Navigon Cruiser App / Garmin - Erfahrungsbericht

Erfahrungen, Fragen, Tipps und Tricks

Moderator: Peter R.

Navigon Cruiser App / Garmin - Erfahrungsbericht

Beitragvon Fiddy » Mo Jan 29, 2018 18:42

Bin zwar noch neu hier, habe aber bislang nichts zum Thema gefunden beim groben überfliegen der Threads.

Falls sich ebenfalls noch jemand anders mit dem Gedanken schwer tun sollte sich ein Motorradvavi anzuschaffen und evtl. erst einmal sein Smartphone zum testen verwenden möchte...(in dieser Situation befinde ich mich grade) hier eine Anregung:

Navigon hat im Sommer/Herbst im letzten Jahr (2017) als erster großer Navigationsgerätehersteller eine App auf den Markt geworfen.
Leider habe ich diese bislang nur einmal testen können, die Fahrt war aber ganz nett. :wink:
Für alle die ein Erfahrungsbericht interessiert der etwas aussagekräftiger ist.. :lol: folgt dem Link.
Der Mensch hat ca. 1500km mit der App hinter sich und kann das ganze Thema denke ich besser bewerten.
Ist des Weiteren ganz lustig geschrieben.

https://www.motovie.de/navigon-cruiser/

Trotz des Berichts werde ich meine eigenen Erfahrungen mit derApp machen, da ich es irgendwienicht einsehe mehr als 300,- für ein Moped-Navi auszugeben. Das Gerät welches mir als Alternativevorschwebt wäre sogar noch kostenintensiver. (Garmin Zumo 595...) Das Ding bietet halt alle Funktionen die ein Smartphone ebenfalls bereitstellt.
Aus diesem Grund tendiere ich persönlich auch zu solch einem Gerät, denn das ist bei vielen bereits vorhanden und bietet alle Funktionen welche ein Navi bereitstellt. War auch in den meisten Fällen teuer genug. :lol:


[Quelle: https://www.garmin.com/de-DE/newsroom/pressreleases/navigon-cruiser-die-motorradnavigation-von-garmin-fuer-das-smartphone-1980652 ]
LG Frank
Fährt man rückwärts geg'n Apfelbaum,
verkleinert sich der Kofferraum.
Benutzeravatar
Fiddy
Jungbiker
 
Beiträge: 23
Bilder: 10
Registriert: Fr Jan 26, 2018 13:35
Wohnort: Köln/Bonn

Re: Navigon Cruiser App / Garmin - Erfahrungsbericht

Beitragvon Peter R. » Mo Jan 29, 2018 19:22

Hallo Frank
also iwirverwenden oft und gerne Nacies für unserer Touren. Die kann man schon zuhause am PCplanenen und wir finden darauf immer mal wieder ne Strecke die interessant ist. Was der Autor dieses Berichtes schreibt, trifft auf "blind" geplante Strecken zu. Das passiert aber mit jedem Navie.Wenn ich nciht aufpasse, kan mir das sogar mit meinem LKW Navi passieren, und nen 40 Tonner, will man nicht wirklich in einer Altstadt haben, weder als Fahrer noch sonst wie. Ein bisschen Gehirn gehört zu so einer Fahrt schon dazu...

Als Tip und vor allem kostenlos, schau dir mal die Seite www.kurviger.de an, und schau dir die App im PLaystore dazu an, ich weiß nicht, ob es die für den angebissenen Apfel gibt, aber für Android gibt es sie, und die machte letztes JAhr einen brauchbaren eindruck. Vorallem, man kann mit der App plaen, und dich mit dem Handy führem lassen, oder du speicherst die geplante Route ab, und lädst sie ins Navie, hat bei meinem kleinen Garmin geklappt.

Aber wie gesagt, sich blind auf ein Navi zu verlassen kann verheerend sein. da liebe ich ein bisschen vorbereitung. Entweder die ganze Tour am PC planen. Ansonsten wenn man nur ein Ziel ins Navi eingibt, sollte man sich die errechnete Fahrtstrecke zumindest mal grob vorher ansehen....

Gruß Peter
BildBild Hawaiianer und Putzmuffel....BildBild
Achtung Stammtischänderung!! viewtopic.php?f=29&t=4329&p=55753#p55753
Benutzeravatar
Peter R.
Moderator
 
Beiträge: 5316
Bilder: 1284
Registriert: Do Okt 16, 2008 11:57
Wohnort: Schifferstadt

Re: Navigon Cruiser App / Garmin - Erfahrungsbericht

Beitragvon Fiddy » Mo Jan 29, 2018 20:02

Habe die App mal getestet als ich zu Freunden unterwegs war. Da kannte ich alle wege hin und zurück, dachte ich :D
Ich suche etwas, dass mir beim blinden verwenden ne dolle strecke zusammenbastelt.
Hatte da eigentlich auch gut geklappt. Wir fahren eine direkte strecke in ca. 1 Std. über Bundesstraßen und ein bisschen Autobahn (ca. 70km).
Navigon hat da gut 2,5 Stunden draus gebaut und ich habe Ecken gefunden die echt schön waren. Mit vorher eingestellter kurvenintensität habe ich kontrolliert, dass es nicht allzu schwachsinnig ausschaut und bin los! War ganz cool :) Ich werde aber weiter testen.

Hatte bislang ein iPhone, dort gibt es die Kurviger App leider nicht, die Entwickler "entwickeln" seit Jahren herum, da kommt aber nichts...
Hab mir jetzt n Android geholt (mein erstes) muss mich erst einmal daran gewöhnen nach acht Jahren iPhone.
Wenn ich das dann mal drauf hab :oops: gehts an die Navi Apps! Danke für die empfehlung, den Onlinekartendienst habe ich schon zum Rundkurs kalkulieren benutzt, dass sah auch echt gut aus!

LG Frank
Fährt man rückwärts geg'n Apfelbaum,
verkleinert sich der Kofferraum.
Benutzeravatar
Fiddy
Jungbiker
 
Beiträge: 23
Bilder: 10
Registriert: Fr Jan 26, 2018 13:35
Wohnort: Köln/Bonn

Re: Navigon Cruiser App / Garmin - Erfahrungsbericht

Beitragvon Hoby » Mo Jan 29, 2018 20:29

Ich benutze beides. Das Becker Mamba für den Urlaub in Kombination mit dem PC.
Die Cruiser App für die kurzfristigen Touren mal grad so zwischendurch.
Die App ist gut gemacht, ich war positiv überrascht davon. Auf großer Tour
habe ich aber lieber das wasserdichte Navi diebstahlsicher befestigt zum
Navigieren und das Handy in der Tasche für alles andere. Musik und Gespräche
während der Fahrt mag ich nicht. Den Becker habe ich als Auslaufmodell
günstig bekommen. Ich würde auch keine 600 Euro für einen Garmin hinlegen,
der dann eine sehr reichhaltige aber auch komplizierte Software mitbringt.
Man braucht nicht alles, was angeboten wird.......
Benutzeravatar
Hoby
Stammbesatzung
 
Beiträge: 97
Bilder: 4
Registriert: Sa Okt 14, 2017 22:23
Wohnort: Burbach (Eifel)

Re: Navigon Cruiser App / Garmin - Erfahrungsbericht

Beitragvon Fiddy » Di Jan 30, 2018 10:14

Da bin ich denke ich anders, die ersten Minuten/Stunden höre ich gerne mein Moped...
dann wird's mir halt irgendwann langweilig und ich höre gerne Musik oder mal Google Maps um nen Stau zu umfahren. (aktuelle Verkehrsinformationen)
Im bereich Köln und Bonn hat man halt permanent Stau auf dem hin oder Rückweg von der Arbeit :-(
Privat fahr ich "frei Schnauze" und wähle Strecken spontan, wenns interessant aussieht bieg ich halt ab. :wink:

Das Mamba habe ich mir angesehen und habe leider keine Funktion für kurvige Strecken gefunden. (ebenfalls in Testberichten bemäbgelt - Mein Informationsstand von 2016) Habe dann lange drauf rumgedacht und dann kam die Navigon App, danach mein Unfall.

Die TomTom's fand ich recht sympatisch, da sie als einzige Geräte (2016) gute Optionen geboten haben kurvige Strecken zu berechnen. Leider empfand ich es für nicht so prickelnd mich durch die Menüführung zu kämpfen sowie das glänzende Display zu verwenden. (Da reicht mir mein Mobiltelefon schon :) )

Bin also nach dem Testen der Dinger bei Garmin gelandet - besonders nach dem Update bei dem man sowohl Kurvenintensität sowie Höhenunterschied in die Streckenplanung mit einbeziehen kann. Sind aber leider echt teuer - deswegen werde ich mich mal weiter an der App versuchen :mrgreen:

Da ein brauchbares Navi für's Kfz um die 100,-€ zu haben ist sehe ich es nicht ein für Kurvenberechnung min 200,-€ mehr zahlen zu müssen.
(Stand 01/2018 - kann sich aber noch ändern, z.B. nach meiner Steuererklärung :D)

LG Frank

PS: Zum Touren ppanen / Ausarbeiten bin ich zu faul. Fahre meist allein bzw. mit meiner Freundin, da ist aber der Weg das Ziel.
Wenn ich mit Freunden ne Tour mache fahre ich in der Mitte oder hinten. (ohne Navi)
Fährt man rückwärts geg'n Apfelbaum,
verkleinert sich der Kofferraum.
Benutzeravatar
Fiddy
Jungbiker
 
Beiträge: 23
Bilder: 10
Registriert: Fr Jan 26, 2018 13:35
Wohnort: Köln/Bonn

Re: Navigon Cruiser App / Garmin - Erfahrungsbericht

Beitragvon Hoby » Di Jan 30, 2018 21:10

Fiddy hat geschrieben:Das Mamba habe ich mir angesehen und habe leider keine Funktion für kurvige Strecken gefunden. (ebenfalls in Testberichten bemäbgelt - Mein Informationsstand von 2016) Habe dann lange drauf rumgedacht und dann kam die Navigon App, danach mein Unfall.


Die gibt es , da isse

Bild
Benutzeravatar
Hoby
Stammbesatzung
 
Beiträge: 97
Bilder: 4
Registriert: Sa Okt 14, 2017 22:23
Wohnort: Burbach (Eifel)

Re: Navigon Cruiser App / Garmin - Erfahrungsbericht

Beitragvon Fiddy » Mi Jan 31, 2018 12:11

Sieht ja auch gut aus...

Yaaay noch mehr zum testen :P
Fährt man rückwärts geg'n Apfelbaum,
verkleinert sich der Kofferraum.
Benutzeravatar
Fiddy
Jungbiker
 
Beiträge: 23
Bilder: 10
Registriert: Fr Jan 26, 2018 13:35
Wohnort: Köln/Bonn


Zurück zu Navi- und Handy-Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste