Ja spinnen die jetzt entgültig

für Unterhaltungen, Diskussionen, Gratulationen oder einfach nur Spaß (nicht) immer nur um's Thema Motorrad

Moderator: Peter R.

Ja spinnen die jetzt entgültig

Beitragvon Peter R. » Do Mai 18, 2017 20:41

http://www.swr.de/swraktuell/rp/b271-im ... index.html

schnüre über die Strasse spannen ist ja wohl das letzte... was da passieren kann...

Gruß Peter
BildBild Hawaiianer und Putzmuffel....BildBild
Achtung Stammtischänderung!! https://www.cbsevenfifty.de/viewtopic.p ... 753#p55753
Benutzeravatar
Peter R.
Moderator
 
Beiträge: 5449
Bilder: 1346
Registriert: Do Okt 16, 2008 11:57
Wohnort: Schifferstadt

Re: Ja spinnen die jetzt entgültig

Beitragvon TEWESHS » Fr Mai 19, 2017 01:03

Peter R. hat geschrieben: was da passieren kann...


Wenn's in der richtigen Höhe hängt und Du Pech hast weil Du es zu spät siehst - Kopf ab....

Die Gesellschaft verroht von Jahr zu Jahr etwas mehr. Ich hoffe man erwischt die Täter.


Gruß

Thorsten
Benutzeravatar
TEWESHS
Forumsrentner
 
Beiträge: 999
Bilder: 16
Registriert: Do Dez 26, 2013 15:23
Wohnort: 33758 Schloss Holte - Stukenbrock

Re: Ja spinnen die jetzt entgültig

Beitragvon Hartmut » Fr Mai 19, 2017 07:51

TEWESHS hat geschrieben:Die Gesellschaft verroht von Jahr zu Jahr etwas mehr.
Es ist ja kein Geheinis, voher das kommt. Die Gewalt und Brutalität wird uns mehrmals täglich von der Flimmerkiste ins Gehirn gedrückt. Andere Ursachen kommen noch dazu.
Gruß, Hartmut.
Seven Fifty in Blau von 1995
CB 1100 EX in Rot von 2016.
Benutzeravatar
Hartmut
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 4462
Bilder: 60
Registriert: Di Apr 03, 2007 08:25
Wohnort: Berlin

Re: Ja spinnen die jetzt entgültig

Beitragvon horsepower » Fr Mai 19, 2017 09:01

Oh Neee Hartmut,

jetzt bin ich aber etwas enttäuscht...

Das ist nicht "kein Geheimnis" sondern ein ganz banales Vorurteil, insbesondere, wenn man es dermaßen verallgemeinert.
Essen wir besser, dank der Unzahl der Kochsendungen?
Handeln wir gesetzestreuer, weil es so viele Gerichtssendungen gab?
Die Gesellschaft wird ja auch nicht hübscher, nur weil es so viel "Top Models" in der Glotze gibt, oder? :mrgreen:

Bei Diskussionen über den Wandel der Gesellschaft, früher war alles besser, unsere Jugend verkommt, hat keinen Anstand mehr usw. nehme ich oft gerne und provozierend den Standpunkt ein:

Wer hat denn die letzten 30-50 Jahre die "Gesellschaft" repräsentiert?
Wer hat die Jugend in den letzten 20 Jahren (v)erzogen?
Wer hat das vermeintlich "früher bessere" zugunsten Innovation, Luxus und Bequemlichkeit auf den Sperrmüll getragen?

Richtig, das war / ist unsere eigene Generation (zumindest wenn ich davon ausgehe, dass die statistische Mehrheit in diesem Forum in der Alterklasse 35+ zu Hause ist...
Wir müssen mit dem Finger auf uns selbst zeigen, oder? :mrgreen:
Wir müssen uns fragen, ob wir unseren Kindern das Rüstzeug für eine "vernünftig funktionierende Gesellschaft" mitgegeben haben. Eine Frage, die jeder mit einem laut schallenden "Ja, selbstverständlich" beantworten wird.
Nun, dann wäre ja alles gut... :wink: ,oder?

Die ernste Frage muss aber trotzdem lauten: Was kann man tun, damit's wieder besser wird?

Der (höfliche) Peter :wink:
Benutzeravatar
horsepower
Forumsrentner
 
Beiträge: 827
Registriert: Do Jan 25, 2007 17:51
Wohnort: Mittelfranken

Re: Ja spinnen die jetzt entgültig

Beitragvon ujr56 » Fr Mai 19, 2017 11:32

Moin Peter

"Wer hat denn die letzten 30-50 Jahre die "Gesellschaft" repräsentiert?
Wer hat die Jugend in den letzten 20 Jahren (v)erzogen?
Wer hat das vermeintlich "früher bessere" zugunsten Innovation, Luxus und Bequemlichkeit auf den Sperrmüll getragen?"

... ich stimme Dir zu dass Hartmut sehr allgemein zum Rundschlag ausgeholt hat und ich dem auch nicht 100%ig folge ...

Allerdings, ... die "Gesellschaft" wurde repräsentiert von denen die von ca. +-30% der Wahlberechtigten in die Verantwortung gehoben wurden und die zum Beispiel den Lobbyisten weit mehr Gehör schenken als ihren Wählern bzw. allen betroffenen Bürgern !

... zum zweiten : Dieselben !!!

... zum dritten : Natürlich war früher nicht alles besser !!! Aber, ... gerade hier in einem Forum von Motorradfahrerinnen und -fahrern, die mit 15 bis 25 Jahre alten Bikes durch die Gegend fahren haben wohl nicht alle (eher wenige ...) alles zugunsten von Innovation, Luxus und Bequemlichkeit auf den Sperrmüll getragen.
Und, ganz ehrlich, unsere tatsächlichen Bedürfnisse werden durch die Erweckung eines angeblichen Bedarfs durch die Dauerberieselung in allen Medien doch immer wenig wichtig. Neue Produkte und Innovationen zu hinterfragen ist kaum noch zeitlich realisierbar und Bewährtes zu erwerben oder zu leben immer schwieriger, da nicht mehr verfügbar oder auf Unverständnis stoßend !

Greets aus der Bundeswichtelhauptstadt
Uwe
Kunst ist wenn man etwas nicht kann, ansonsten würde es ja Können genannt !

Honda CX 500 1982,Honda NX 650 RD02 Dominator 1993,Sevenfifty 1995 Verbrauch bei allen 5,0l +-0,5l
Benutzeravatar
ujr56
Forumsrentner
 
Beiträge: 500
Bilder: 17
Registriert: Mo Mai 19, 2008 22:29
Wohnort: Berlin

Re: Ja spinnen die jetzt entgültig

Beitragvon Manne » Fr Mai 19, 2017 12:26

Also wenn ich mir die Gesellschaft anschaue würde ich nicht behaupten, dass sie "verroht".
Angefangen bei den Römern mit öffentlichen Gladiatorenkämpfen, Menschen an Löwen verfüttern als gesellschaftliche Attraktion. Im Mittelalter dann die Hexenverbrennung etc.

Ich denke "verrohen" ist der falsche Begriff unserer heutigen Gesellschaft. Ich würde es eher ein abstumpfen nennen, das durch die Medien geschieht.

Und um beim Thema Seile spannen bleiben: Klar ist, dass diese Aktion absolut Toleranz verdient, aber fragt euch doch mal, was Ihr für Sachen früher angestellt habt, die Menschenleben hätten kosten können (was im Übrigen meiner Meinung nach nicht von der Erziehung abhängig ist).

Grüße,
Manne
Benutzeravatar
Manne
Stammbesatzung
 
Beiträge: 29
Bilder: 4
Registriert: Di Jan 05, 2016 15:48
Wohnort: Zollernalbkreis

Re: Ja spinnen die jetzt entgültig

Beitragvon volü-64 » Fr Mai 19, 2017 12:46

Manne hat geschrieben:
Und um beim Thema Seile spannen bleiben: Klar ist, dass diese Aktion absolut Toleranz verdient, aber fragt euch doch mal, was Ihr für Sachen früher angestellt habt, die Menschenleben hätten kosten können

> Hast Du?
Wir sprechen hier doch hoffentlich nicht von einem Kavaliersdelikt? Also ich nicht!

Außerdem hoffe ich, ich unterstelle dir jetzt richtig, dass du Null-Toleranz meinst!?

Gruß_Volker
Benutzeravatar
volü-64
Alteisen
 
Beiträge: 173
Bilder: 131
Registriert: Sa Apr 06, 2013 18:46
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Ja spinnen die jetzt entgültig

Beitragvon horsepower » Fr Mai 19, 2017 13:12

@ Uwe:

Kann man wirklich für Alles, was "schief läuft", die regierenden Politiker verantwortlich machen???

Ich denke nicht, dass der Begriff "Gesellschaft" auf diesen kleinen Teil der Bevölkerung abstellen sollte, vielmehr auf die Gesamtbevölkerung (unserer Republik, Europas?).

Natürlich hätten die bösen schwarzen (und auch roten) Männer und Frauen deutlich mehr Geld ins Bildungssystem stecken können und müssen, aber liegt gerade im Bereich von Erziehung die Hauptverantwortung nicht doch bei der Familie?
Oder soll der Staat tatsächlich so tief in diesen Bereich eindringen, dass staatliche Erziehung die familiäre und soziale Erziehung und Prägung ersetzt?
Diese Vorstellung ist befremdlich und beängstigend für mich, vor allem, wenn ich mir die staatlichen Erziehungskonzepte betrachte, die unsere Großväter, Väter und in Teilen dieser Republik auch noch unsere eigene Generation über sich ergehen lassen mussten.
Ich denke auch nicht, dass sich das angeprangerte Verhalten aus den Handlungsweisen der gescholtenen Politikerkaste ableiten läßt. Wann waren denn Politiker zuletzt noch "Vorbilder" für "die Jugend"?

Nein, ich möchte ganz klar anregen zu überdenken, ob nicht die heutige Elterngeneration bereits bei der Erziehung "versagt" hat. Sind hier grundlegende Werte wie Respekt, Ehrlichkeit, Wahrhaftigkeit, Toleranz und Anstand bereits verloren gegangen? Wurden die Begriffe "gut" und "böse/Schlecht" nicht ausreichend vermittelt / vorgelebt?
Und wenn sich hier tatsächlich Defizite ergeben, warum gerade in dieser einen oder zwei Generation(en)?

Darüber mach ich mir wirklich gelegentlich Gedanken, denn ich wage von mir zu behaupten, dass ich noch einigermaßen "vernünftig" erzogen wurden - nicht nur durch die Eltern, sondern auch durch die Großeltern. Da gab's schon auch mal eine "Schelln", wenn man es übertrieben hatte mit dem "austesten" der Grenzen.

Leider konnte ich meine "Erziehung" nicht an meine Tochter weitergeben, die von anderweitig erzogen und hat sich auch sehr gut gemacht.
Aber wenn ich mich umsehe, bei Freunden, Bekannten, Nachbarn oder sonstwo, in meinem Alter... und abwäge, was denn diese Eltern für eine Einstellung haben und was dann bei den Teens und Kids daraus wird... da sieht man schon eine gewisse "Linie".
Und daraus leite ich auch meine Erkenntnis ab, dass bereits grob unsere Generation wohl einiges vermasselt hat.

Der weise Ludwig Hirsch hat dies in seiner "gottverdammten Pleite" sehr trefflich zusammengefasst :mrgreen:

Ich will das Thema hier auch gar nicht zu Ende diskutieren, oder Euch meine Meinung aufdrängen - nur zum Nachdenken anregen... Vielleicht hat der eine oder andere hier noch die Möglichkeit, einen Sproß "geradezubiegen"...
Benutzeravatar
horsepower
Forumsrentner
 
Beiträge: 827
Registriert: Do Jan 25, 2007 17:51
Wohnort: Mittelfranken

Re: Ja spinnen die jetzt entgültig

Beitragvon Hartmut » Fr Mai 19, 2017 18:42

Hartmut hat geschrieben: Es ist ja kein Geheinis, woher das kommt. Die Gewalt und Brutalität wird uns mehrmals täglich von der Flimmerkiste ins Gehirn gedrückt. Andere Ursachen kommen noch dazu.
Ich schrieb`das SO ! Dikutieren wollte ich nicht.
Gruß, Hartmut.
Seven Fifty in Blau von 1995
CB 1100 EX in Rot von 2016.
Benutzeravatar
Hartmut
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 4462
Bilder: 60
Registriert: Di Apr 03, 2007 08:25
Wohnort: Berlin

Re: Ja spinnen die jetzt entgültig

Beitragvon Käpt'n Grog » Fr Mai 19, 2017 19:36

Solche "Scherze" sind aber nicht neu.
Sowas habe ich schon als kleiner Junge gehört.(Schon lange her!)
Schnüre, Drähte, Altöl auf der Strasse...
Das ist nicht nur die neue Generation, die Menschheit war schon immer so... zumindest ein Teil davon.

Grüsse!
Benutzeravatar
Käpt'n Grog
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 2193
Bilder: 45
Registriert: Mi Jan 24, 2007 22:29
Wohnort: Brunete

Re: Ja spinnen die jetzt entgültig

Beitragvon Ernst.on.Tour » Fr Mai 19, 2017 22:49

Manne hat geschrieben:
Und um beim Thema Seile spannen bleiben: Klar ist, dass diese Aktion absolut Toleranz verdient, aber fragt euch doch mal, was Ihr für Sachen früher angestellt habt, die Menschenleben hätten kosten können
Also den Mist den ich damals gemacht habe beschränkte sich auf Sch.eisse in brennendem Klopapier vor der Dorfsheriff-Tür. :oops:

Die Experimente mit Unkraut-Ex und Zucker haben nur mich und ggf den Maulwurf gefährdet, aber auf Drahtseile über eine Strasse wäre ich im Leben nicht drauf gekommen.
Ich gehöre auch zur Videospiel-Generation, aber ich glaube nicht, dass ich nun in dunklen Kellern herum irre und bunte Pillen futtere.

Zu meiner Jugend war es der Alt-Nazi welcher mit seinem alten Karabiner auf die Blagen schoss, und mit keinem Wort steht in dem Artikel das es Jugendliche/Kids waren.

Manne hat geschrieben:Ich denke "verrohen" ist der falsche Begriff unserer heutigen Gesellschaft. Ich würde es eher ein abstumpfen nennen, das durch die Medien geschieht
Also zu meiner Zeit haute man sich richtig die Hucke voll, ggfs auch mit Schlagring, die Feiglinge hatten ein Messer dabei, aber das war es dann auch schon.
Lag jemand am Boden gab es kein Nachtreten, und den "Kieferspalter" haben die Neonazis erst später eingeführt.
Dann wurde auch nachgetreten und die ersten Schusswaffen tauchten auf.

Abstumpfen beschreibt eine unterlassene Gemütsregung/Äusserung eines unbeteiligten Dritten, der es unterläßt einzugreifen oder jemanden zu helfen.
Wie lange stehen manche Moppedfahrer auf der BAB bis der nächste mal anhält ?
Es ist den Leuten egal, sie wollen nicht aktiv werden, sie wollen keine Änderung ihres Plans, mal für etwas/jemanden sich die Mühe machen solange sie selbst nicht den Eindruck haben, direkt davon betroffen zu sein.

Wenn ein aktiver Part die vermeindlichen Grenzen nicht einhält, so kann es entweder daran liegen, dass sich meine Grenzen von seinen Grenzen unterscheiden, oder seine Grenzen sich von unseren Grenzen unterscheiden.
Ersteres ist scheinbar mein Problem und kann entweder durch einen Ruckzug meinerseits oder durch finden weitere Gesinnungsgenossen mit gleichem Grenzenverständnis gelöst werden.
Weitere Gesinnungsgenossen führen zu letzterem Punkt, seine Grenzen unterscheiden sich von unseren, wenn nicht sogar denen der Mehrheit.

In dem Moment wo er die Grenzen der Mehrheit nicht einhält, ist er in ihren Augen verroht.
Jemand der Stahlseile über die Strasse spannt oder Ölflaschen verteilt ohne Rücksicht auf Verluste, hält sich nicht an die Grenzen der Allgemeinheit.
Er ist nicht abgestumpft, Abgestumpfte würden die Schulter zucken und weiter ihres Weges gehen.

Es kann aber auch noch eine dritte Möglichkeit geben, die Grenze war mal Gut und Richtig, aber die Mehrheit hat aus Bequemlichkeit/Angst/Ignoranz/... die Grenzen verschoben.
Nicht alle machen es mit, manche halten die alten Werte hoch und sind dann trotz dem sie sich an die alten Grenzen halten, nicht mehr Mainstream und somit in den Augen der Mehrheit verroht, unzivilisiert, Ewiggestrige.

Ich kann mich aber an keine Zeit erinnern, wo es mal "erlaubt" war, Stahlseile über die Strasse zu spannen.
Was man nicht kennt, kann man nicht vermissen
Was man nicht hat, kann man nicht verlieren
Was man nicht besitzt, kann einem keiner wegnehmen
(Ralf 1968- )
Bj '92z.Zt ~79000kmSprit 5,5-7 l/100km
Verfügbarkeit Bild des Forums.
Benutzeravatar
Ernst.on.Tour
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 4370
Bilder: 296
Registriert: Fr Aug 27, 2010 14:28
Wohnort: Nabel der Welt OWL

Re: Ja spinnen die jetzt entgültig

Beitragvon Manne » Di Mai 23, 2017 12:18

volü-64 hat geschrieben:
Außerdem hoffe ich, ich unterstelle dir jetzt richtig, dass du Null-Toleranz meinst!?



Oh, da fehlte die Null, richtig. Nein, das ist definitiv kein Kavaliersdelikt. Aber wenn ich so mitbekomme, was früher so produziert wurde von der "Jugend", dann war das auch nicht ganz ohne...
Benutzeravatar
Manne
Stammbesatzung
 
Beiträge: 29
Bilder: 4
Registriert: Di Jan 05, 2016 15:48
Wohnort: Zollernalbkreis


Zurück zu Smalltalk Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast