Der Anfang vom Ende ?

für Unterhaltungen, Diskussionen, Gratulationen oder einfach nur Spaß (nicht) immer nur um's Thema Motorrad

Moderator: Peter R.

Re: Der Anfang vom Ende ?

Beitragvon Panik » Do Dez 22, 2016 14:24

Was natürlich (wie immer), sofort passiert, ist der Automatismus sofort alle
Überwachungsmöglichkeiten zu verschärfen. Mehr Videoüberwachung, mehr
Onlineüberwachung, mehr Telefonüberwachung - klar, nach so einen Anschlag wehrt
sich ja keiner mehr. Nur das keiner dieser Verschärfungen diesen Anschlag verhindert hätte :!:

So wie es aussieht haben die Behörden ja auch so ein komplettes Profil des mutmaßlichen Täters
gehabt (und das schon seit einiger Zeit). Ich finde es ausgesprochen schäbig, wenn man wie jetzt z.B.
Seehofer und andere, diesen schrecklichen Anschlag für eine noch höhere Überwachung der ganzen Bevölkerung
missbrauchen :!: Die Vorratsspeicherung verstößt mal wieder gegen jegliches Recht - Egal, passt schon :evil:
Eine Obergrenze für flüchtige Menschen verstößt gegen das Grundgesetzt - Egal, Bayern hatte auch bis vor wenigen
Jahren noch die Todesstrafe in der Verfassung stehen :evil:

Hätte die DDR damals schon solche Möglichkeiten gehabt, die friedliche Revolution hätte nie stattgefunden :!:

Ich glaube die meisten Menschen sind sich gar nicht bewusst, das wir im digitalen Zeitalter angekommen sind
und sich dadurch unsere Gesellschaften und unsere Welt, rasant verändert. Egal ob es die Privatsphäre, die Arbeitswelt,
die Gesetzgebung, die Möglichkeiten der Information und der Manipulation, das Versicherungs- und Gesundheitswesen,
und, und und... betrifft. Ach ja, hab ich noch vergessen: Das Militär- und Kriegswesen. Kennt jemand noch den ersten
Teil vom Terminator ? Maschinen die autonom gegen Aufständige vorgehen - exakt das ist heute schon möglich, von der
Technik und von den Programmen her. Alles wird schon auf Waffenmessen präsentiert und es ist nur eine Frage der
Zeit, wann die ethischen Vorbehalte fallen.

Es ist durchaus keine "Schwarzmalerei" wenn man auch auf die Gefahren dieses neuen Zeitalters hinweist :!:

Viele Grüße
Bild

Baujahr ´96
Farbe: Tasmania Green Metallic
Reifen: Pilot Road 4
Verbrauch: 4,8 - 6,0 Liter
Außerdem: Honda CB 550 F1, Bj.´76, Opel Omega A2, Bj.´93

Und zwischen den Knien ein Tank voll Benzin !
Benutzeravatar
Panik
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 4397
Bilder: 227
Registriert: Di Nov 06, 2007 00:27
Wohnort: Gemünden am Main

Re: Der Anfang vom Ende ?

Beitragvon Peter R. » Do Dez 22, 2016 19:42

Hallo Claus
Warum ärgerst du dich weil Bayern erst vor ein paar Jahren die Todesstrafe abgeschafft hat? Du weißt doch sicherlich das nur ein Kilometer von Gemünden entfernt die Todesstrafe noch gibt? Oder wie weit ist zum Beispiel Flörsbachtal weg von dir?? In Hessen gibt es die Todesstrafe ja noch.

Wie hiessen eigentlich noch damals die Marschflugkörper, die in den 80ern schon selbstständig weit entfernte Ziel treffen konnten? war das die Persching2 oder die Cruise Missile? Ach ja Google hilft, es war die Cruise Missile. Obwohl, nun weiß wieder jemand wonach ich gesucht habe....

Naja und die Drohnen brauchen ihre "Piloten" eigentlich auch nicht mehr, oder? einziger Unterschied, die Drohnen kommen wieder zurück.

Gruß Peter
BildBild Hawaiianer und Putzmuffel....BildBild
Achtung Stammtischänderung!! https://www.cbsevenfifty.de/viewtopic.p ... 753#p55753
Benutzeravatar
Peter R.
Moderator
 
Beiträge: 5435
Bilder: 1344
Registriert: Do Okt 16, 2008 11:57
Wohnort: Schifferstadt

Re: Der Anfang vom Ende ?

Beitragvon Panik » Do Dez 22, 2016 21:30

Hallo Peter,
etwas mehr als 1 Kilometer ist es schon, aber weit ist es nicht bis nach Hessen (ca. 30 - 40 Kilometer).
Das es in der dortigen Landesverfassung noch die Todesstrafe gibt ist mir allerdings neu, mein
Kenntnisstand war das Bayern da das letzte Bundesland war. Man lernt aber nie aus !
Demnach müsste Hessen ja eigentlich aus der EU ausgeschlossen werden :shock:
Was die Waffen anbelangt: Es kam letztens eine Reportage über autonome Waffen, es ist heute möglich
das nicht mal mehr ein Mensch in die Entscheidung involviert sein muss, ob eine Drohne oder ein Kampfroboter
tötet, dieses Urteil fällt es komplett allein. Wie gesagt, technisch schon möglich und nur eine Frage der Zeit wann
es auch eingesetzt wird !

Viele Grüße
Bild

Baujahr ´96
Farbe: Tasmania Green Metallic
Reifen: Pilot Road 4
Verbrauch: 4,8 - 6,0 Liter
Außerdem: Honda CB 550 F1, Bj.´76, Opel Omega A2, Bj.´93

Und zwischen den Knien ein Tank voll Benzin !
Benutzeravatar
Panik
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 4397
Bilder: 227
Registriert: Di Nov 06, 2007 00:27
Wohnort: Gemünden am Main

Re: Der Anfang vom Ende ?

Beitragvon Peter R. » Do Dez 22, 2016 22:35

Hallo Claus
Es war noch nie nötig, einer Maschine zu überlassen, ob sie tötet oder nicht. Das mit den grundregeln, das eine Maschine nicht töten darf, haben irgendwelche Moralapostel beschlossen. Es ist gut, das es so sein soll, aber von der Technik her ist das nur eine Frage der Ethik. Man will, das die Maschinen der Zukunft (oder doch der Gegenwart?) sich daran halten,aber ob sie das immer tuen?? Wer weiß.

Ich sehe das jetzt im Moment an der Zukunft meines Berufes, nämlich dem autonomen fahren, was ja weniger die PKw betrifft( zumindest aktuell) als mehr der Güterverkehr. WEißt u woran es im Moment hängt? Lach mal...

In diesem Moment sind Ethiker, Menschenrechtler, Pfarrer etc daran zu diskutieren, wie man eine solche Transportmaschine programmieren soll. Soll man dieses selbstfahrende Fahrzeug entscheiden lassen, ob es im Falle eines unvermeidbaren Unfalles lieber ein altes Mütterchen mit Rollator überfahren soll, oder lieber die junge Mutter mit Kinderwagen? und was, wenn dann festgestellt wird, das die junge Mutter mit Kinderwagen ein Kerl mit nem Kasten Bier im Kinderwagen war...?

Ja, über sowas wird gerade gestritten, diskutiert etc.... und am ende dieser Diskussion kann ich umschulen.....

Gruß Peter
BildBild Hawaiianer und Putzmuffel....BildBild
Achtung Stammtischänderung!! https://www.cbsevenfifty.de/viewtopic.p ... 753#p55753
Benutzeravatar
Peter R.
Moderator
 
Beiträge: 5435
Bilder: 1344
Registriert: Do Okt 16, 2008 11:57
Wohnort: Schifferstadt

Re: Der Anfang vom Ende ?

Beitragvon Panik » Do Dez 22, 2016 22:42

Peter R. hat geschrieben:Ja, über sowas wird gerade gestritten, diskutiert etc.... und am ende dieser Diskussion kann ich umschulen.....


Ja, all zu lange wird das nicht mehr dauern....wenn es soweit ist, solltest du es aber tunlichst vermeiden deinen Bierkasten
in einem Kinderwagen zu transportieren :wink:

Viele Grüße
Bild

Baujahr ´96
Farbe: Tasmania Green Metallic
Reifen: Pilot Road 4
Verbrauch: 4,8 - 6,0 Liter
Außerdem: Honda CB 550 F1, Bj.´76, Opel Omega A2, Bj.´93

Und zwischen den Knien ein Tank voll Benzin !
Benutzeravatar
Panik
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 4397
Bilder: 227
Registriert: Di Nov 06, 2007 00:27
Wohnort: Gemünden am Main

Re: Der Anfang vom Ende ?

Beitragvon HaraldS50 » Fr Dez 23, 2016 15:25

Mach Dir mal keine Sorgen Peter. So Jung bist Du nun auch nicht mehr :lol: Das trifft erst mal Taxifahrer in Berlin.

PS: Ich währ eher für autonom denkende Politiker-Botts als Regierung. Dann müsste ich nicht mehr so viel naives Geschwätz ertragen :roll:
Grüße aus der Pfalz
Harald
Benutzeravatar
HaraldS50
Alteisen
 
Beiträge: 278
Bilder: 11
Registriert: Do Apr 04, 2013 17:09

Re: Der Anfang vom Ende ?

Beitragvon Käpt'n Grog » Fr Dez 23, 2016 19:46

HaraldS50 hat geschrieben:Ich währ eher für autonom denkende Politiker-Botts als Regierung. Dann müsste ich nicht mehr so viel naives Geschwätz ertragen :roll:


Und vielleicht wären sie auch nicht so geldgierig... :?

Grüsse!
Benutzeravatar
Käpt'n Grog
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 2186
Bilder: 45
Registriert: Mi Jan 24, 2007 22:29
Wohnort: Brunete

Re: Der Anfang vom Ende ?

Beitragvon ujr56 » Di Dez 27, 2016 09:14

Kunst ist wenn man etwas nicht kann, ansonsten würde es ja Können genannt !

Honda CX 500 1982,Honda NX 650 RD02 Dominator 1993,Sevenfifty 1995 Verbrauch bei allen 5,0l +-0,5l
Benutzeravatar
ujr56
Alteisen
 
Beiträge: 496
Bilder: 17
Registriert: Mo Mai 19, 2008 22:29
Wohnort: Berlin

Re: Der Anfang vom Ende ?

Beitragvon Panik » Fr Dez 30, 2016 12:34

Hier ein weiterer sehr guter Artikel aus der Süddeutschen,
sollt sich eigentlich jeder mal durchlesen:

http://www.sueddeutsche.de/digital/date ... -1.3231155

Viele Grüße
Bild

Baujahr ´96
Farbe: Tasmania Green Metallic
Reifen: Pilot Road 4
Verbrauch: 4,8 - 6,0 Liter
Außerdem: Honda CB 550 F1, Bj.´76, Opel Omega A2, Bj.´93

Und zwischen den Knien ein Tank voll Benzin !
Benutzeravatar
Panik
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 4397
Bilder: 227
Registriert: Di Nov 06, 2007 00:27
Wohnort: Gemünden am Main

Re: Der Anfang vom Ende ?

Beitragvon HaraldS50 » Sa Dez 31, 2016 00:04

Grüße aus der Pfalz
Harald
Benutzeravatar
HaraldS50
Alteisen
 
Beiträge: 278
Bilder: 11
Registriert: Do Apr 04, 2013 17:09

Re: Der Anfang vom Ende ?

Beitragvon Peter R. » So Jan 01, 2017 14:21



Da werden sich aber die Solaranlagenbetreiber beschweren, wenn die so zwei bis drei mal am Tag ne Sonnenfinsternis haben....

Gruß Peter
BildBild Hawaiianer und Putzmuffel....BildBild
Achtung Stammtischänderung!! https://www.cbsevenfifty.de/viewtopic.p ... 753#p55753
Benutzeravatar
Peter R.
Moderator
 
Beiträge: 5435
Bilder: 1344
Registriert: Do Okt 16, 2008 11:57
Wohnort: Schifferstadt

Re: Der Anfang vom Ende ?

Beitragvon ujr56 » Di Jan 10, 2017 18:11

Kunst ist wenn man etwas nicht kann, ansonsten würde es ja Können genannt !

Honda CX 500 1982,Honda NX 650 RD02 Dominator 1993,Sevenfifty 1995 Verbrauch bei allen 5,0l +-0,5l
Benutzeravatar
ujr56
Alteisen
 
Beiträge: 496
Bilder: 17
Registriert: Mo Mai 19, 2008 22:29
Wohnort: Berlin

Re: Der Anfang vom Ende ?

Beitragvon Peter R. » Di Jan 10, 2017 18:27

So ein Mist aber auch, ich hab meine MAstercard vor drei Monaten zuletzt eingesetzt für einen Interneteinkauf....

Was wiege ich nun und wie groß bin ich? Aber ich bin nicht gesund, das steht fest, das war ne Onlineapotheke...

Gruß Peter
BildBild Hawaiianer und Putzmuffel....BildBild
Achtung Stammtischänderung!! https://www.cbsevenfifty.de/viewtopic.p ... 753#p55753
Benutzeravatar
Peter R.
Moderator
 
Beiträge: 5435
Bilder: 1344
Registriert: Do Okt 16, 2008 11:57
Wohnort: Schifferstadt

Re: Der Anfang vom Ende ?

Beitragvon Ernst.on.Tour » Di Jan 10, 2017 21:51

PeterR. hat geschrieben:..Es ist gut, das es so sein soll, aber von der Technik her ist das nur eine Frage der Ethik. Man will, das die Maschinen der Zukunft (oder doch der Gegenwart?) sich daran halten,aber ob sie das immer tuen?? Wer weiß...
Die Asimov’schen Gesetze sind 1942 von ihm verfasst worden und nur ein DARF, kein MUSS.
Eine Maschine hält sich immer an ihre Regeln, aber diese werden wiederum durch Menschen definiert.
Daher die Konferenz, daher die Überlegungen zur Ethik.
Das ein LKW oder ein Taxi autonom fährt ist ein Goody für den Geldgeber der Forschung (die Industrie), als Abfallprodukt kommt ein Mobilitätsfahrzeug für Behinderte, eine sehende Brille für Blinde bei raus.
Wäre die Diskussion überflüssig, wenn es im ersten Schritt um das Mobilitätsfahrzeug ginge ? Braucht dies keine Ethik ?


Panik hat geschrieben:Hier ein weiterer sehr guter Artikel aus der Süddeutschen,
sollt sich eigentlich jeder mal durchlesen:

http://www.sueddeutsche.de/digital/date ... -1.3231155

Viele Grüße
Wenn du wissen willst wie es funktionierte und wie BigData dabei geholfen hat, dann schau dir mal den Beitrag vom 33C3 an.
Vortragssprache ist Deutsch und hier findest du das Video. (603MB)

Apropos BgData, auch "normale" Webseiten können mittels BigData untersucht werden und je nach Menge der Daten kann man da schöne viele Beziehungen raus lesen/aufbauen.
Dieses deutsche Video (362MB) zeigt anschaulich mit vielen bunten Bildern auch dem Nicht-Mathematiker, was bei SpiegelOnline so interpretierbar ist.

ujr56 hat geschrieben:http://diepresse.com/home/techscience/mobil/5151525/Mastercard-errechnet-aus-Einkaeufen-Gewicht-der-Kunden?_vl_backlink=/home/index.do

:cry: :-1
Auch da hilft BigData, warum man also auch bei "Ich-hab-doch-nichts-zu-verbergen" sparsam mit seinen Daten sein sollte und damit man weiß wofür die Industrie den ganzen Sch... benutzen kann, hier ein englisches Video (283MB) (übersetzte deutsche Version (325MB)


Natürlich hat auch unser Staat dank der Vorratsdatenspeicherung so einige Datenbanken.
Aber wie es sich für einen Rechtstaat gehört, man hat ein Auskunftsrecht über die gespeicherten Daten.
Leider ist es aber keine Bring-Schuld, sondern eine Hol-Schuld, man muss die Datenbank angeben um zu erfahren was dort gespeichert ist.
Da man aber nicht weiß wo in welcher Datenbank etwas gespeichert worden ist, kann dieses deutsche Video (295MB) nur als Gedankenanstoß dienen.



Hartmut hat geschrieben:Aber eine Frage drängt sich mir auf. Könnt Ihr, da Ihr hier so dunkle Wolken aufziehen lasst, noch ruhig und erholsam schlafen ?
Oder ist das alles doch nicht so schlimm, weil sich ja eh jeder Mensch seine eigene Wahrheit macht ?
Wenn du das wüsstest wo du meinst was ich nur zu wissen meine, dann hättest du diese Frage nicht gestellt.
Es gibt (zu-)viele Leute welche die blaue Pille vorziehen, manche nehmen aber auch lieber die rote Pille.
Manche sind "nur" Anwender, halten den Computer für eine etwas bessere Dampfmaschine und das neue Smartphone macht das Leben so schön leicht.
Und mit dem passenden Taschengeld wird ein Spielzeug nach dem nächsten ins Haus gestellt.
So z.B. die Alexa von Amazon, ein Lautsprecher der mittels Geräuscherkennung (jeder Lautsprecher ist notfalls auch ein Mikrofon !) das Leben leicht macht.
Sie nimmt die "gehörten" Wörter, schickt sie an einen Server, läßt sie interpretieren und regelt dann deine Heizung oder sie bestellt für dich beim Pizzataxi.
Bloss Mist, wenn der Nachrichtensprecher im Fernseher nicht aufpaßt, oder du jemanden besuchst der so ein Ding hat und jemand hat Interesse an eurem Gespräch.

Willst du mal Spaß haben ?
Dann geh mal auf einen Schulhof/Bushaltestelle und sag mal ganz laut "Okay, Google, bring mich nach Hause"
Funktioniert auch bei einem Win10-Rechner mit aktivierter Spracherkenung, da heißt die Seuche "Hey Cortana, bestell mir 10 Kisten Bier" :-D

Aber jetzt male ich mal schwarz....

  • Es ist noch in der Entwicklung und es wird eine App auf dem Smartphone benötigt, hoffen wir mal, dass sie nicht vom Hersteller/Google mit geliefert worden ist / werden wird.
    Das menschliche Ohr hört zw. 16Hz und 18kHz, der Frequenzgang von einem Mikrofon ist aber auch bis 22kHz möglich.
    Der Zeilentrafo in deinem alten Röhrenfernseher pfiff bei ca. 16kHz, den hörten damals schon nicht mehr alle.
    Deine Stereo-Anlage spielt locker 20kHz ab, also pfeift es in dem Werbejingle des Radios, und dein Smartphone meldet dem Werber das die Werbung angekommen ist (Reichweitenmessung), oder er schickt dir eine SMS/WhatsApp/... um seine Werbung zu bekräftigen.
    Paranoide Einbildung ? Also ich weiß nicht...englisches Video (421MB) oder lieber übersezt in Deutsch ? (461MB)
  • Statistik ist was Schönes, richtig ?
    Sie dient der Wettervorhersage, der Stauprognose, der Kriminalitätsvorhersage oder dem Aktienkurs.
    Viele Daten und viel Rechenpower = viel Statistik, viel Statistik = viel Simulation, aber viel Simulation = viel Wissen ?
    Können wir die Welt einer Redaktion (s.o. SpiegelOnline) interpretieren, die Welt des Wetters, die Welt des Aktienhandels, oder gleich die ganze Welt ? (194MB)
  • Dein Stromzähler im Keller ist demnächst so ein SmartMeter.
    Er ist schon staatlich angeordnet worden, je nach Stromverbrauch wirst du früher oder später damit "beglückt"
    Aber was bedeutet "smart" ?
    Ist dein Smartphone gemeint oder die smarte Heizungsregelung ?
    Die smarte Strassenlaterne oder die smarte WebCam welche du im ALDI so günstig gekauft hast ?
    All diese Geräte die dir das Leben ach so "smart" machen, reinstecken, läuft und vergessen...
    Ein englisches Video (342MB) über smarte Geräte, smarte Energie, smarte Städte und der nicht ganz so smarten Sicherheit.
    Gibt es auch übersetzt in Deutsch (373MB)

Alles noch ungelegte Eier, alles nur dunkle Wolken welche am Horizont vorbei ziehen, hoffen wir mal, dass der Wind nicht dreht.

Als wir bessere Lösungen aufgezeigt haben und die Zensur des Internets im Namen der KiPo verhindert hatten, dachten wir die Wolken ziehen vorbei, aber leider sind der vielen Jäger des Hasen Tod.
Und was er nicht fangen kann, wird verboten, weil es doch nicht sein darf.
Da werden durch entsprechende Publikationen DarkNet-User kriminalisiert und Pfefferspray-besitzende Hausfrauen zu illigalen Waffenbesitzern
"Die Welt ist böse, sie muss beobachtet werden, wir brauchen mehr Kameras an öffentlichen Plätzen und eine damit einhergehende Gesichtserkennung."

Nach dem sich der Bahnfahrer/Flieger/Autobahnbenutzer/... daran gewöhnt hat, kommt die nächste Wolke, und dann noch eine und noch eine und ....
... plötzlich ist das Gewitter da und man kann nichts mehr dagegen machen.

Das habe ich schon mal so gehört, dank meiner späten Geburt aber nicht miterlebt.


Mal schauen was die Geschichtsbücher in 50 Jahren über die Türkei schreiben, die Krimbesetzung oder die Vorratsdatenspeicherung in Deutschland.
Annales a victore conscribuntur, und Nein, ich habe kein Abitur sondern mein Latein nur aus dem Asterix.
Was man nicht kennt, kann man nicht vermissen
Was man nicht hat, kann man nicht verlieren
Was man nicht besitzt, kann einem keiner wegnehmen
(Ralf 1968- )
Bj '92z.Zt ~79000kmSprit 5,5-7 l/100km
Verfügbarkeit Bild des Forums.
Benutzeravatar
Ernst.on.Tour
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 4356
Bilder: 294
Registriert: Fr Aug 27, 2010 14:28
Wohnort: Nabel der Welt OWL

Re: Der Anfang vom Ende ?

Beitragvon ujr56 » Fr Jan 27, 2017 10:24

Wer mal ein Stündchen Zeit hat ...

https://www.youtube.com/watch?v=dkFN_e9lfis

Greets Uwe
Kunst ist wenn man etwas nicht kann, ansonsten würde es ja Können genannt !

Honda CX 500 1982,Honda NX 650 RD02 Dominator 1993,Sevenfifty 1995 Verbrauch bei allen 5,0l +-0,5l
Benutzeravatar
ujr56
Alteisen
 
Beiträge: 496
Bilder: 17
Registriert: Mo Mai 19, 2008 22:29
Wohnort: Berlin

VorherigeNächste

Zurück zu Smalltalk Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron