdgehen(Fahren)

Beitragvon je0605 » Fr Apr 20, 2018 22:57

Hoby hat geschrieben:Honda CBF 1000: Eierlegende Wollmilchsau, kann alles außer Gelände, sozius- und reisetauglich, klasse Motor, dreht und zieht übers ganze Drehzahlband sahnig stark, hohe Laufleistungen, gutmütiges Fahrwerk, starke Verwirbelungen hinter der Serienscheibe,gewöhnungsbdürftige Optik, etwas rostanfällig, anfällige Lichtmaschine, verhältnismäßig günstig, habe sie nur verkauft, weil ich wieder einen Kardan wollte

Yamaha Bulldog: eigensinnige Kreation mit Kardan, kein ABS, Charakterbike, unbequeme Sitzposition, schöner luftgekühlter drehmomentstarker V2 jedoch mit 65 PS etwas untermotorisiert, weniger alltagstauglich

BMW K100 RS: alle Defekte aufzuzählen würde den Rahmen sprengen, reden wir nicht mehr darüber :roll: war ein Montagsbike

Yamaha FJR:: Für die Reise zu zweit aber auch für die schnelle Runde allein zu gebrauchen, bäriger Motor, Kardan, gut geeignet wenn ein bequemes reisetaugliches Motorrad gebraucht wird und die Beine für GS und co zu kurz sind, Optik voll mein Geschmack, schön integrierte Koffer, superstabiles Fahrwerk, relativ teurer Unterhalt, hohes Gewicht, el. verstellbare Scheibe, hochwertige Verarbeitung, hohe Laufleistungen kein Problem, ausgereiftes Bike, an heissen Tagen jedoch Stauwärme aus der Verkleidung ,fahre ich trotzdem sehr gerne neben meiner Seven und meine Frau wäre ernsthaft sauer, wenn ich die weggeben würde.

Was mich noch reizen würde wäre eine VFR1200 obwohl sie nicht mehr gebaut wird. Wenn sich mal eine Verlegenheit übergeben würde, würde ich eine probefahren.

Angefangen habe ich mit einer CB400, dann kamen CX 500, XBR, RD350, CM400T, VT500E, XS400SE, NTV 650, F 650GS, CB 450S.......


Kumpel von mir fährt ne FJR.
Meint, die FJR ist ehr/zu Spotlich ausgelegt. Man stützt sich beim fahren zu sehr auf die Handgelenke. So entspannt sitzen wie auf der Versys tut man da angeblich nicht...!?
Gruß Elke und Jürgen
_________________________

Mein Motorrad Parkt nicht, es lauert.......
Benutzeravatar
je0605
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 2835
Bilder: 53
Registriert: So Jan 28, 2007 15:58
Wohnort: 951..

Re: Fremdgehen(Fahren)

Beitragvon Hoby » Fr Apr 20, 2018 23:14

Dafür habe ich einen Umbausatz verwendet. Damit kommt der Lenker näher zum Fahrer und schon passt es- zumindest für mich eine perfekte Ergonomie,
bin 1,75 groß. Nach 20000km fahre ich immer noch sehr zufrieden mit der Serienbank. Aber was für den einen passt geht für einen anderen evtl. gar nicht.
Die sportliche Note der FJr gefällt mir aber auch. Ich würde nicht gerne so einen klobigen Kasten wie eine BMW RT fahren, wenn ich ein reisetaugliches
Motorrad haben will.
Benutzeravatar
Hoby
Alteisen
 
Beiträge: 109
Bilder: 4
Registriert: Sa Okt 14, 2017 22:23
Wohnort: Burbach (Eifel)

Re: Fremdgehen(Fahren)

Beitragvon Börni » So Apr 22, 2018 10:15

So, Börni is back....

Echt intressante Berichte hier! Ich muss feststellen das der Geschmack und intresse an verschiedenen Bikes bei SF Besitzern oft ähnlich ist!
Ich würde zb. auch gerne mal eine ZRX,CB 1300, GSX 1200-1400 mal Probefahren.

Nun aber zu meiner gestriegen Z 900 RS Probefahrt mit Sozia: Erster Eindruck der orange-braunen Schönheit war ,wie zu erwarten :
"was für ein schönes Bike"!! :D

Der Sound:Herrlich....kehlig! Mir persönlich ein ganz kleines Stück zu laut ,aber man kann,wenn man will ,auch (fast) leise dahinsegeln.
Viel besser als bei der CB1100RS,die man irgendwie garnicht leise fahren kann....

Ich hatte übrigens die hohe Sitzbank draufgelassen weil die Mühle wirklich(!!!)nur 215 KG wiegt!So war sie ein bisschen zu hoch für mich, aber das ist beim fahren eh egal.

Aber es trat durch diese hohe Sitzbank ein völlig unerwartetes Problem auf:Meine Liebste konnte nicht nach vorn schauen,weil wir fast gleich hoch saßen...!
Sie erschrak jedesmal wenn ich das Gas kitzelte! :shock: ...Und das geht wirklich zu Sache!!!!!

Mit einem Ruck schiesst sie los, untermalt von einem kehligen Fauchen....herrlich!!!! :mrgreen: Aber immer gut beherrschbar!

Die Fuhre ist hinter den breiten Lenker bequem und immer gut beherrschbar!Blitzschnell kann man Hindernisse umfahren und dann wieder mit einem breiten Grinsen am Gas zupfen...

Kurzum:Einen geiles Teil Leute!!!! :+1

Ich würde sie mir aber mit der niedrigen Sitzbank ausstatten um meiner Liebsten auch den Blick nach vorn zu ermöglichen...

Was gegen die Z 900 RS spricht: 13700 EUR :x



Also abwarten... unsere SF ist ja auch schön.... und ans Herz gewachsen :wink:



Viele Grüße,
Börni
Grüne 96er
Benutzeravatar
Börni
Alteisen
 
Beiträge: 145
Bilder: 5
Registriert: Do Jul 20, 2017 08:26
Wohnort: Kreis Bad Segeberg

Re: Fremdgehen(Fahren)

Beitragvon ruezi » Mo Apr 23, 2018 07:43

Mal was anderes.... bin gestern die Piaggio Beverly 350 von einem Freund gefahren.
Motor mit 34PS und ca 185kg schwer und relativ großen Rädern (für einen Roller).
Er hat ein wirklich großes Helmfach unter dem Sitz (Vollvisier plus Regenhose und einiges mehr passen unten rein - oder zwei Halbschalen). Für jemanden der vorwiegend in der Stadt unterwegs ist und auch mal Überland fahren möchte, geradezu ideal. Schöne aufrechte Sitzposition, genug Platz für eine Sozia und ein recht ruhiger Motorlauf. Die Fuhre rennt ca. 150, also selbst auf der Autobahn, sind 130 Dauertempo kein Problem. Er lässt sich wirklich leicht in den Kurven bewegen und die Automatik zieht auch vom Stand weg sehr spontan weg.

Am Wochenende habe ich meine Honda GL1500SE Goldwing verkauft, nachdem meine Frau nicht mehr mitfahren will - daher ein kurzes Resumee:
Aufgrund des Boxermotor und der niedrigen Sitzpositon hat sie einen sehr niedrigen Schwerpunkt, was sie beim Fahren, im Vergleich zu ihren 415kg, recht handlich macht (nur ca. 1/3 unhandlicher als unsere Sevenfifty) - beim rangieren merkt man das Gewicht dann natürlich. Das Fahrwerk kommt leider mit den 100PS und 145Nm gar nicht zurecht und schaukelt sich bei Unebenheiten (besonders in Kurven) ziemlich auf. Verbrauch lag bei ca. 6 Litern. Hat auch Hydros wie die SF. Aber eines war ein Gedicht... der Motor. Ab 1200U/min konnte man in jedem Gang Vollgas geben, ohne dass sie gemurrt hätte. Seidenweich zieht dieser phantastische 6-Zylinder hoch (roter Bereich bei 5500 U/min :lol: - daher halten die Dinger auch 200-300tsd km). Natürlich ist alles recht verbaut, wenn man mal was zu basteln hat.
ruezi
Alteisen
 
Beiträge: 134
Bilder: 13
Registriert: Mo Sep 04, 2017 14:45
Wohnort: Wien

Re: Fremdgehen(Fahren)

Beitragvon Börni » Mi Apr 25, 2018 12:15

Ist ja echt intressant welche unterschiedlichen Fahrzeuge gefahren wurden...

Den Beverly würde ich auch gerne mal ausprobieren... Im Urlaub hab ich solche"Dinger" auch oft schon gefahren,125 bis 200 ccm ..und das hat immer Spaß gemacht! :mrgreen:

Hat hier schon mal jemand ne´ Vespa GTS 125 - 300 ccm gefahren? Die sehen ja echt gut aus,...aber
fährt sich das nicht komisch mit den kleinen Räderen?(Kreiselkräfte...)

Viele Grüße
Börni
Grüne 96er
Benutzeravatar
Börni
Alteisen
 
Beiträge: 145
Bilder: 5
Registriert: Do Jul 20, 2017 08:26
Wohnort: Kreis Bad Segeberg

Re: Fremdgehen(Fahren)

Beitragvon BikerFX13 » Mi Apr 25, 2018 18:00

Ja ich hatte eine rote GTS 300i, das fahren mit Automatik war funy die 22 PS für 120 km/h ist flott genug.
Mal eben drauf gehüpft in Jeans und Jet Helm war mit ein Kaufgrund. Optimal für kurz mal irgendwohin mit Style.
Die Schubkarrenräder haben aber schon massive Nachteile deswegen fahren in Rom auch mehr SH 300i Roller & Co und unsere Straßen sind auch nicht besser.
Ansonsten gewöhnt man sich dran. Den technischen Ärger den ich hatte sprengt hier den Rahmen. Das Teil ging zum Bodensee mit Schadensbegrenzung.
Gruß Torsten
Benutzeravatar
BikerFX13
Alteisen
 
Beiträge: 178
Bilder: 39
Registriert: Fr Nov 18, 2016 21:40
Wohnort: Ruhrgebiet Ost

Re: Fremdgehen(Fahren)

Beitragvon Börni » Do Apr 26, 2018 15:51

So So...technischer Ärger! :shock:

Ich dache die sind ausgereift.Aber scheinbar lernen die Italiener nur sehr schleppend dazu.
Auch wenn es zweifelsohne geile Bikes sind, ich würde mir auch keine Ducati oder MotoGuzzi kaufen!
Nicht ohne Grund sind FIAT PKW hier fast vom Markt verschwunden....

Fiat 500 und Vespa verkauft sich scheinbar nur über das tolle Aussehen!! :|

Gruß
Börni
Grüne 96er
Benutzeravatar
Börni
Alteisen
 
Beiträge: 145
Bilder: 5
Registriert: Do Jul 20, 2017 08:26
Wohnort: Kreis Bad Segeberg

Re: Fremdgehen(Fahren)

Beitragvon Hoby » Do Apr 26, 2018 21:04

Andererseits haben sie aber in der Transporter und Wohnmobilszene gute Verkaufszahlen.
Es rennen eine Menge Ducatos und wie sie alle heißen herum. So schlecht können die nicht sein?

Und nicht zu vergessen, dass Honda auch ein großes Werk in Italien hat.....
Benutzeravatar
Hoby
Alteisen
 
Beiträge: 109
Bilder: 4
Registriert: Sa Okt 14, 2017 22:23
Wohnort: Burbach (Eifel)

Re: Fremdgehen(Fahren)

Beitragvon BikerFX13 » Fr Apr 27, 2018 09:09

Ja die Quasar Motoren sind eigentlich ganz gut. Bei mir war angeblich eine shit Serie Nockenwelle und Kipphebel (Kipping) eingeschliffen nach 3000 Km (Materialschwäche).
Das sollte bei so einem Preis eigentlich nicht sein. Nur mal paar Stichwörter: Reimport, Händler hat die Garantie nicht eingetragen, 2 Jahre waren rum,
Jahres Inspektionen nicht eingehalten, in Mailand angerufen und Vespa Deutsch wegen Kulanz das die wenigstens die Teile übernehmen. Keine Chance.

Börni hat geschrieben:Andererseits haben sie aber in der Transporter und Wohnmobilszene gute Verkaufszahlen.
Es rennen eine Menge Ducatos und wie sie alle heißen herum. So schlecht können die nicht sein?
Ducato ist PSA. Die alten 2,4 TD waren verdammt gut wie der alte Golf TDI :!:

Hoby hat geschrieben:Und nicht zu vergessen, dass Honda auch ein großes Werk in Italien hat.....

Das stimmt deswegen freuen sich die Leute wenn ihre Hondas in Japan verschraubt werden.
Und das schreibe ich obwohl ich selber halber Italiener bin.
P.S. nach der GTS hatte ich noch kurz eine schw. weiße Sh 300i Euro 3 klasse Roller unabhängig vom Aussehen wurde auch in Italien produziert :wink:
Der ging fast verlustfrei nach Mannheim weil meine Kumpels meinten warum ich denn kein Motorrad habe.
Und deswegen bin ich jetzt SF Fahrer back to the roots :D
Gruß Torsten
Benutzeravatar
BikerFX13
Alteisen
 
Beiträge: 178
Bilder: 39
Registriert: Fr Nov 18, 2016 21:40
Wohnort: Ruhrgebiet Ost

Re: Fremdgehen(Fahren)

Beitragvon ruezi » Fr Apr 27, 2018 09:37

Börni hat geschrieben:Hat hier schon mal jemand ne´ Vespa GTS 125 - 300 ccm gefahren? Die sehen ja echt gut aus,...aber
fährt sich das nicht komisch mit den kleinen Räderen?(Kreiselkräfte...)

Viele Grüße
Börni


Hatte die GTS 300 über 25tsd km gefahren - ohne irgendein Problem - 3 Jahre lang. Sehr bequemes Fahrwerk - die kleinen Räder fallen halt leicht in jedes Loch. Das Helmfach ist relativ groß aber zu wenig niedrig, sodass kein Vollvisierhelm Platz hat. Verbrauch lag bei ca. 3,5-3,8 Liter. Modelle vor 2011 hatten mit der Benzinpumpe immer wieder mal ein Problem, die aber lebenslang! auf Garantie getauscht wird laut Piaggio (bei meinem Freund war es so und er kaufte eine 5 Jahre alte). Die Dinger sind unglaublich wertstabil - ich verkaufte sie um fast denselben Preis, wie ich sie gekauft habe. Zu zweit geht es schon etwas eng darauf zu. Die Beschleunigung reicht völlig für die Stadt und ich bin mit ihr eine Südtirol Tour gefahren, wo es mir irre viel Spaß bereitet hat Motorradfahrer im engen Kurvengewusel und in Kehren abzuhängen. Das ist der Vorteil der tollen Handlichkeit und des recht spontan beschleunigenden Motors.
Das der SH in Italien besser verkauft wird, liegt vor allem am Preis... er ist um 1000€ günstiger. Wem Styling egal ist, wird den SH wählen (hatte auch einmal den SH 300i - fahrtechnisch in allen Belangen der Vespa überlegen)
ruezi
Alteisen
 
Beiträge: 134
Bilder: 13
Registriert: Mo Sep 04, 2017 14:45
Wohnort: Wien

Re: Fremdgehen(Fahren)

Beitragvon Peter R. » Sa Apr 28, 2018 20:52

Hoby hat geschrieben:Und nicht zu vergessen, dass Honda auch ein großes Werk in Italien hat.....


Jaja, ich hab ja vor der Seven lane Zeit eine Transe gefahren, und war in dem Forum lange aktiv, auch noch als ich schon lange die Seven hatte.
Die Transalp wurde glaube ich bis 97? in Japan gebaut, die Dinger sind heute noch unterwegs und nicht umzubringen, ähnlich wie unsere Sevenfiftys. Und von den PReisen, die für Transen aus den Baujahren aufgerufen werden träumen wir hier nur. Aber danach ging die Produktion nach Italien. Die ersten drei Jahre waren die dinger so schlecht, das du die kaum noch siehst. Die rosteten und hatten Mängel das es zum heulen war

Gruß Peter
BildBild Hawaiianer und Putzmuffel....BildBild
Achtung Stammtischänderung!! viewtopic.php?f=29&t=4329&p=55753#p55753
Benutzeravatar
Peter R.
Moderator
 
Beiträge: 5356
Bilder: 1303
Registriert: Do Okt 16, 2008 11:57
Wohnort: Schifferstadt

Re: Fremdgehen(Fahren)

Beitragvon Börni » So Apr 29, 2018 09:21

Das mit dem Werk in Italien scheint zu stimmen,
.
Ich hatte mich schon mal für die letzte Variate der CBF 1000 intressiert (und sogar probegefahren).
Natürlich hab ich auch jeden verfügbaren Bericht gelesen...
In dem Einen hieß es:"Ein tolles Motorrad ,aber im italienischen Werk etwas lässig zusammengebaut." ...Qualitätsmängel die bei Honda sonst unbekannt waren!

Nicht umsonst schwärmen Alle von der Qualität der CB1300 ,einer"echten" Japanerin! Unsere SF ist es meines Wissens ja auch.... :mrgreen:

Gruß
Börni
Grüne 96er
Benutzeravatar
Börni
Alteisen
 
Beiträge: 145
Bilder: 5
Registriert: Do Jul 20, 2017 08:26
Wohnort: Kreis Bad Segeberg

VorherigeNächste

Zurück zu Rund um das Motorrad

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast