Die wichtigen Hausaufgaben...

für Unterhaltungen, Diskussionen, Gratulationen oder einfach nur Spaß (nicht) immer nur um's Thema Motorrad

Moderator: Peter R.

Re: Die wichtigen Hausaufgaben...

Beitragvon Privra » Fr Mai 28, 2010 13:34

ramirez hat geschrieben:ich mach das oft mit der nase!

liebe grüße
pinocchio der trügerische holzbub!


und Schneewittchen hockt nackt über dem Gesicht von Pinoccio und meint "Und nun lüg, Du Sau!"....

Jens
Danke, dass Sie mich gelesen haben, Sie haben eine kleine Signatur sehr glücklich gemacht
Privra
Forumsrentner
 
Beiträge: 926
Bilder: 1
Registriert: Sa Jul 19, 2008 21:24

Re: Die wichtigen Hausaufgaben...

Beitragvon ramirez » Sa Mai 29, 2010 09:49

:lol: :lol: :lol: so mag ich das!
kommt endlich mal leben in die bude! :mrgreen:
"built for comfort - not for speed"
Benutzeravatar
ramirez
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 1922
Registriert: Mo Dez 31, 2007 02:39
Wohnort: Wien

Re: Die wichtigen Hausaufgaben...

Beitragvon Hartmut » So Jun 13, 2010 08:42

Na dann..., :) nochmal nach oben mit dem Thema. Kann sicher nicht schaden, :idea: den es scheint, als hätten es nur Wenige gelesen.

Hausaufgaben machen heißt, sich um alle nötigen Parameter gekümmert zu haben, bevor man im Forum unklare Fragen stellt.
Das wären die Kontrolle des Kerzenbildes, die Seileinstellungen, welcher Lufi und sein Zustand, Reifendrücke. Welche Wartungen wurden vorgenommen ...und von wem??
Was habt Ihr selber an der Maschine verändert, bevor der Fehler auftrat. Ist sonst alles original an der Maschine.
Wenn nicht, was entspricht nicht dem Originalzustand, ... usw, ...eben alles, was auch im Handbuch als Kontrolle beschrieben ist und uns manchmal so sinnlos vorkommt.
Wichtig wäre noch, ob der Fragende selber schrauben will, oder ob er sich nur für den Werkstatt-Auftrag Infos holen will.
Es geben sich immer Viele die größte Mühe, zu helfen, aber auf Grund von diffusen Angaben, kann man auch nur im „Dunkeln `rumvermuten“.
Bitte, liebe „Neulinge“...fallt nicht mit der Tür ins Haus ! Macht Euch schlau so gut es geht !! Dafür haben wir auch die Suchfunktion, in der man immer fündig werden kann, wenn man will und Zeit hat. Und Zeit ist das Mindeste, was man mitbringen muß zum Lernen.
Und noch einmal: Das Forum lebt durch Neuzugänge und deren Fragen. Wiederholungen lassen sich nicht vermeiden. Das finde ich auch ok so, ...aber bitte laßt das fachliche Niveau nicht zu weit absacken.


Sollten dennoch "dumme" Fragen kommen, die es ja eigentlich nicht gibt, wird auch niemand gescholten.
Und dann meine Bitte an unseren Admin Christian: Würde es im Sinne des Forums sein, dieses Thema oben zu fixieren ?? Ich würde das gut finden. Eigentlich müßte jeder Neue dann drauf stoßen.
Gruß, Hartmut.
Seven Fifty in Blau von 1995
CB 1100 EX in Rot von 2016.
Benutzeravatar
Hartmut
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 4452
Bilder: 57
Registriert: Di Apr 03, 2007 08:25
Wohnort: Berlin

Re: Die wichtigen Hausaufgaben...

Beitragvon Gentian » Do Jul 01, 2010 23:37

Hallo Hartmut!

Ist doch schon oben fixiert (das Ausrufezeichensymbol links :-) )


Gruß, Frank Bild
Benutzeravatar
Gentian
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 1293
Registriert: Di Jun 23, 2009 19:26
Wohnort: Wuppertal

Re: Die wichtigen Hausaufgaben...

Beitragvon derchristoph » Mo Jul 12, 2010 11:14

Hallo!

Kanns mir nicht nehmen lassen ein paar Worte zu verlieren, passt zu meinen aktuellen beruflichen Herausforderungen ganz gut. Was Hartmut hier anspricht liegt IMHO schon eine Ebene tiefer.
Mal ganz abgesehen von den "schwarz / weiß" Fällen ala Linearer Problemlösungsweg mit checklist auf der einen und blöde Frage ala "Messer, Gabel, Löffel" auf der anderen Seite.

Im Graubereich wird es Situationen geben die sich nicht nach Checklist abarbeiten lassen genauso wie es oft an Formulierungen / Fachjargon scheitern wird um eine sozial umgängliche Lösungsanfrage im Sinne von Hartmut zu stellen.
Beispiel: Wär ich nicht zufällig drauf gestoßen, wär ich nie drauf gekommen dass das Wort "Flöte" der Schlüssel zu meinen Fragen bez. Auspuff / Endtopf / Sound gewesen ist. Ergo: wären Fragen gekommen die die wissenden unter auch als lästig und/oder mit dem Hinweis "Suche benutzen" quittiert hätten (annahme).

Und daran scheitern meines erachten die meisten, historisch gewachsenen, großen Foren sehr häufig. An einer riesigen Menge an Daten & Informationen die für einen neuen kaum zu durchblicken ist und die langjährigen Mitglieder gelangweilt von den immer wieder gleichen Fragen der neuen sind. Berechtig wie ich meine, denn die 1000ste gleich Anfrage verschlechtert auch die Trefferqualität der suche. Nach dem 10x geb ich auf wenn ich dauernd die gleiche Frage und die Antwort "suche benutzen" lese.

Meiner Meinung nach müsste sich tatsächlich jemand (mehrere) die Mühe antun, Begriffe zu Indizieren (Sound, Auspuff, Endtopf = Flöte) und die relevanten Begriffe zu gesammelten Fachtexten in einem eigenen Wiki verlinken (welches natürlich auch gepfelgt / aktualisiuert sein will) genause wie irrelevante / doppelte Einträge eintgültig zu lsöchen.
Das ist allerdings ne Mörderhacke und in dem Rahmen nicht wirklich realsierbar (auch wenn ich gern 50% meiner Arbeitszeit hier verbringen würde ;-)).

Drum glaube ich dass letztendlich die Gesprächskultur der Gruppe den Unterschied ausmachen wird und was ich hier bis jetzt gesehen habe, muss ich sagen: Hut ab! Man merkt den wertschätzenden Umgang untereinander und fühlt sich als neuer willkommen! Auch wenn man nicht gleich alles checkt. ;-)

Lg, derChristoph
derchristoph
 

Re: Die wichtigen Hausaufgaben...

Beitragvon ehMKäy » Do Jul 15, 2010 09:13

die sache ist doch ganz einfach. als neuer kann dein größter fehler nur der sein, dass du eine frage stellst. bevor man dass nämlich tun darf, muss man jede mutter der dicken mit namen kennen. dass man dabei das büchli auswendig können und jede der >50 seiten unter "seven fifty" gelesen haben muss ist klar oder?! eine hürde gibts aber noch: wehe du hast den fred mit den hausgaben vor deiner frage nicht gefunden...und wehe du schraubst nicht 12h in der woche....gute güte dann fahr in die werkstatt.

freut mich allerdings, dass du dich recht gut hier eingefunden hast und dich von anfang an wohl fühlst :!:

mein lösungsvorschlag an die gestressten lieben mitglieder mit den tausenden an beiträgen: sie können ja mal ein fragekatalog zusammenstellen, den man erfolgreich bestehen muss um sich anzumelden. dann kommt hier keiner mehr rein und wir haben unsere ruhe

nunja eigentlich wollt ich heute morgen keinem auf die krawatte tretten...
ehMKäy
 

Re: Die wichtigen Hausaufgaben...

Beitragvon Panik » Do Jul 15, 2010 19:08

Hallo ehMKäy,

hast du letzte Nacht mit einer Satire-Zeitschrift unterm Kopfkissen geschlafen :?: :wink:
Wie gut das ich keine Krawatten trage, auf die man treten könnte :lol:

Aber es ist schon manchmal schwierig, wenn die Info´s so "häppchenweise"
ankommen.

So nach dem Motto: "Hilfe - Meine SF verschluckt sich" und 10 Antworten später
kommt heraus, das erst vor kurzem eine 4 in 1 Anlage und ein anderer Luftfilter
verbaut wurden und und und.....

Ich bekomme im Job auch immer sehr defuse Fehlerbeschreibungen per Telefon, vor Ort
ist dann etwas völlig Anderes kaputt, da wäre man nie drauf gekommen.
Es ist einfach so: Je besser die Info - umso genauer die Diagnose :!:

Viele Grüße, Panik (nein, ich schlafe nicht auf dem Werkstatthandbuch :wink: )
Bild

Baujahr ´96
Farbe: Tasmania Green Metallic
Reifen: Pilot Road 4
Verbrauch: 4,8 - 6,0 Liter
Außerdem: Honda CB 550 F1, Bj.´76, Opel Omega A2, Bj.´93

Und zwischen den Knien ein Tank voll Benzin !
Benutzeravatar
Panik
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 4397
Bilder: 227
Registriert: Di Nov 06, 2007 00:27
Wohnort: Gemünden am Main

Re: Die wichtigen Hausaufgaben...

Beitragvon ehMKäy » Fr Jul 16, 2010 09:37

naja manchmal überkommt es mich....hätte wohl besser in "dampf ablassen" gepasst :oops:
ehMKäy
 

Re: Die wichtigen Hausaufgaben...

Beitragvon juppstriker » Fr Jul 16, 2010 19:42

Tach zusammen,

grundsätzlich finde ich Christophs Vorschlag eine Art "Wiki" aufzubauen recht interessant. Meiner Meinung nach liegt das Problem Informationen zu finden genau darin begründet, daß die Infos zu verstreut und unter kryptischen Wortkombinationen in tausend und einem Fred rum lungern.

Auf jeden Fall ist es in diesem Forum so, daß man hier NICHT wirklich angeranzt wird weil einer zum 1000mal die "Suche" nicht bemüht hat. Bild Muß auch mal gesagt werden. :mrgreen:

Zu dem "Wiki" fällt mir gerade das PDF von Tante Louis ein mit den "Schraubertipps". In der Art könnte ich mir so was für unsere Lady vorstellen. Wäre doch was, oder :?:

Gruß
José
Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage - nicht dafür, was Du verstehst!
Benutzeravatar
juppstriker
Alteisen
 
Beiträge: 463
Bilder: 6
Registriert: So Sep 06, 2009 12:12
Wohnort: Dortmund

Re: Die wichtigen Hausaufgaben...

Beitragvon ramirez » Di Jul 20, 2010 08:33

naja - wie immer ist das eine sache der frühen strukturierung. leider weiss man am anfang nicht so ganz, welche themen sich herauskristallisieren werden.
habe schon einige seiten gesehen, die so strukturiert waren, dass man sich bei der suche schon etwas leichter getan hat. vor allem bei den technikspezifischen rubriken wurde deutlich differenziert. da gab es dann themenbereiche wie: motor, reifen, fahrwerk und bremsen, pflege und wartung allgemein, elektrik,...
hier ist es dann ein wenig unübersichtlich für den neuling, da wir nur ein thema sevenfifty haben.

natürlich gibt es eine suchfunktion, aber da sind trotzdem einige seiten zu durchforsten, die je nach suchwort keine passenden infos enthalten. auch sollten sich die members bei ihrer thread-titelwahl ein wenig anstrengen und nicht irgendwelche schwammigen formulierungen wählen, das würde auch sehr bei der suche auch sehr helfen.

bis jetzt habe ich aber immer das meiste gefunden. :wink:
"built for comfort - not for speed"
Benutzeravatar
ramirez
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 1922
Registriert: Mo Dez 31, 2007 02:39
Wohnort: Wien

Re: Die wichtigen Hausaufgaben...

Beitragvon ehMKäy » Di Jul 20, 2010 13:46

ramirez hat geschrieben:
bis jetzt habe ich aber immer das meiste gefunden. :wink:


na is doch optimal, dann drucken wir jetzt das komplette forum, lassen es einbinden... :wink:
ehMKäy
 

Re: Die wichtigen Hausaufgaben...

Beitragvon Globus » Fr Sep 02, 2011 16:50

Ich gehöre zu den "Wenigwissern". Ich verstehe, was Hartmut meint und die Technik des Forums:
1. Sich vorher schlau machen, wie man das Problem beschreiben könnte 2. die SuFu benutzen und 3. dann seine Frage stellen.
Die SuFu hat zwar keine wesentlichen Tücken, es ist aber gemessen an der Menge an Postings doch recht zeitaufwändig, den "richtigen" Thread für sein Problem zu finden. Wenn man dann doch die Frage stellt, nach dem man Punkt 2 übersprungen hat, lese ich häufig "zum x-ten Mal schon diskutiert" - womit der Schreiber allerdings völlig Recht haben düfte, denn er hat ja an den Diskussionen teilgenommen und / oder mit umfangreichen Erläuterungen (aus seiner Sicht / Meinung) zur Lösung einer spezifischen Frage beigetragen.
Aus Spaß habe ich die SuFu so eingestellt, dass der älteste Beitrag zuerst angezeigt wurde und war erfreut, einige der "Urbeiträge" z. B. über Luftfilter, Scottoiler und Hinterradabdeckungen zu finden - genau solche Beiträge, auf die durch den Hinweis "zum x-ten Mal" verwiesen wird. Bisher hatte ich noch kein konkretes Problem, da ich aus gesundheltlichen Gründen mit meiner neuen SF noch nicht fahren durfte, aber ich werde versuchen, mich an die obige Reihenfolge zu halten - nach dem Motto. "Konkrete Frage - klare Antwort" :)
Globus
 

Re: Die wichtigen Hausaufgaben...

Beitragvon UliBe43 » Mi Mär 09, 2016 09:11

Ich verstehe auch was Hartmut mit den Hausaufgaben meint. Sicher kann man erstmal von jedem verlangen die Suchfunktion zu bemühen, die Ergebnisse sind aber manchmal ziemlich unübersichtlich so das dann trotzdem Fragen gestellt werden die schon längst irgendwann mal behandelt wurden. Sehr oft wird dann genervt mit der Hinweis die Suchfunktion zu benutzen geantwortet. Man dreht sich also im Kreis. Leider sind auch nicht alle auf dem gleichen technischen Fachwissens-Stand. Ein Forum lebt aber von der Kommunikation. Das wird sich nie ändern. Ich weiss die Lösung leider auch nicht.
Egal, ab Samstag wird wieder gefahen.... :D
Gruß Uli
Benutzeravatar
UliBe43
Jungbiker
 
Beiträge: 19
Bilder: 1
Registriert: Fr Dez 21, 2012 18:29
Wohnort: 35...

Re: Die wichtigen Hausaufgaben...

Beitragvon Rüdi_SE » Do Aug 04, 2016 17:42

Moin,

ich muss dazu auch mal ein paar Gedanken los werden:

Geboren bin ich 1957( keine Angst, ich erzähle nicht meine Lebensgeschichte).
Lehre von 1973 bis 1976.
Wenn man damals ein Problem hatte, weil das Mofa nicht lief, gab es Reparaturanleitungen, gute Freunde oder den Fahrradmechaniker an der Ecke. Man war gezwungen sich mit dem Problem zu beschäftigen und eine Lösung gab es nicht auf Knopfdruck.

Ich habe so das Gefühl, dass es sich heute mit dem Internet so gewandelt hat, dass man nur eine Frage stellen muss uns schwupp ist die Lösung da, oder das was man dafür hält.

Ist es nicht so, dass es dazu verleitet, sich gar nicht erst groß den Kopf anzustrengen, sondern gleich das Internet bemüht?

Ich nehme mich da nicht aus, und erwische mich oft, zum Computer zu greifen.


Viele Grüße
Rüdi
Rüdi_SE
Alteisen
 
Beiträge: 408
Registriert: Di Jan 13, 2009 16:52
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Die wichtigen Hausaufgaben...

Beitragvon Käpt'n Grog » Do Aug 04, 2016 19:08

Stimmt, ich auch... :oops:
Benutzeravatar
Käpt'n Grog
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 2186
Bilder: 45
Registriert: Mi Jan 24, 2007 22:29
Wohnort: Brunete

VorherigeNächste

Zurück zu Smalltalk Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron