Der Anfang vom Ende ?

für Unterhaltungen, Diskussionen, Gratulationen oder einfach nur Spaß (nicht) immer nur um's Thema Motorrad

Moderator: Peter R.

Re: Der Anfang vom Ende ?

Beitragvon Ernst.on.Tour » Mi Mär 15, 2017 18:14

Und nun ist es so weit, das geänderte Vereinsgesetz tritt in Kraft.

Wichtigste Änderung:
§ 9 Absatz 3 wird wie folgt gefasst:

(3) Absatz 1 gilt entsprechend für Kennzeichen eines verbotenen Vereins,
die in im Wesentlichen gleicher Form von anderen nicht verbotenen Teilor-
ganisationen oder von selbständigen Vereinen verwendet werden. Ein Kenn-
zeichen eines verbotenen Vereins wird insbesondere dann in im Wesent-
lichen gleicher Form verwendet, wenn bei ähnlichem äußerem Gesamter-
scheinungsbild das Kennzeichen des verbotenen Vereins oder Teile dessel-
ben mit einer anderen Orts- oder Regionalbezeichnung versehen wird.

Inkrafttreten;
Dieses Gesetz tritt am Tag nach der Verkündung in Kraft.

Man beachte, dort steht nichts von den so gerne als Grund vorgeschobenen 1%-Rockern, das Gesetz ist so auch auf Dackelzüchtervereine und/oder Häkelclubs anwendbar.

Aber wenn man sich das Protokoll durch liest, dann muss man echt den Hut ziehen.
Da werden ein paar Zahlen vorgelegt, welche man vorher selber erzeugt hat, um der Dringlichkeit Nachdruck zu geben.
Wäre so als wenn du dein Tachoblatt selber malst und hinterher behauptest "Ich bin 300km/h gefahren" und alles nickt, weil steht ja auf dem Tacho.
Dazu ein Bezug auf den Anschlag vom Weihnachtsmarkt in Berlin und der zunehmenden Wohnungseinbrüchen und damiteinhergehendem Sicherheitsbedürfnis des Bürgers und alles ist in trockenen Tüchern.

BTW:
Ernst.on.Tour hat geschrieben:..."Die Welt ist böse, sie muss beobachtet werden, wir brauchen mehr Kameras an öffentlichen Plätzen und eine damit einhergehende Gesichtserkennung."....
und da haben wir sie schon...

Ist in der Nacht zu Freitag unverändert angenommen worden (Protokoll)
Wir verkaufen es als zusätzliche Sicherheit für die Polizeibeamte im Einsatz ("Entwurf eines Gesetzes zur Verbesserung der Fahndung bei besonderen Gefahrenlagen und zum Schutz von Beamtinnen und Beamten der Bundespolizei durch den Einsatz von mobiler Videotechnik") und schieben die Verkehrsüberwachung/Kennzeichenscan mal so mit durch.
§27b
http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/109/1810939.pdf

und damit es datenschutzrechtlich auf sicheren Füßen steht, drehen wir da auch mal dran rum...
§6b Abs1.1f
http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/109/1810941.pdf

BTW2:
So schlimm Herne auch war, das DarkNet ist ein Teil des Internets, der Täter hat also im INTERNET mit seinen Taten geprahlt.
Es wird aber expliziet auf DarkNet hingewiesen.
Komisch das es bei den Nachrichten zur Festnahme der Attentäter aus Essen immer nur von "Messenger-Dienste" die Rede war, da wurde nicht expliziet Threema/WhatsApp/WTF genannt.

Und die "vault 7" scheinen nicht wichtig genug gewesen zu sein, als das da mal mehr als nur eine Zeile in der "normalen" Presse kam, wer hat denn noch einen Samsung-TV von euch im Wohnzimmer stehen ? :-D
Was man nicht kennt, kann man nicht vermissen
Was man nicht hat, kann man nicht verlieren
Was man nicht besitzt, kann einem keiner wegnehmen
(Ralf 1968- )
Bj '92z.Zt ~79000kmSprit 5,5-7 l/100km
Verfügbarkeit Bild des Forums.
Benutzeravatar
Ernst.on.Tour
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 4356
Bilder: 294
Registriert: Fr Aug 27, 2010 14:28
Wohnort: Nabel der Welt OWL

Re: Der Anfang vom Ende ?

Beitragvon horsepower » Fr Mär 17, 2017 11:23

Interessant auch die Argumentationen während der Diskussionen über die Verschärfung des Vereinsgesetzes, sinngemäß:

Wir wollen damit ja nur die bösen Rocker fangen, aber weil wir das so nicht reinschreiben dürfen, weil dann wäre es ja eine Diskriminierung von Minderheiten bzw. Ungleichbehandlung, deshalb schreiben wir das Gesetz so, dass wir damit alles und jeden verbieten dürfen....
Natürlich machen wir das dann nicht... und was eine andere Regierung nach uns aus diesem Gesetz macht, da können wir ja nix dafür, da ist ja dann der Wähler schuld....

Analogie zu:

Wir wollen mit der PKW-Maut ja nur die Ausländer abzocken, aber weil wir das so nicht durchführen dürfen, weil sonst wäre es ja eine Diskrimminierung / Ungleichbehandlung von Ausländern, deshalb schreiben wir das Gesetz so, dass wir von jedem kassieren dürfen/müssen und damit endlich auch einen Grund für die ständige und anlassfreie bundesweite Speicherung der KFZ-Kennzeichen haben.
Die versprochene Entlastung des deutschen KFZ-Halters packen wir zur Umgehung der Problematik ganz schlau in ein anderes Gesetz, das wir später wieder einfacher ändern können und mit dem wir über die ökologisch verbrämte Stellschraube der Abhängigkeit der Rückerstattung von der Schadstoffklasse wieder eine Förderung der KFZ-Industrie ermöglichen und dem armen Schlucker, der sich eh' nie den neuesten Boliden leisten kann, noch tiefer in die Tasche greifen können.

Und alles dient unserer Sicherheit.....

Mein Samsung-TV hat Internetverbot :mrgreen:

Hat eigentlich irgendjemand mitbekommen, dass vor einer Woche ca. 17 deutsche AKWs aus Sicherheitsgründen evakuiert wurden???
Weil ein Passagierflugzeug nicht mehr "kommuniziert" hat, befürchtete man einen Anschlag. Wann wollte man dies der Bevölkerung mitteilen? Nach der Wolke?
Benutzeravatar
horsepower
Forumsrentner
 
Beiträge: 826
Registriert: Do Jan 25, 2007 17:51
Wohnort: Mittelfranken

Re: Der Anfang vom Ende ?

Beitragvon Ernst.on.Tour » Do Apr 13, 2017 21:23

Ernst.on.Tour hat geschrieben:.....
So z.B. die Alexa von Amazon, ein Lautsprecher der mittels Geräuscherkennung (jeder Lautsprecher ist notfalls auch ein Mikrofon !) das Leben leicht macht.
Sie nimmt die "gehörten" Wörter, schickt sie an einen Server, läßt sie interpretieren und regelt dann deine Heizung oder sie bestellt für dich beim Pizzataxi.
Bloss Mist, wenn der Nachrichtensprecher im Fernseher nicht aufpaßt, oder du jemanden besuchst der so ein Ding hat und jemand hat Interesse an eurem Gespräch.

Willst du mal Spaß haben ?
Dann geh mal auf einen Schulhof/Bushaltestelle und sag mal ganz laut "Okay, Google, bring mich nach Hause"
Funktioniert auch bei einem Win10-Rechner mit aktivierter Spracherkenung, da heißt die Seuche "Hey Cortana, bestell mir 10 Kisten Bier" :-D
Und damit keiner glaubt es wäre Humbug...

Auch Android und Google mögen den Whopper von BurgerKing
https://heise.de/-3685167

Das schlimme dabei ist, dass Google nun die Stimme gesperrt hat, also muss der Zauberkasten wohl doch ständig zuhause nachfragen was ihr gesagt habt.
Die vorherige werbefreundliche Änderung des Wikipedia-Artikels den Google automatisiert vorgelesen hat, unterschlage ich nun mal, war ja ein Versäumnis von beiden Seiten (Google/Wikipedia), aber wer kontrolliert den Wahrheitsgehalt der Aussage von Google, wenn sie ihre eigenen Datenbanken fragen ?
Es wird immer nur der erste Artikel einer Suchanfrage vorgelesen, das was ganz oben steht.
Was man nicht kennt, kann man nicht vermissen
Was man nicht hat, kann man nicht verlieren
Was man nicht besitzt, kann einem keiner wegnehmen
(Ralf 1968- )
Bj '92z.Zt ~79000kmSprit 5,5-7 l/100km
Verfügbarkeit Bild des Forums.
Benutzeravatar
Ernst.on.Tour
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 4356
Bilder: 294
Registriert: Fr Aug 27, 2010 14:28
Wohnort: Nabel der Welt OWL

Re: Der Anfang vom Ende ?

Beitragvon Ernst.on.Tour » Mo Mai 08, 2017 11:50

Ohne Worte ?
Es hat noch nicht mal 4 Monate gedauert.... :(

Ernst.on.Tour am 10.01.2017 hat geschrieben:...
Aber jetzt male ich mal schwarz....

  • Es ist noch in der Entwicklung und es wird eine App auf dem Smartphone benötigt, hoffen wir mal, dass sie nicht vom Hersteller/Google mit geliefert worden ist / werden wird.
    Das menschliche Ohr hört zw. 16Hz und 18kHz, der Frequenzgang von einem Mikrofon ist aber auch bis 22kHz möglich.
    Der Zeilentrafo in deinem alten Röhrenfernseher pfiff bei ca. 16kHz, den hörten damals schon nicht mehr alle.
    Deine Stereo-Anlage spielt locker 20kHz ab, also pfeift es in dem Werbejingle des Radios, und dein Smartphone meldet dem Werber das die Werbung angekommen ist (Reichweitenmessung), oder er schickt dir eine SMS/WhatsApp/... um seine Werbung zu bekräftigen.
    Paranoide Einbildung ? Also ich weiß nicht...englisches Video (421MB) oder lieber übersetzt in Deutsch ? (461MB)
  • ....

Alles noch ungelegte Eier, alles nur dunkle Wolken welche am Horizont vorbei ziehen, hoffen wir mal, dass der Wind nicht dreht.
...



https://heise.de/-3704642 hat geschrieben:...Immer mehr Mobiltelefonierer haben unwissentlich Ultraschall-Beacons auf ihren Smartphones. Allein die für die Werbeindustrie entwickelte einschlägige Lauschtechnik des Anbieters Silverpush ist mittlerweile in mindestens 234 Android-Apps versteckt, die auf Millionen von Handys weltweit installiert sind. Dies haben Sicherheitsforscher der TU Braunschweig herausgefunden, ....
Was man nicht kennt, kann man nicht vermissen
Was man nicht hat, kann man nicht verlieren
Was man nicht besitzt, kann einem keiner wegnehmen
(Ralf 1968- )
Bj '92z.Zt ~79000kmSprit 5,5-7 l/100km
Verfügbarkeit Bild des Forums.
Benutzeravatar
Ernst.on.Tour
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 4356
Bilder: 294
Registriert: Fr Aug 27, 2010 14:28
Wohnort: Nabel der Welt OWL

Re: Der Anfang vom Ende ?

Beitragvon Privra » Mo Mai 08, 2017 21:17

Danke Ralf,

dass Du (zumindest) mich immer mal wieder anregst, sensibel mit den Technologien umzugehen. Die Frage, die sich mir aber zunehmend stellt: Wie gehe ich als Normaluser im Alltag mit solchen Sachen praktisch um.
Die sicherste Variante ist der Verzicht. Nun mag ich aber nicht wie ÖffÖff imWald leben, auf Schenkungen der verabscheuten Bürgerschaft und zugelaufene Mädels mit einem an der Klatsche angewiesen sein.
Schon der Verzicht auf WhatsApp (früher auch Facebook) schließt mich aus einigen sozialen Kreisen de facto aus.

Mach doch bitte mal einen Fahrplan für einen Nutzer wie mich, wie kann ich welche Medien prtaktisch nutzen und dabei halbwegs Kontrolle über meine Daten behalten. Alexa, Siri, Cortana versuche ich zu deaktivieren, ich benutze Ghostery und versuche mit AdBlocker mein Leben im WEB zu erleichtern, WhatsApp und Facebook meide. Die Verwendung von Thor erscheint mir umständlich und verlangsamt mein Internet (gefühlt) zu sehr ..., tresorit erscheint mir als Cloudlösung interessant. Ok, mein Passwortmanagement ist verbesserungswürdig.

Was machst Du um Dich "sicherer" im Netz und bezüglich Deiner Daten zu fühlen, was richtest Du Deinem Sohn ein, weil Du weißt, dass er damit auch in der Administrierung klar kommt, wenn er Dich nicht erreicht und was empfiehlst du Mama (bitte nicht auf der Kommandozeilenebene) ? Welcher Passwortmanager wäre z.B. empfehlenswert?

Macht doch mal aus "Der Anfang vom Ende" ... "Selbst geschützt im Internet" oder so ähnlich. Ich wäre Dir dankbar!

Jens
Danke, dass Sie mich gelesen haben, Sie haben eine kleine Signatur sehr glücklich gemacht
Privra
Forumsrentner
 
Beiträge: 926
Bilder: 1
Registriert: Sa Jul 19, 2008 21:24

Re: Der Anfang vom Ende ?

Beitragvon Ernst.on.Tour » Di Mai 09, 2017 18:45

Sorry, ist viel Text geworden, verstehe es wenn es keiner liest, erste Teil geht auf Privra's Fragen ein, letzter Teil ist etwas allgemeiner.

Privra hat geschrieben:...
Schon der Verzicht auf WhatsApp (früher auch Facebook) schließt mich aus einigen sozialen Kreisen de facto aus.
...
Dann hast du jetzt die Wahl, entweder du verschenkst die Daten deiner Bekanntschaften aus dem Telefonbuch und machst dich damit strafbar, oder du versuchst die sozialen Kreise davon zu überzeugen das WhatsApp nicht die beste Wahl ist und benutzt eine wohlüberlegte Alternative, oder du ziehst die Konsequenz und verzichtest durch den Verzicht auf WhatsApp auf manche Party/Ausfahrt/...


Privra hat geschrieben:...Mach doch bitte mal einen Fahrplan für einen Nutzer wie mich, wie kann ich welche Medien prtaktisch nutzen und dabei halbwegs Kontrolle über meine Daten behalten. ...
Es gibt keinen Fahrplan, das Leben ist nicht statisch, alles ist in Bewegung und wie du an den Ultraschall-Beacons siehst, rasend schnell.
Schalte deinen Kopf ein, warum braucht eine Taschenlampen-App auf einem Telefon Zugriff auf deinen GPS-Standort ? Damit sie im Tunnel automatisch angeht ?
Nachdenken, nicht nur "Weiter, Weiter, Weiter, Okay" klicken.

Die AGBs sind Bestandteil deines Nutzungsvertrages, warum haben so viele Leute zB WhatsApp installiert und die AGBs nicht gelesen ?
Als nun die AGBs geändert wurden haben die Medien darüber berichtet und viele haben sich über die Datenweitergabe an Facebook zu Werbezwecke aufgeregt.
Dem konnten sie dann widersprechen, warum hat sich keiner über die Weitergabe der Daten perse aufgeregt ?
Facebook bekommt die Daten trotzdem, darf bloss nicht damit werben, dies war der einzige Unterschied beim Setzen des Hakens.
Das die Telefonbücher vorher an WhatsApp gingen und nun auch an Facebook läßt sich nur mit einer Deinstallation verhindern, aber dann verlieren sie ja ihr soziales Umfeld.

Wie viele Leute haben einen Fitnesstracker am Arm ?
Die AGBs lassen eine Auswertung der in der Cloud gespeicherten Daten zu, gibt es etwas persönlicheres als meinen Blutdruck oder meinen Herzschlag ?
Gibt es, aber ist auf den weiblichen Teil der Bevölkerung beschränkt.
Warum kaufen sich die Frauen einen fernsteuerbaren Vibrator und sind damit einverstanden die Nutzungszeitpunkte und -dauer sowie gewählte Vibrationsstufe in der Cloud zu speichern und dem Anbieter ein Auswerterecht darauf zu gewähren ?
Ob die alle der Meinung sind "Ich hab doch nichts zu verbergen ?"

Auch ein Google-Handy kann ohne Google-Account benutzt werden, man muss bei der ersten Inbetriebnahme bloss etwas runter scrollen.
Der Zugriff auf die GPS-Daten kann expliziet für Google-Anwendungen unterbunden werden, dann funktioniert zwar kein Google-Maps mehr, aber ist Google-Maps die einzige Navi-Software auf der Welt ?
Man kann dann keine Apps mehr aus dem Google-App-Store installieren, aber gibt es nicht Amazon, APK-Loader, F-Droid, den Hersteller selbst, ... ? Ist nicht so bequem, aber Sicherheit war noch nie bequem.


Privra hat geschrieben:...Alexa, Siri, Cortana versuche ich zu deaktivieren, ...
Alexa dürfte dir gar nicht ins Haus kommen, gibt es mW nur mit Amazone Echo und deren Nachbauten.
Siri bei Apple und Cortana bei Windows muss man nicht extra kaufen, kann man aber, vllt mit etwas Aufwand, abschalten.
Auch die Sprachsteuerung des Google-Handy muss man (noch) erst aktivieren.

Es ist alles so bequem wenn man die Hände voll hat und dem Handy sagen kann : "Stop Music", "Open frontdoor", "Turn on the light"
Aber braucht man das wirklich ? Gibt es keine Pausetaste mehr, keinen Schlüssel, keinen Bewegungsmelder ?
Das Keyless-Go einiger grosser Autohersteller ist super, ich stelle mich neben mein Auto und die Türen entriegeln.
Super bequem, aber leider "gehackt", mit wenig Aufwand kann man diese Fahrzeuge öffnen und starten, also auch bequem für den Dieb.

Muss Google den ersten Treffer auf eine Suchanfrage vorlesen ?
Die Reihenfolge der Ergebnisse bei der Suchanfrage wird von Google vorgegeben, und somit bekommst du nur den 1. Eintrag.
Wie oft hast du im Web auf den ersten Eintrag geklickt und wie oft auf die danach folgenden ?
Wie oft war der erste Eintrag nicht der richtige oder wurde manipuliert ?


Privra hat geschrieben:...ich benutze Ghostery und versuche mit AdBlocker mein Leben im WEB zu erleichtern, ...
Das sind zwei Tools welche dich unterstützen, aber nicht die absolute Sicherheit geben.
Es sind aber schöne Beispiele für deine Wertigkeiten.
Mit einem AdBlocker darfst du die Axel-Springer-Webseiten nicht mehr lesen, sie sperren dich aus.
Du kannst nun eine Ausnahme für bild.de zulassen, oder auf die Seite verzichten.
Wenn du nun überall Ausnahmen zuläßt, brauchst du keinen AdBlocker mehr, kannst alles lesen, es ist alles bequem.
Nervt dich die Werbung aber, so richtest du keine Ausnahme ein und verzichtest auf die Seite.
Du hast also nachgedacht wie viel dir die Informationen der Seite wert sind.

Einfach öfters überlegen bevor man klickt.

Das Forum ist aus diesem Grund umgezogen worden, ihr wolltet es Werbefrei haben.
Werbung gibt es keine mehr, dafür aber zum Ende des Jahres den Spendenaufruf.
Ihr solltet euch die Mühe machen und euch zur Bank begeben und eine Überweisung veranlassen.
Das kostet Zeit und Bequemlichkeit, klar, aber das ist der Preis für ein werbefreies Forum.


Privra hat geschrieben:...WhatsApp und Facebook meide. ...
Meide im Sinn von "ich benutze es nur wenn es nötig ist", oder "ich gehe bei denen nicht auf die Webseite", oder "ich habe jede Verbindungsaufnahme zu Facebook blockiert" ?

Jeder Facebook-Like-Button ist eine Verbindung zu Facebook.
Das kannst du durch Ghostery unterbinden, bloss wenn du mit dem selben Computer dann bei Facebook auf die Seite gehst, nützt dir das nichts.
Selbst wenn du keinen Facebook oder WhatsApp-Account hast, so sammeln sie Daten über dich.

Aber nicht nur sie, auch Google ist da ganz gross bei.
Vllt sind euch bei dem surfen (mit dem Handy) schon mal die Ergebnisse von "AMP" aufgefallen.
Im Suchergebnis wird (in Blau) die Überschrift genannt, dann (in Grün) der Link zB zur faz.de, und dann kommt (in Grau) der Text.
z.B: "AMP - vor zwei Tagen - Präsidentenwahl in Frankreich...."
Wer ist AMP ? Der scheint nicht nur bei der FAZ zu arbeiten sondern auch in vielen anderen Firmen.
AMP ist ein Google-Zusatz welcher die Webseiten komprimiert hochverfügbar hält.
In dem Moment wo du die Webseite anklickst erfährt Google was du geklickt hast, dank AMP aber auch was du gelesen hast.
Glaubst du allen ernstes das deine Suchabfragen nicht ausgewertet werden ?
Glaubst du das deine nächsten Abfragen nicht für dich zugeschnitten sind ?
Du bekommst "nur" die Meldungen welche die Präsidentenwahl in Frankreich betreffen, aber auch der Inhalt ist nur über "LePen" weil du die letzten drei Suchanfragen nur LePen-Artikel gelesen hast.
Jetzt sag nicht das ist verboten, das macht Facebook schon die ganze Zeit und keiner beschwert sich.


Privra hat geschrieben:...Die Verwendung von Thor erscheint mir umständlich und verlangsamt mein Internet (gefühlt) zu sehr ..., ...
Tor ist nicht umständlich, da gibt es eine Out-of-the-box-Lösung für.
Gibt es auch fürs Android-Handy als Browser und als Chatprogramm, sowie als virtuelle Maschine (ein virtueller Computer in deinem Computer)
Das es langsamer wird stimmt, aber Sicherheit kostet, sei es Geld, Bequemlichkeit oder Bandbreite.
Aber hast du dir das gut überlegt ?
Du bewegst dich dann im Darknet, das ist da wo sie die Waffen und Drogen verkaufen und dir an jeder Strassenecke, äääh Serverseite Kinderp.ornographie anbieten.
Das ist das wo unser Staat nicht zugreifen kann weil es alles höchstkriminelles Neuland ist und wir deshalb die Vorratsdatenspeicherung brauchen.
Vllt gibt es ja bald auch die Fussfessel für jeden, schliesslich wird dir ja auch an jedem Bahnhof in Deutschland Wolke Dienstleistung und Auftragsmord angeboten.


Privra hat geschrieben:...tresorit erscheint mir als Cloudlösung interessant. ...
Hört sich gut an, aber wo für brauchst du es ?
Benötigst du wirklich in dem Internet von allen Punkten der Welt erreichbaren Speicherplatz ?
Ein Own/NextCloud unter deinem Schreibtisch oder ein SSH/FTP-Server auf einem RasPi in einem Rechenzentrum kostet auf Dauer weniger.
Kannst du es beruflich absetzen, dann sind es für dich nur Durchlaufkosten und da dich dich dann nicht um die Administration und Pflege kümmern mußt, auch günstiger.


Privra hat geschrieben:...Ok, mein Passwortmanagement ist verbesserungswürdig....
Passwortmanagement ?
Darf ich echt hoffen das du nicht für jeden Account das selbe Passwort benutzt ? ;-)
Und dann am besten noch A-Z,a-z,0-9, Sonderzeichen und nicht kürzer als 10 Stellen ?
Du brauchst kein Passwortmanagement, nimm einen Zettel neben deinem Rechner.
Wenn dein Büro abgeschlossen ist kommst doch nur du dran.
Damit die Putzfrau nun nicht in den Genuss der Liste kommt, schreibst du nur einen Teil auf.

Ein kleines Beispiel:
"Mir fällt kein Passwort ein, 10 Stellen sind zu viel" ergibt
MfkPe,10Sszv
Diesen Teil merkst du dir und auf deine Liste schreibst du nun (am besten natürlich auch nicht sprechende Passwörter !)
  • www.cbsevenfifty.de = SF-RC42
  • login.web.de = eMail-Login
  • amazon.de = Shopping
  • ebay = 10centgrab
  • meine-traumautos = Trabbi602
  • ...
Bei uns meldest du dich dann mit "MfkPe,10SszvSF-RC42" an.
Kommt deine Liste in die falschen Hände kann keiner was ohne dem roten Teil damit anfangen.
Wird die Passwortdatenbank von ebay gehackt, haben sie zwar den roten Teil und den blauen Teil, aber können sich damit nicht bei amazon anmelden, da sie nicht wissen was dein statischer Passwortteil ist.
Wird die Datenbank von meine-traumautos zusätzlich gehackt, haben sie zwar deinen roten Teil identifiziert, aber ohne blaues amazon nützt ihnen das bei amazon immer noch nichts.
Sollte deine Putzfrau nun aber Verbindung zu den Hackern haben, hast du natürlich verloren.
Also regelmäßig die Passwörter ändern könnte nicht schaden.

Warum Papier ?
Ein Hacker klaut nicht nur die Passwörter sondern hinterläßt meistens auch noch Nettigkeiten auf der kompromittierten Webseite.
Sollte er nun in der Lage sein deinen Passwortsafe zu hacken, muss er nicht erst ein Verhältnis mit deiner Putzfrau anfangen um an den blauen Teil zu gelangen.


Privra hat geschrieben:...was richtest Du Deinem Sohn ein, weil Du weißt, dass er damit auch in der Administrierung klar kommt, wenn er Dich nicht erreicht ...
Durch persönliche Umstände habe ich keinen ausreichenden Einfluss mehr auf die Kids, aber es hat gereicht, damit sie ein Dagobert.Duck@... und Daisy.Duck@... als eMail eingerichtet haben, weil Donald.Duck@... schon belegt war. ;-)
Als Meldeadresse dann Entenhausen und Geldspeicherstrasse 1.

eMail-Adressen kosten nichts, der Anbieter liest mit (steht bei gmail gross in den AGBs, jeder Google-Account hat eine gmail-Adresse, aus dem Grund dürfen sie zB nicht in Entwicklungs-Mail-Verteilern bei einigen Kunden aufgenommen werden), aber für ein "Kommt Michael, hab auch 10 Flaschen Bier hier und 2 Dosen Cola ?", "Michael kommt heute um 21:00 Uhr vorbei, kann aber nicht lange bleiben, werden nur 8 Flaschen köpfen ;-)" reicht es und das SEK rückt nicht aus.
Sie wüßten ja noch nicht mal wohin :-D
Sofern die Mails nicht über das Handy gecheckt werden :lol:

Eine Lösung welche administriert werden muss ist keine Lösung.
Es muss funktionieren, mit einem einfachen Befehl/Klick startbar sein.

Ich habe mal für jemanden eine komplette viruelle Umgebung aufgebaut.
Der physikalische PC simulierte mehrer PCs, so zB eine Firewall mit Contentfilter, einen TOR-Client, einen Banking-Client, einen Download-Client, und etwas zum surfen.
Bis auf den TOR-Client mussten alle Internetpakete durch den Contentfilter, um Schadsoftware im Internetstrom raus zu filtern.
Da allein die Verwendung eines Download-Client schon strafbar sein kann, ging dieser zusätzlich über einen Proxy in Bogota (oder war es Panama ?), die haben kein Auslieferungs-/Auskunfts-Vertrag mit Deutschland.

Wer Onlinebanking macht ist selten gleichzeitig die neusten MP3 am runter laden, wer per TOR surft lädt zwar, aber wird nicht unbedingt eMails checken.
Somit lief also immer nur der Contentfilter-vPC und einer der weiteren vPCs
Hat die Hardware geschafft, alles startbar über ein kleines Auswahlmenü.
Durch die Kapselung in eigenständige vPC konnte zB auch ein Facebook aus der Surfmaschine nicht auf die Bankdaten der Banking-Maschine zugreifen.
Ein Download via Bittorrent und die TOR-Maschine waren die einzige Speichermaschinen. Nur sie konnten auf ihre virtuelle Festplatte speichern, damit man die Filme auch gucken konnte ;-)
Alle anderen waren nach dem Ausschalten wieder jungfräulich, so hatte ein Virus auf dem Banking-PC keine Chance.
Und wenn der Film geguckt war, gab es einen Menüpunkt welche auch die Download- und TOR-Maschine wieder zurück setzte.

Es ist Aufwand die entsprechende Maschine aus dem Menü auszusuchen, etwas zu warten bis sie gestartet waren, klar, aber ist er vertretbar ?
Hast du viel Geld in deine Hardware gesteckt, dann kannst du alle Maschinen gleichzeitig laufen lassen, und nebenbei mit dem Hauptsystem noch Fotos bearbeiten.
Warst du etwas sparsamer, dann halt nicht. Sicherheit kostet, entweder Geld oder Zeit.

Mein Bruder (Schlosser, Schweisser, Mathe 4) hat UnityMedia, da wird die Adresse nicht jedes mal neu vergeben wenn du die Box aus und wieder ein schaltest.
Wenn du nun aber auf gewissen Servern was runter laden willst, dann kannst du nur 100MB pro 90min laden.
So ein Film hat aber etwas mehr und wer will schon 2 Tage warten bis der Film komplett ist.
Also Aus/Einschalten der Box bringt nichts, andere Lösung musste her.
Man gibt dem Computer eine neue Hardwareadresse und meldet der Box somit ein neues Gerät.
Die Box denkt es ist ein neues Gerät und vergibt eine neue Adresse :-)

Die ganze Lösung war aber auf max 14 Teilstücke begrenzt, dann konnte UnityMedia keine Adressen mehr liefern und die Nachbarn nicht mehr surfen da alle Adressen in Benutzung waren.
War umständlich, aber dafür konnte er abends dann den Film sehen.
War ein "Einzeiler" welcher auf dem Desktop abgelegt und bei Bedarf doppelt geklickt wurde.


Privra hat geschrieben:...was empfiehlst du Mama (bitte nicht auf der Kommandozeilenebene) ? ...
Was Mama mit ihren Daten macht ist mir aus o.g. Gründen mittlerweile egal.
Nachdem der Trainer meines Juniors in ihrer Facebookgruppe ein Eisbärfell-Foto mit eindeutiger Absicht von sich gepostet hat und dies von der Ehefrau eines grossen Medienkonzerns aus Gütersloh gesehen wurde, welche wiederum Kundin meiner Ex ist, gab es dort doch Erklärungsbedarf und gewisse Unstimmigkeiten.

Aber was hast du gegen die Kommandozeile ?
Was ist eindeutiger ? "Klick mal oben links auf das Zeichen neben dem Wort Filter, dann klickst du auf IP-Adresse aufnehmen, dann klickst du auf Ban und dann trägst du die Adresse 1.2.3.4 ein und klickst auf Okay" "Nein nicht im Browser sondern auf der Webseite deiner Anwendung" oder ein einfaches "Unten links auf Start/Ausführen/cmd und dann gibst du ein fail2ban set DDOS banip 1.2.3.4"

Vor allem kann man letzteres programmieren und auf einen ShortCut/Verknüpfung auf den Desktop legen welcher dann bei Bedarf ausgeführt wird.


Privra hat geschrieben:...Welcher Passwortmanager wäre z.B. empfehlenswert?...
siehe oben



---
Privra hat geschrieben:...Was machst Du um Dich "sicherer" im Netz und bezüglich Deiner Daten zu fühlen, ...
Diesen Satz habe ich mal aus dem Verlauf rausgelöst, dies ist die Kernfrage und sollte alle interessieren.
Daher auch nun nicht mehr DU sondern IHR

Die ultimative Antwort lautet: NACHDENKEN.

Denkt euch nicht aus was man mit euren Daten machen könnte, geht davon aus es wird gemacht, wenn nicht jetzt dann später.

Möchtet ihr eure Vibratordaten im Netz haben ? Welchen Sinn hat es für euch ? Denkt nach, fühlt ihr euch gut dabei ?

Warum zahlt ihr mit Kreditkarte und/oder Payback-Card euren Einkauf ? Trägt der 20€-Schein so sehr auf, sind die 3 Punkte es wert ihnen zu zeigen dass ihr schwanger seit, weil ihr keine OBs mehr kauft, oder das euer Zigarettenkonsum auf 2 Schachteln am Tag hoch gegangen ist und dank dem JointVenture mit der Krankenkasse gleich eine Risikozulage fällig wird ?

Warum akzeptiert ihr die Blackbox in eurem Auto um ggf. 3% Versicherungsrabatt, sofern ihr nicht stark gebremst habt, zu bekommen ?
Ist es so egal, dass eure nächtliche Autobahn-Fahrt am Unfallschwerpunkt Bad Eilsen ein erhöhtes Risiko darstellt und ihr deswegen 5% Aufschlag haben könnt ?
Stimmt, ein Münchner wird nie in Hannover sein, aber seit ihr euch da so sicher ?

Warum gibt es eine Firma welche die Aufgabe hat, euren Preis zu finden ?
Seit ihr bereit in einem Webshop für ein Produkt im Wert von 100€ auch 100€ zu zahlen aber keine 200, dann wird beim nächsten Mal das Produkt für 150€ angeboten.
Kauft ihr nicht ? Dann vllt 130€ ? Bingo, Zuschlag mit Zähneknirschen, aber glaubt nicht, dass euch noch jemals ein Produkt für 100€ angebotet wird, wenn ihr bereit seit 130% zu zahlen.
Da kostet euch alles 130% vom normalen Wert.
Wie sie euch identifizieren ? Dank Cookie/Flash/BrowserFingerprinting/uBeacon/eure Handynummer/... alles kein Problem

Denkt nach, das Netz vergisst nie, die Kundendatenbank ist das Kapital einer Firma.
Was jetzt noch nicht vorstellbar ist, wird in 4 Monaten implementiert und ist in 6 Monaten Standard.
Ihr bekommt eure Daten nicht zurück, ihr könnt nicht wieder unsichtbar werden, ihr könnt nur Gras über die Sache wachsen lassen und sie nicht mit neuen Daten versorgen.

Zahlt nicht mit Karte, verschlüsselt eure Nachrichten, chattet nicht bei einem OneCentralServer-Anbieter, installiert euch nicht jeden neuen Schei... auf euer Handy und wenn doch, lest was es für Berechtigungen braucht und ob ihr die Anwendung dann immer noch so dringend braucht.

Installiert eure Sicherheitsupdates, verschlüsselt eure Backups, nehmt verschiedene komplizierte Passwörter welche ihr zyklisch ändert, macht nicht alles mit dem Handy, haltet eure Daten und Geräte auseinander.

Denkt über weitere eMailadressen nach, ich bekomme seit ein paar Tagen SPAM auf "Bestellung_bei_ZSF@....." also haben sie die Adresse verkauft oder sind gehackt worden.
Ich schmeiss die Adresse weg und Ruhe ist.

Muss jedes Ziel über die Autobahn erreicht werden wo die Mautbrücken die Kennzeichen scannen und somit Bewegungsprofile erstellt werden können ?
Die Bundesstrasse ist auch nicht die Lösung, achtet mal auf die kleine Kameras an den Ampeln, noch liegen die Bilder getrennt zur Verkehrsflusssteuerung in den Kommunen vor, aber in 10 Jahren vllt nicht mehr.
Warum hat keiner gegen die automatische Gesichtserkennung auf öffentlichen Plätzen seine Stimme erhoben ?
Ist es euch so egal das euer Gesicht nun schon 3x mit einem bekannte Terroristen auf einem Bild zu erkennen war und sie euch deswegen morgen die Bude umpflügen ?
Ist es euch so egal das euer Nummernschild schon drei mal an einem bekannten Strassenstrich aufgefallen ist ?

1986 war die grosse Volkszählung im Westen und die Leute haben dagegen demonstriert.
1987 wurde der maschinenlesbare Personalausweis eingeführt und es war verboten worden die Fingerabdrücke zu erheben/speichern.
2017 bekommst du keinen Ausweis mehr ohne Abgabe der Fingerabdrücke.
2047 Opa, warum hast du damals nichts dagegen getan als sie unsere Freiheit für ein paar Rabatte und eine imaginäre Sicherheit aufgaben?

Daten sind das Öl das Neuzeit, mittlerweile gibt es die Aussage, dass die Daten dem gehören der sie erstellt.
Also mein Herzschlag = meine Daten ? Nein, falsch verstanden, zwar mein Herzschlag, aber Garmin erhebt und erzeugt somit die Daten und denen gehören sie dann, nebst Verwertungsrechten.
Wir verkommen zum Melkvieh und suchen uns unseren Schlachter noch selber aus.

Und wenn sie mich jetzt nicht verhaften, dann mache ich nun Feierabend.
Hat mich 5Std meines GLZ-Kontos gekostet, wird den Chef freuen.
Was man nicht kennt, kann man nicht vermissen
Was man nicht hat, kann man nicht verlieren
Was man nicht besitzt, kann einem keiner wegnehmen
(Ralf 1968- )
Bj '92z.Zt ~79000kmSprit 5,5-7 l/100km
Verfügbarkeit Bild des Forums.
Benutzeravatar
Ernst.on.Tour
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 4356
Bilder: 294
Registriert: Fr Aug 27, 2010 14:28
Wohnort: Nabel der Welt OWL

Re: Der Anfang vom Ende ?

Beitragvon Privra » Di Mai 09, 2017 21:22

Ralf: DANKE! und mindestens ein Bier in Aussicht beim nächsten Wiedersehen... das muss ich jetzt alles erst mal sacken lassen....
Durcharbeiten, durchdenken und so möglich umsetzen ...


Jens
Danke, dass Sie mich gelesen haben, Sie haben eine kleine Signatur sehr glücklich gemacht
Privra
Forumsrentner
 
Beiträge: 926
Bilder: 1
Registriert: Sa Jul 19, 2008 21:24

Re: Der Anfang vom Ende ?

Beitragvon Ernst.on.Tour » Do Mai 11, 2017 12:24

Manche Dinge brauchen aber auch etwas länger als 4 Monate um zur Gefahr zu werden, ...

Deutschlandfunk am 24.5.2016 hat geschrieben:...Einfach mit dem Smartphone ein Foto von irgendjemandem machen - ob in der U-Bahn oder im Café -, das Bild in der App "FindFace" hochladen. Und ein paar Sekunden später bekommt man den Namen der fotografierten Person angezeigt. Jedenfalls dann, wenn sie bei "Vkontakte" aktiv ist, dem sozialen Netzwerk, das in Russland extrem populär ist, einem Gegenstück zu Facebook.
...
Die Technik ist ausgereifter als bisherige Programme, in einem Wettbewerb kam die russische Software auf eine Erfolgsquote von 73 Prozent.
...
Denn auch Polizei, Geheimdienst und Sicherheitsfirmen haben Interesse an der Gesichtserkennung in Echtzeit.
...


... dann aber richtig

Heise am 11.5.2017 hat geschrieben:Auf der Entwicklerkonferenz Build 2017 stellt Microsoft viele neue Dienste vor, .....

Der Video Indexer erkennt automatisch, welche Personen in einer Szene zu sehen sind, dank OCR und Spracherkennung transscribiert er die gesprochenen oder geschriebenen Worte und kann diese einzelnen Sprechern zuordnen. Fremde Sprachen lassen sich automatisch übersetzen und über eine "Sentiment Analysis" kann die Software sogar feststellen, ob eine Person gegenüber einem Thema positiv oder negativ eingestellt ist. ....

Der Video Indexer legt besondere Keywords in einer Datenbank ab. Einmal analysiert, lassen sich anschließend Videos nach bestimmten Personen, gesprochenen Wörtern und besonderen Keywords durchsuchen. ...

Bislang lassen sich nur aufgezeichnete Filme analysieren, man arbeite aber an einer Echtzeitanalyse der Streams von Überwachungskameras. Für die kommerzielle Nutzung halte man eine Datenbank mit den Gesichtern von rund 170.000 "berühmten" Personen vor, die ohne ein weiteres Anlernen vom Video Indexer erkannt würden. Unbekannte Personen muss der Anwender bei ihrem ersten Auftauchen selbst identifizieren, fortan werden sie vom Algorithmus erkannt....

In Bezug auf die Überwachung am Arbeitsplatz erklärte Jäger, diese sei für sicherheitsrelevante Bereiche gedacht und setze stets die Inkenntnissetzung und das Einverständnis der Mitarbeiter voraus. Allerdings könne Microsoft nicht überprüfen, ob sich die Firmen auch tatsächlich daran halten. ....

"Wir können derzeit zwar die Spieler auf einem Fußballfeld tracken, aber nicht die zigtausend Zuschauer im Stadion."


Ich hoffe mal das es sich um einen verspäteten Aprilscherz handel, technisch machbar wäre es wohl, aber ob Microsoft das hinbekommen würde ?
Deren Datenbank mit 170.000 berühmten Gesichtern die ohne Anlernen im Video erkennbar sind, könnte man doch auch gegen die Personalausweis-Bilddatenbank austauschen.
Dann das Video der letzten Demo "gegen die Beschneidung der Grundrechte auf informationelle Selbstbestimmung" oder "Gegen die Videoüberwachung von öffentlichen Plätzen" und man hat die Querulanten gleich mit Namen und Anschrift.
Die werden sich dann den nächsten Besuch einer Demo schon überlegen, wenn sie im Vorfeld mit verstärkten Kfz-Kontrollen, erkennungsdienstlicher Erfassung und Platzverboten geärgert werden.

Technik kann nicht aufgehalten werden, was machbar ist wird gemacht werden, aber muss es denen durch die Erlaubnis der Kennzeichenscans/Videoaufzeichnungen öffentlicher Plätze/... noch so leicht gemacht werden ?

"Wer wesentliche Freiheit aufgeben kann um eine geringfügige bloß jeweilige Sicherheit zu bewirken, verdient weder Freiheit, noch Sicherheit." (Benjamin Franklin 1706-1790, Erfinder des Blitzableiters UND einer der Gründerväter der Vereinigten Staaten)



Ach ja, @Jens du hast PN
Was man nicht kennt, kann man nicht vermissen
Was man nicht hat, kann man nicht verlieren
Was man nicht besitzt, kann einem keiner wegnehmen
(Ralf 1968- )
Bj '92z.Zt ~79000kmSprit 5,5-7 l/100km
Verfügbarkeit Bild des Forums.
Benutzeravatar
Ernst.on.Tour
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 4356
Bilder: 294
Registriert: Fr Aug 27, 2010 14:28
Wohnort: Nabel der Welt OWL

Re: Der Anfang vom Ende ?

Beitragvon Pullemer » Fr Mai 12, 2017 08:52

Über den Artikel mit der Gesichts- und Spracherkennung bin ich heute morgen auch gestolpert.
Jedes Video, welches in die Cloud von Microsoft geladen wird, lässt sich damit analysieren und die Ergebnisse können (und werden vermutlich) in einer lernenden und wachsenden Datenbank gespeichert. Nirgendwo im Artikel steht beschrieben, dass das nicht gemacht wird, der logische Schluss daraus ist, dass diese Informationen ausgewertet und gespeichert werden. Vermutlich steht auch in den AGBs irgendwo versteckt, dass Videos auch ausgewertet werden dürfen, um einen Mehrwert für den Dienstanbieter zu schaffen und dass der Dienstanbieter das Recht hat, alle Videos auszuwerten. Wenn das nicht heute drinsteht, dann kommen die Änderungen der AGBs irgendwann. Da niemand weiß, wo die Daten tatsächlich liegen, bestimmt gibt es auch eine Kopie im Land des Softwareherstellers, dürfen die Informationen dann auch ganz legal von den dortigen Geheimdiensten ausgewertet werden.

https://heise.de/-3710352 hat geschrieben:...Als Beispiele für Firmen, die die Video-Analyse-Technik bereits nutzen, nannte Microsoft zum einen Genetec, einen US-Spezialisten für Video-Überwachungssysteme, sowie Ooyala, die sich auf die Kommerzialisierung von Video-Angeboten im Web spezialisiert haben...

Da freuen wir uns, nicht nur zur Überwachung, nein auch zur gezielten Werbung werden wir beglückt.

https://heise.de/-3710352 hat geschrieben:...Bislang lassen sich nur aufgezeichnete Filme analysieren, man arbeite aber an einer Echtzeitanalyse der Streams von Überwachungskameras...

Da kann dann das beliebte Skype, gehört auch zu Microsoft, zur Quelle vielfältiger Informationen werden.

Es hilft leider nicht, sich nicht im Internet zu zeigen, mit der um sich greifenden Totalüberwachung und den immer weiter gehenden Auswertungsmöglichkeiten ist auch der öffentliche Raum der direkten Kontrolle unterworfen. Mit Alexa und Co, Smartphone und moderner Glotze ist dann auch der private Raum nicht mehr geschützt, die Orwell'schen Visionen sind Schnee von gestern.
Sevenfifty Bild- Burgmann 400 Bild
Benutzeravatar
Pullemer
Alteisen
 
Beiträge: 204
Bilder: 9
Registriert: Di Jul 07, 2015 17:51
Wohnort: 50259 Pulheim

Re: Der Anfang vom Ende ?

Beitragvon BikerFX13 » Fr Mai 12, 2017 09:55

Privra hat geschrieben:Technik kann nicht aufgehalten werden, was machbar ist wird gemacht werden, aber muss es denen durch die Erlaubnis der Kennzeichenscans/Videoaufzeichnungen öffentlicher Plätze/... noch so leicht gemacht werden ?


Ernst.on.Tour hat geschrieben:Mit Alexa und Co, Smartphone und moderner Glotze ist dann auch der private Raum nicht mehr geschützt, die Orwell'schen Visionen sind Schnee von gestern.


Scheiße beängstigend wohin wird die Reise gehen !?
Gruß Torsten
Benutzeravatar
BikerFX13
Alteisen
 
Beiträge: 195
Bilder: 39
Registriert: Fr Nov 18, 2016 21:40
Wohnort: Ruhrgebiet Ost

Re: Der Anfang vom Ende ?

Beitragvon BikerFX13 » Fr Mai 12, 2017 10:04

Und hier sieht man wie ein dreher dem falschen zugeordnet werden kann:

das erste Zitat ist von Ernst und das zweite von Pullemer.
Wenn dann mal einem das falsche Gesicht zugeordnet wird, ja dann viel Spaß.
Wunder der Technik.
Gruß Torsten
Benutzeravatar
BikerFX13
Alteisen
 
Beiträge: 195
Bilder: 39
Registriert: Fr Nov 18, 2016 21:40
Wohnort: Ruhrgebiet Ost

Re: Der Anfang vom Ende ?

Beitragvon Ernst.on.Tour » Fr Aug 25, 2017 14:37

Welch ein Zufall, gestern Abend brachten sie auf 3sat noch Fahrenheit451 und heute morgen wird das Verbot der linksradikalen Internetseite linksunten.indy... verkündet. :mrgreen:

Unbetrachtet der Inhalte der Webseite, halte ich die Art und Weise wie sie es gemacht haben, für sehr bedenklich.
Egal ob Links oder Rechts, ob Dackelzüchter, Fussballverein oder sonst was, es kann auf diese Weise JEDEN Treffen.


http://www.spiegel.de/politik/deutschland/linke-website-linksunten-indymedia-von-innenministerium-verboten-a-1164429.html hat geschrieben:Es ist ein schwerer Schlag gegen die links-extreme Szene in Deutschland: Das Bundesinnenministerium hat nach SPIEGEL-Informationen die Internetseite "linksunten.indymedia.org" am Freitagmorgen verboten. Die entsprechende Verfügung nach dem Vereinsgesetz ....

http://www.stern.de/politik/deutschland/internetplattform-innenministerium-verbietet--linksunten-indymedia-org--7592688.html hat geschrieben:...Beim Verbotsverfahren gegen die Plattform wandten die Sicherheitsbehörden einen Kniff an: Förmlich soll es sich um ein Vereinsverbot handeln - die Betreiber wurden demnach von den Behörden als Verein eingestuft....

http://www.sz-online.de/nachrichten/waffen-bei-betreibern-von-linksuntenindymediaorg-gefunden-3758310.html hat geschrieben:...Darunter seien Messer, Schlagstöcke, Rohre und Zwillen, sagte Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) am Freitag in Berlin. Der Minister bestätigte das Verbot der Plattform. "Der Weiterbetrieb der Seite ist ab sofort eine Straftat", sagte er. "Das von mir angeordnete Verbot dient der Zerschlagung der Vereinsstruktur und der Beschlagnahmung des Vermögens."


Obwohl linksunten kein Verein war (§21 BGB: Verein "...erlangt Rechtsfähigkeit durch Eintragung in das Vereinsregister.."), wurden sie vom Staat dazu gemacht (Vermutung: §22 BGB: Verein "...wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb ..., erlangt in Ermangelung besonderer bundesgesetzlicher Vorschriften Rechtsfähigkeit durch staatliche Verleihung..:")
Dafür werden wohl Werbeeinnahmen, Patche, Aufkleber, Shirts, ... herhalten müssen.


War da nicht was mit Vereinsverbot nur für die 1%-Rocker ?
War doch so, oder ? War doch der Unkenrufer/Schwarzmaler/Aluhutträger/Troll/....

EoT am 14.12.2016 hat geschrieben:...In der PDF steht auch noch eine schöne Begründung mit Beispiel
Vereinigungen, insbesondere im Bereich der kriminellen Rockergruppierungen, können einen Deckmantel für vielfältige Formen der schweren und organisierten Kriminalität, wie zum Beispiel Menschenhandel und Drogengeschäfte bieten.
Dem soll durch eine Verschärfung des Vereinsgesetzes entgegengetreten werden. Kennzeichen verbotener Vereinigungen sowie solche, die mit denen eines bereits verbotenen Vereins im Zusammenhang stehen, sollen von anderen Gruppierungen im Bundesgebiet nicht mehr weiter genutzt werden.

Die Begründung ist aber nicht Bestandteil des Gesetzes, es ist also nicht auf "kriminelle Rockergruppierungen" beschränkt....


EoT am 21.12.2016 hat geschrieben:...Und um es noch mal ganz deutlich zu sagen, die geplante Änderung im Vereinsrecht bezieht sich nicht ausschliesslich auf "Rocker", sondern auf alle Vereine...


EoT am 15.03.2017 hat geschrieben:...das geänderte Vereinsgesetz tritt in Kraft...
...Man beachte, dort steht nichts von den so gerne als Grund vorgeschobenen 1%-Rockern, das Gesetz ist so auch auf Dackelzüchtervereine und/oder Häkelclubs anwendbar....


... und es soll jetzt keiner sagen ich hätte nicht davor gewarnt ! :evil:



:!: :!: !! Noch einmal, egal was die auf ihrer Webseite geschrieben haben, aber sie durch den Staat zu einem Verein zu erklären und sie dann mit Hilfe des Vereinsgesetzes zu verbieten, ist eines Rechtstaates unwürdig. :!: :!:

/* edit: und so schnell wird dein demokratischer Kommentar von letzter Woche zum Eigentor. :-(
Selbst nur die Besucher der Webseite wollten sie haben.

In Deutschland wäre der Richter zur Freigabe der Daten nicht nötig gewesen, da reicht das Vereinsgesetz
https://m.heise.de/newsticker/meldung/Richter-gewaehrt-US-Regierung-Zugriff-auf-Nutzerdaten-einer-Trump-Protestseite-3812630.html */
Was man nicht kennt, kann man nicht vermissen
Was man nicht hat, kann man nicht verlieren
Was man nicht besitzt, kann einem keiner wegnehmen
(Ralf 1968- )
Bj '92z.Zt ~79000kmSprit 5,5-7 l/100km
Verfügbarkeit Bild des Forums.
Benutzeravatar
Ernst.on.Tour
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 4356
Bilder: 294
Registriert: Fr Aug 27, 2010 14:28
Wohnort: Nabel der Welt OWL

Re: Der Anfang vom Ende ?

Beitragvon Peter R. » Sa Aug 26, 2017 18:29

Hallo Ralf

Also das diese Internetseite dichtgemacht wurde, finde ich erst einmal sehr gut!!
Wie du es beschreibst, das es gemacht wurde, ist dann natürlich eindeutig der falsche Weg.
Dazu hätte doch schon der Aufruf zur Gewalt und zu Straftaten reichen müssen. Das wozu auf dieser Seite teilweise aufgerufen wurde war in meinen Augen Terrorismus vom feinsten. Wenn das nicht ausreicht, und man solche Umwege gehen muß ist eines Rechtsstaates unwürdig. Was noch viel peinlicher ist, ist das nur der Deutsche Teil geschlossen wird. Die Seite an und für sich aber wohl noch weiter bestehen bleibt. Soweit ich das verfolgt habe.
Viel Schlimmer finde ich allerdings, das und vor allem welche Parteien sich zu welchen Kommentaren haben hinreissen lassen. Gerade angesichts dessen was gerade in Hamburg los war...

Tja und wie ich gerade gelesen habe, ist die Seite zumindest wieder online. Wenn auch auf einem Server in Kanada. Mal sehen was weiter passiert, und wie lange die Seite erreichbar bleibt...

Gruß Peter
BildBild Hawaiianer und Putzmuffel....BildBild
Achtung Stammtischänderung!! https://www.cbsevenfifty.de/viewtopic.p ... 753#p55753
Benutzeravatar
Peter R.
Moderator
 
Beiträge: 5435
Bilder: 1344
Registriert: Do Okt 16, 2008 11:57
Wohnort: Schifferstadt

Re: Der Anfang vom Ende ?

Beitragvon horsepower » Mo Aug 28, 2017 08:50

Ich hab' das jetzt selbst nicht so richtig verfolgt, aber wenn Ralf's Faktensammlung einigermaßen belastbar ist, haben wir genau den Fall, den manch einer der notorischen "Schwarzseher" prophezeiht hat, oder?
Übrigens braucht es keine Eintragung, um als Verein zu gelten. Jeder (auch lose) Zusammenschluss von Individuen zur Verfolgung eines gemeinsamen Zieles ist rechtlich als "Verein" zu werten. Die Eintragung in's Vereinsregister bringt dem Verein lediglich die Rechtsfähigkeit, d.h. der Verein als "Instituition" kann rechtlich agieren / verantwortlich sein. Ohne Rechtsfähigkeit trifft es ggf. die einzelnen Mitglieder als Person.

Wehret den Anfängen ? Dafür ist es wohl schon zu spät.

Vergebt Euer nächstes Kreuzlein bitte mit Bedacht!
Benutzeravatar
horsepower
Forumsrentner
 
Beiträge: 826
Registriert: Do Jan 25, 2007 17:51
Wohnort: Mittelfranken

Re: Der Anfang vom Ende ?

Beitragvon Panik » Mi Apr 11, 2018 21:03

DER ANFANG VOM ENDE - JETZT BALD LIVE AN IHREN TV-GERÄTEN
TRUMP VS. PUTIN - DER "LETZTE" BLOCKBUSTER :!: :? :shock:

Echt bitter was gerade abgeht, und keiner weiß wo es hinführt :|
Wollte mich ja eigentlich über das neue Bayerische Polizeigesetz aufregen (Bayern - Was die
Türkei und Ungarn können, können wir schon lange) :evil:
aber die Gefahr USA-Russland ist dann doch gravierender :!:

Viele Grüße
Bild

Baujahr ´96
Farbe: Tasmania Green Metallic
Reifen: Pilot Road 4
Verbrauch: 4,8 - 6,0 Liter
Außerdem: Honda CB 550 F1, Bj.´76, Opel Omega A2, Bj.´93

Und zwischen den Knien ein Tank voll Benzin !
Benutzeravatar
Panik
Methusalem der SF-Szene
 
Beiträge: 4397
Bilder: 227
Registriert: Di Nov 06, 2007 00:27
Wohnort: Gemünden am Main

VorherigeNächste

Zurück zu Smalltalk Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron